Seite 5 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75

Thema: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

  1. #41
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.04.19
    Beiträge
    20

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Nein, die Wechseljahre mit 32 hoffentlich noch nicht
    Die Diagnose Hashimoto haben mir ja alle Ärzte bestätigt und ich merke ja schon, dass die Hormone grundsätzlich mal das ist, was der Körper möchte/benötigt.
    Mir geht es jetzt nur darum, was diese Knoten bedeuten können und ob es normal ist, die Hormone vorher abzusetzen. Diese Vorstellung macht mir Angst.

  2. #42
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.04.19
    Beiträge
    20

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Hat jemand anders auch Hashimoto und einen Knoten auf der SD?

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Zitat Zitat von Chrissylie Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich melde mich auch mal wieder zurück.
    Ich bin mittlerweile von 25mg auf 50 und dann auf 62,5mg gestiegen. Mir geht es damit auf jeden Fall schon mal besser als ohne Hormone.
    Heute war ich beim NUK. Er hat ein Ultraschall gemacht und einen Knoten entdeckt.
    Ich soll nun 2 Wochen keine Hormone nehmen und dann zu einem Szintigramm kommen.
    Ich weiß, dass niemand hellsehen kann aber trotzdem die Frage: kommen solche Knoten bei Hashi öfter vor? Was bedeuten diese?
    Und ist es normal, dass man die Hormone vorher 2 Wochen lang absetzen muss?
    Ich kann mir das momentan gar nicht vorstellen, weil es mir endlich mal besser geht.

    Viele Grüße
    Chrissylie
    Ich weiß, dass Szinti von manchen Ärzten unter LT Verzicht durchgeführt wird, bei anderen eben nicht.
    Wenn man gut eingestellt ist, fällt die Pause sehr schwer.

    Knoten bei Hashi sind nicht so selten, aber manchmal will man wissen, ob der Knoten kalt, oder heiß ist, und dann bleibt nur Szinti in Frage.
    Deshalb solltest du vielleicht auch die LT Pause in Kauf nehmen.

  4. #44
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.04.19
    Beiträge
    20

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Hallo DonnaS,

    vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung, die mir schon einmal ein ganzes Stück meiner Unsicherheit/Angst nimmt.
    Ich werde das LT absetzen und hoffen, dass die 14 Tage nicht zu schlimm werden bzw. hoffentlich erst gegen Ende schlimm werden.

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Zitat Zitat von Chrissylie Beitrag anzeigen
    Hallo DonnaS,

    vielen lieben Dank für Deine Rückmeldung, die mir schon einmal ein ganzes Stück meiner Unsicherheit/Angst nimmt.
    Ich werde das LT absetzen und hoffen, dass die 14 Tage nicht zu schlimm werden bzw. hoffentlich erst gegen Ende schlimm werden.
    Mir wäre eine andere Antwort viel lieber, aber dein Arzt macht es halt so.

  6. #46
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.04.19
    Beiträge
    20

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Mir wäre eine andere Antwort viel lieber, aber dein Arzt macht es halt so.
    Mal eine blöde Frage: merkt er denn, ob ich es abgesetzt habe? Also er sieht den Unterschied dann, oder?

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Zitat Zitat von Chrissylie Beitrag anzeigen
    Mal eine blöde Frage: merkt er denn, ob ich es abgesetzt habe? Also er sieht den Unterschied dann, oder?
    Nun bin ich überfragt.
    Nicht absetzen und so tun, als ob?

    Keine Ahnung, tut mir Leid.

    Frag bitte weiter!

  8. #48
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.04.19
    Beiträge
    20

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Frage an Alle: Weiß jemand mit Sicherheit, ob ein NUK beim Szinti sehen kann, ob das LT wirklich abgesetzt wurde oder nicht?

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.610

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Vlt. einfach mal in der Suchfunktion nachschauen. Die Thematik Szinti kommt häufig vor und oft wollen die MA's das abgesetzt wird und meist ist das gar nicht notwendig.

  10. #50
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.04.19
    Beiträge
    20

    Standard AW: Diagnose Hashimoto und sehr verzweifelt

    Hallo zusammen,

    ich melde mich auch mal wieder.
    War zwischenzeitlich ja nochmal beim NUK. Im Ultraschall hatte er ja einen Knoten gesehen, den er jetzt in der Szinti nicht mehr gesehen hat. Er meinte, dass wir erneut in einem halben Jahr kontrollieren und der Knoten dann entweder weg ist (und es sich nur um eine Vernarbung o.ä. durch den Hashi handelt) oder wir dem Knoten weiter auf den Grund gehen.
    Blut hatte er ja auch nochmal genommen:

    Juli 2019:
    ft3: 3.64 (3.2 - 7.2)
    ft4: 17.3 (11.5 - 24.0)
    TSH: 0.6
    Vitamin D: 39.8 (30.0 - 100.0); aktuell 2x wöchentlich Dekristol 20.000

    Zum Vergleich die Werte aus Mai 2019:
    ft3: 4.5 (3.2 - 6.8)
    ft4: 12.0 (12.0 - 22.0)
    TSH: 2.18
    Vitamin D: 18.3 (30.0 - 100.0)

    Kann mir jemand erklären oder sich vorstellen, warum mein ft3 nun so niedrig ist?
    Ich habe aktuell wieder extrem mit Müdigkeit zu kämpfen, der Nachtschweiß ist auch wieder da (der seit Beginn der Einnahme von LT endlich weg war), starke Blähungen, Gewicht steigt langsam aber stetig.

    Ich freue mich über eine Rückmeldung von Euch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •