Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    73

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Meine bisherige Hausärztin will gar nichts am Medikament ändern und die Endokrinologin wollte ja ausschließlich das Kombipräparat verschreiben.

    Ich will das auch ehrlich gesagt nicht alles alleine entscheiden, sondern ich möchte einen Arzt, der auch von sich aus auf Selen, Ferritin und Co guckt und Schilddrüse nach Befinden einstellt. Ohne, dass ich um jeden Wert betteln muss oder alles selbst bezahlen und verantworten muss.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.275

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Zitat Zitat von SanBa Beitrag anzeigen
    Ich will das auch ehrlich gesagt nicht alles alleine entscheiden, sondern ich möchte einen Arzt, der auch von sich aus auf Selen, Ferritin und Co guckt und Schilddrüse nach Befinden einstellt. Ohne, dass ich um jeden Wert betteln muss oder alles selbst bezahlen und verantworten muss.
    Zwischen "von sich aus" und "betteln müssen" gibt es noch die Option, dass man sachlich und direkt sagt, was man braucht. Manche Ärzte überzeugt das.

    Mit Selen wird dir sicher kein Arzt hinterher laufen, dessen Sinn bei Hashimoto wird mittlerweile eher bezweifelt. Was vermutlich die Gegenreaktion darauf ist, dass man sich vor 10 Jahren zuviel versprochen hat und bei Hashimoto pauschal 200 bis 300 µg empfohlen hat. Ich nehme eine niedrigere Dosis, und da muss man dann auch nicht ständig kontrollieren.

    Wenn man Natriumselenit nimmt, hängt das Ergebnis der Kontrolle wesentlich davon ab, wann man die letzte Tablette eingeworfen hat. Das ist ähnlich wie bei LT.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.238

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Zitat Zitat von SanBa Beitrag anzeigen
    . Ich will das auch ehrlich gesagt nicht alles alleine entscheiden, sondern ich möchte einen Arzt, der auch von sich aus auf Selen, Ferritin und Co guckt und Schilddrüse nach Befinden einstellt. Ohne, dass ich um jeden Wert betteln muss oder alles selbst bezahlen und verantworten muss.
    Da wirst Du wohl einen Privat Arzt konsultieren müssen, Kassenärzte machen so etwas nur in Ausnahmefällen. Ferritin ist allerdings eine Kassenleistung, alles andere kontrollieren die meisten Ärzte aber nicht oder nur auf Verlangen.

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    73

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Du kannst sie um Prothyrid bitten, damit kann man viel einfacher nur wenig T3 nehmen. Ein Viertel hat 25 mcg T4 und 2,5 mcg T3 (ich achtele es sogar).
    Ich denke schon, dass ein Kombi eine nette Sache* sein kann, nur eben nicht mit so viel T3.

    Es scheint so zu sein, dass T4 kombiniert mit T3 die Freisetzung von T3 etwas hinauszögert, was angesichts hoher Hormonspitzen bei T3-Gabe ein positiver Effekt ist. Nicht bekannt ist das ideale Mengenverhältnis T3:T4 für diesen Effekt (aber kleine Teildosis ist doch allemal besser als eine große). Siehe:

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...harmakokinetik


    Was wäre denn dann in meinem Fall eine passende Anfangs-Dosis, wenn ich Prothyrid und LT nehmen möchte?

    Ich kann morgens und mittags wirklich nüchtern meine Tabletten nehmen. Ohne T3 bräuchte ich wahrscheinlich 82,5 LT. Die 75 alleine waren zumindest letztes Jahr ja noch zu wenig.
    T3 würde ich gerne 3-4 Mal täglich nehmen. 7 Uhr, 13 Uhr, 19 Uhr?

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.238

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Ich sehe das auch eher so, dass du 81 LT eine Chance hättest geben können.

    Wenn du das nun nicht willst, würde ich mit nur sehr wenig T3 einsteigen und evtl. eben auch länger bei wenig bleiben. Erstmal 2,5 mcg und auch das in zwei Portionen nehmen, also morgens 1,25 mcg T3 (12,5 mcg Prothyrid) und 50 LT, abends vorm Schlafen 1,25 mcg T3 (12,5 mcg Prothyrid). Prothyrid kann man mit dem Exakt S Tablettenteiler halbwegs vernünftig achteln, bröseln nimmt man gleich mit dem kleineren Achtel mit. Das könnte man auf 3 x 1,25 erweitern - aber wie gesagt, ich würde der kleinstmöglichen Dosis durchaus eine Chance geben!

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    73

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Gefühlt (ich weiß, das ist nicht allzu aussagekräftig) macht mich T3 zu jeder Zeit außer eben während des Nachmittagstiefs deutlich munterer und fitter. Deswegen würde ich es jetzt nicht direkt wieder aufgeben wollen, sondern eben erstmal gucken was passiert, wenn ich eine vernünftige Dosis habe statt so riesig viel wie aktuell noch.

    Mit T4 allein hatte ich zwar kein so starkes Nachmittagstief, aber dafür ansonsten immer leicht vernebelt und müde im Kopf. Und musste mich ja trotzdem nachmittags hinlegen. Es war irgendwie weniger stark müde, aber dafür eben viel länger müde...

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.238

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Naja, probiere es. Wenn es nicht besser wird, würde ich immer im Hinterkopf behalten, dass es andere Ursachen geben könnte.

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    73

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Hast du Ideen, in welche Richtung man noch schauen könnte?

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.238

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Nein, ich mag nicht an dieser Stelle mit NEM um mich werfen. Was ich gerne mache, das ist ein Blick zurück, bezüglich der Dosisfindung. Da könnte man sich z.B. fragen:

    Rund 6 Monate später war ich wieder zur Kontrolle, wobei aber nur der TSH und ein kleines Blutbild getestet wurde.

    TSH 1,1

    Daraufhin wurde meine Dosis auf 75 erhöht.
    War das sinnvoll? Hat es was gebracht?

    Besser geworden ist im Prinzip alles, aber halt nur etwas besser. Statt eiskalt trotz fünf Decken ist mir jetzt kalt, wenn ich nur eine Decke habe und es sind nur noch Hände und Füße kalt statt Zittern am ganzen Körper.
    Erwartungen überprüfen?

  10. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    73

    Standard AW: starker ft4-Abfall unter Novothyral (Werte im Profil)

    Jein. Mir geht es mit Hormonen definitiv besser als ohne, aber optimal oder gut ist definitiv anders. Ich hatte eigentlich jedes Mal nach einer Dosiserhöhung zumindest kurzfristig eine Verbesserung. Dann oft Monate gewartet, ob sich dann noch weiter was tut, aber richtig gut ist es eben nie geworden.

    Was meinst du mit Erwartungen überprüfen? Dass ich mit weniger Symptomen
    auch zufrieden sein soll statt zu hoffen, dass es wieder gut wird?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •