Seite 5 von 9 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 82

Thema: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger wochen?

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.279

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    Ich würde da zur Sicherheit einen Ultraschall machen lassen.

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.158

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    Zitat Zitat von Verne61 Beitrag anzeigen
    10 kg die Woche - irre
    nimmst Du medis dafür?
    Nein, wirklich nur im Notfall. Ich habe ein kaliumsparendes Diuretikum, aber das haut mir den ohnehin eher niedrigen Blutdruck zusammen und ich wanke dann nur noch durch die Gegend. Bei Entwässerungstee geht es mir aber auch so, das Volumen sinkt.

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von TimeLady
    Registriert seit
    08.11.12
    Ort
    essen
    Beiträge
    674

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    ich meine ja nur das bei mir sonst keine beschwerden im bereich des oberbauchs waren ich aber auch noch nie so schnell so viel zugenommen hatte. montag 6.5.19 ist die ultraschall und genauere untersuchung. bin mal gespannt was da raus kommt. bei meiner letzten blutzucker messung war der jedenfalls total normal die ist aber auch schon 3 monate her.

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von helleborus63
    Registriert seit
    28.06.09
    Ort
    "Das Gehirn ist ein diskondierender Mechanismus" (Maria Semple)
    Beiträge
    1.410

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    Moin,

    ich hänge hier interessiert dran weil mir dieses Phänomen vor zwei Jahren auch "über Nacht" passiert ist.
    Komisch ist daß ich sogar noch Taille habe, aber eine richtige 9.-Monats-Kugel vor mir her schiebe. Speck ist da gar keiner drauf, es beult wirklich von innen.

    Organisch ist bis auf eine Fettleber nichts auffällig, hohen Nüchternzucker kann ich zwar durch Exzesse am Vorabend provozieren, aber wenn ich normal esse und trinke liege ich im Rahmen. Langzeitzucker ist auch in Ordnung. Trotzdem mache ich demnächst noch den OGGT.

    Mein Gewicht liegt bei Tata! 89,x Kilo bei 167 cm Während der Zeit der "Umformung" habe ich innert Wochen 15 Kilo zugelegt. Als ich jetzt Ostern so krank war hatte ich in einer Woche eine Schwankung von 3 Kilo, die ja nur Wasser sein können. Davon ab steht das Gewicht aber. Ich habe nicht übermäßig viel Bewegung, komme beim Kalorienzählen aber nur auf 1200 bis höchstens 1500 am Tag. Und die Eiweißlastig, keine einfachen KH und kein Haushaltszucker. Da sehe ich also keinen Fehler.

    Mir fällt zunehmend auf daß heute viele Frauen ab einem gewissen Alter so eine Kugel haben. Die Jungen sind eher gleichmäßig rundlich, die älteren haben öfter schlanke Glieder, normale Hintern und schmale Gesichter, nur den Kugelbauch. In den 70er Jahren kannte ich eine Frau, super sportlich, von hinten super schlank, im Profil die Kugel. Damals konnte sich das niemand erklären. Heute nimmt das zu.

    Gruß von Andrea
    Geändert von helleborus63 (06.05.19 um 13:15 Uhr)

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.015

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    Zitat Zitat von helleborus63 Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich hänge hier interessiert dran weil mir dieses Phänomen vor zwei Jahren auch "über Nacht" passiert ist.
    Komisch ist daß ich sogar noch Taille habe, aber eine richtige 9.-Monats-Kugel vor mir her schiebe. Speck ist da gar keiner drauf, es beult wirklich von innen.

    Organisch ist bis auf eine Fettleber nichts auffällig, hohen Nüchternzucker kann ich zwar durch Exzesse am Vorabend provozieren, aber wenn ich normal esse und trinke liege ich im Rahmen. Langzeitzucker ist auch in Ordnung. Trotzdem mache ich demnächst noch den OGGT.

    Mein Gewicht liegt bei Tata! 89,x Kilo bei 167 cm Während der Zeit der "Umformung" habe ich innert Wochen 15 Kilo zugelegt. Als ich jetzt Ostern so krank war hatte ich in einer Woche eine Schwankung von 3 Kilo, die ja nur Wasser sein können. Davon ab steht das Gewicht aber. Ich habe nicht übermäßig viel Bewegung, komme beim Kalorienzählen aber nur auf 1200 bis höchstens 1500 am Tag. Und die Eiweißlastig, keine einfachen KH und kein Haushaltszucker. Da sehe ich also keinen Fehler.

    Mir fällt zunehmend auf daß heute viele Frauen ab einem gewissen Alter so eine Kugel haben. Die Jungen sind eher gleichmäßig rundlich, die älteren haben öfter schlanke Glieder, normale Hintern und schmale Gesichter, nur den Kugelbauch. In den 70er Jahren kannte ich eine Frau, super sportlich, von hinten super schlank, im Profil die Kugel. Damals konnte sich das niemand erklären. Heute nimmt das zu.

    Gruß von Andrea
    Hallo Andrea,
    Du bist einfach übergewichtig, ich auch. Wo das Fett sich ablagert, ist verschieden. Bauchfett ist ganz besonders das Zeichen von Wohlstandsüberernährung.
    Natürlich beult das bei dir von innen, das tut es bei allen mit zuviel Bauchfett. Das Fett sitzt nämlich nicht außen drauf auf dem Bauch, sondern liegt mittendrin in der Bauchhöhle, wo es die Organe umgibt. Sichtbar wird es bei Übergewichtigen genau mit so einem Kugelbauch. Du hast dazu eine Fettleber, und einen bereits gestörten Zuckerstoffwechsel, wenn auch noch kein Diabetes. Erstaunlich ist da gar nichts dran.
    Meine vielleicht allerwichtigste Abnehmerfahrung ist, die Zählerei von Kalorien bringt gar nichts. Ich habe noch nie, ehrlich noch nie, einen Dicken gesehen, der das korrekt hingekriegt hat. Es ist viel einfacher, wohltuender und erfolgreicher, stattdessen den Körper anzusehen, anzufühlen und auf Hunger zu achten. Wer viel abnehmen muss, muss Hungergefühle haben, andererseits keine Hungeräste bekommen. Das kriegt man perfekt hin einfach durch Gefühl. Gehe ich abends ohne Hunger zu Bett, weiß ich, das war kein Abnehmtag. Habe ich starken Hunger, dann ess ich noch was. Hundertprozentig sichere Methode. Man sieht und fühlt daneben auch am Körper selber perfekt, ob man es richtig macht. Ich fand es echt toll, wie die Kugel kleiner wurde, lange bevor sich auf der Waage viel tat.
    Geändert von Larina (06.05.19 um 16:10 Uhr) Grund: auf Wunsch der Mods

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.202

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    Es gibt zwei schlimme Gründe für einen Kugelbauch: Myomen und viszerales Fett.
    Geändert von DonnaS. (06.05.19 um 12:59 Uhr)

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.158

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    Nach den WJ lagert sich das Fett hormonbedingt auch bei Frauen eher am Bauch an. Früher war ich der "gesunde" Birnentyp mit Neigung zu Fettablagerungen an Oberschenkeln, Po und Unterbauch. Nach den WJ hat sich das zum Bauch verlagert ("Apfeltyp"). Der Cortisolüberschuß tut sein übriges dazu (Nacken, Rücken, Oberarme). Da habe ich auch am meisten wieder abgenommen.

    Momentan scheine ich wieder "normaler" zu werden, d. h. der Hosenbund beginnt abzustehen........

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von TimeLady
    Registriert seit
    08.11.12
    Ort
    essen
    Beiträge
    674

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    huhu ich habe jetzt gestern bauchspeicheldrüse untersucht bekommen und alle blutwerte und entzündungswerte wurden gemacht. verdacht auf magenschleimhautentzündung hab magenschutz bekommen. gallenblase randvoll mit steinen. mir wurde eine magenspiegelung nahe gelegt aufgrund der beschwerden hatte noch nie eine. mir macht das angst wegen der vollnarkose. ich vertrage die schlecht und bin risikopatient. bisher gabs nur vollnarkose wenn es wirklich keine andere möglichkeit gab. wie 2013 bei meiner bauchdeckenhernie. die ärztin vermutet das mein fehlender intrinsic faktor und die diagnose perniziöse anämie auch was ausgelöst haben ist auch ne autoimmunkrankheit das da jetzt zellen sich im bauchraum verändert haben könnten...

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von helleborus63
    Registriert seit
    28.06.09
    Ort
    "Das Gehirn ist ein diskondierender Mechanismus" (Maria Semple)
    Beiträge
    1.410

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    Moin,

    warum Vollnarkose für die Magenspiegelung? Wäre die Lösung mit Dormicum keine Option? Das hatte ich mal, war nicht schön aber gut auszuhalten, und danach war ich sofort wieder fit.

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.816

    Standard AW: sehr starke gewichtszunahme vor allem bauch und oberbauch innerhalb weniger woche

    Magenspiegelung geht auch ohne alles. Dann erspart man sich auch die Betreuungsperson, ohne die sie einen hier danach gar nicht von der Station lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •