Seite 12 von 17 ErsteErste ... 29101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 163

Thema: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

  1. #111
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.152

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    * Die Werte sind noch nicht reif seit der Senkung.
    * Ich sehe keine Unterfunktion.
    * Die TRAK mögen niedriger sein (nicht halbiert), sie sind aber klar positiv und Schwankungen sind da auch möglich.
    * Dein TSH ist gerade mal eben ein klein wenig da, noch keineswegs konform mit den freien Werten.

    Du handelst natürlich ganz wie du willst. Ich bin, falls gefragt, sicher nicht für irgendwelche Kurzschlusshandlungen. Dein Bauchgefühl und deine Panik sprechen eine andere Sprache als deine Werte. Plus mittendrin auch noch Pillentage ...

  2. #112
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    297

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Hallo Juli,

    war das so eine Pille, die die weiblichen Hormone gegen Null fährt, damit die Endometriose ausheilen kann? Hab ich damals nach der OP in Form von Spritzen bekommen. Das hat bei mir sehr gut gewirkt, danach war endgültig Schluss mit dem Thema Endometriose. Aber die psychischen Auswirkungen der Hormonschwankungen sind natürlich nicht zu unterschätzen, die habe ich auch ordentlich gespürt.

    LG Luise

    P.S. Die Hemmer würde ich bei den niedrigen fT4 jetzt auch etwas reduzieren. Bin mir nur nicht sicher, ob gleich so viel.

  3. #113
    Benutzer
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    247

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Klar Panna, aber das ist doch eine Verbesserung. Der tsh war letzte Woche noch nicht da und die Werte auch nicht so tief. Bei mir schlägt schon immer alles recht schnell an. Ich habe innerhalb einer Woche sehr oft schon Werteänderungen.

    Du würdest GAR NICHT reduzieren? Aber ich bin doch mit 17,5 jetzt schon innerhalb einer Woche fast zu tief. Die Werte sind von Donnerstag.
    Psyche und Befinden kommt vermutlich von der Pille.

    Das ist jetzt wirklich schwierig. Ich bin komplett überfragt. Freu mich aber über die richtige Richtung.

    Was würdest du denn jetzt machen Panna? Welche Dosis?

  4. #114
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.152

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Aber ich bin doch mit 17,5 jetzt schon innerhalb einer Woche fast zu tief.
    Eine Woche bei 17,5? Wie denn?

    Du schreibst: BE war am Donnerstag, mit einer Woche Abstand zu letzten BE. Der Donnerstag war der 1. August.
    Die BE davor war der 24. August. Über die Senkung haben wir erst am 25.-26. Juli gesprochen. Seit wann nimmst du jetzt eigentlich die gesenkte Dosis?

    Nehmen wir mal an, vielleicht seit dem 26.7., das sind bis zur BE am 1.8. 6 Tage. In diesen 6 Tagen: einmal 27 mg, zweimal 10 mg, also vielleicht 3 volle Tage 17,5 vor der BE am 1.8. Chaotisch wäre nicht so schlimm, aber die Dauer?

    Bei mir schlägt schon immer alles recht schnell an. Ich habe innerhalb einer Woche sehr oft schon Werteänderungen.
    Ja natürlich. Die hat jeder. Aber das ist nicht der Punkt, der Punkt ist das volle Ankommen der Dosis und das dauert eben ca. 14 Tage. OK, 12 nehmen wir auch. 10 nur bei extrem hoher Dosis.

    Aber 6-7 Tage? Ich halte es für mich echt nicht vertretbar, auf Grund dieser Einnahme, vor allem deren Dauer vor der vorschnellen BE, irgend etwas zur Dosisänderung zu sagen. Würde ich ja gerne, wie immer - aber das geht nicht. Du bist panisch, und Panik ist kein guter Ratgeber. Ich verstehe nicht, warum du die BE gemacht hast ...
    Geändert von panna (05.08.19 um 18:16 Uhr)

  5. #115
    Benutzer
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    247

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Ach so meinst du das mit der Dauer. Ich dachte immer Werteänderung = Ankommen. Da haben wir jetzt aneinander vorbei geredet..Danke für die Erklärung.

    Ich bin gegangen weil es mir plötzlich sehr schlecht ging und ich solche psychischen Symptome nur bei schlechten Werten habe. Und, das ist aber neu, scheinbar bei Beginn einer Pille. Da das aber auch da noch ich vorkam, musste ich die SD ausschließen. Ich habe leider mehrere massive Baustellen.

    Nun Gut, jetzt muss ich irgendwie weiter machen..Ich schlafe jetzt leichter, weil ich weiß die Werte sind stand Do ok und die Pille ist richtigerweise abgesetzt. Seit gestern geht es mir auch leicht besser.
    Geändert von Juli2015 (05.08.19 um 18:49 Uhr)

  6. #116
    Benutzer
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    247

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Hallo,

    neue Werte nach 13 Tagen.
    Hausarzt BE 15.8. unter 12,5

    Tsh: 1,03
    Ft3: (1,9-5,0) 2,6
    Ft4: (0,8-2,3) 1,0

    (für mich als Notiz Nuk ca ft3: 5,0 ft4: 13)

    Ich habe mich das letzte Mal entschieden aauf 12,5 zu senken..Was in diesem Fall richtig war denke ich. Der TSH ist auch wieder zurück.

    Definitiv halten oder?

  7. #117
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.152

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Falls du die Messeinheiten deiner HA-Werte in die Messeinheit des NUK-Labors umgerechnet hast: Das ist komplett wertlos (ich weiß jetzt nicht mehr genau, ob ich das schon geschrieben habe). Man rechnet dabei eine Messeinheit in die andere Messeinheit um, mehr ist das nicht, denn der eigene Wert wird durch die laborspezifische Spanne des Referenzbereichs mitbestimmt. Plus natürlich durch die womöglich komplett andere Messmethode.

    Beispiel: HA-Referenzbereichspanne ist 0,8-2,3 ng/dl. Das ergäbe, umgerechnet in die NUK-Spanne, 10-29 pmol. Der NUK hat aber 10-25 pmol, die Spanne ist enger als beim HA. Und da haben wir über sonstige bestimmende Unterschiede (Messmethode) noch gar nicht geredet. Dein Wert ist strikt nur in Abhängigkeit vom Referenzbereich (und Messmethode) des Labors interpretierbar, beim NUK hättest du also nicht nur - aber allein schon wegen der unterschiedlichen Referenzbereichspanne keineswegs 13 bzw. 5.

    Nur eines ist sicher, nämlich dass du in etwa die gleichen freien Werte hast wie das letzte Mal beim HA, aber ein besseres TSH

  8. #118
    Benutzer
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    247

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Ja ich weiß, ich wollte es jetzt nicht jedes Mal dazu schreiben.

    Mir ist das klar, wir haben uns eine Umrechnung gebastelt und kommen damit gut für eine Interpretation zurecht. Bisher hat es so immer in die Nuk Reihe gepasst. Da das aber uns hilft und nichts allgemein gültiges ist habe ich es dieses mal nur als Notiz an mich notiert. Spanne ist mit einkalkuliert.

    Ich habe nur diese zwei BE Möglichkeiten und dieses Mal sogar selbst zahlen müssen. DH entweder gehe ich nur alle 4 Wochen zum gleichen Arzt oder muss den anderen Ref. Bereich grob nutzen. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht

    Würdest du die Dosis halten?
    Geändert von Juli2015 (16.08.19 um 19:25 Uhr)

  9. #119
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.595

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Ja, auf jeden Fall halten

  10. #120
    Benutzer
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    247

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Dankeschön! Wenigstens geht es wertemäßig jetzt mal voran.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •