Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Warum soll ich L-Thyroxin einnehmen?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.502

    Standard AW: Warum soll ich L-Thyroxin einnehmen?

    So streng ist die Einzelhaft in Deutschland auch nicht mehr. Es gibt wohl auch schon Doppelzimmer. Ich finde ja Einzelzimmer ganz gut, weil man dann u.u. etwas ruhiger schlafen kann.
    Ist die OP für Dich ausgeschlossen?
    Lese ruhig nochmal im Einführungsbeitrag den Abschnitt definitive Therapien.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.377

    Standard AW: Warum soll ich L-Thyroxin einnehmen?

    Mein HA ist auch nur noch 5 Jahre da.

    Wenn ich zwischen RJT in D. und im Ausland wählen sollte, würde ich die OP wählen, aber es ist nicht meine Entscheidung.

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.04.19
    Beiträge
    12

    Standard AW: Warum soll ich L-Thyroxin einnehmen?

    Ich hatte bereits eine SD-OP, so daß nun fast jeder Operateur ablehnt und einer RJT den Vorzug geben würde. Ich schiebe letzteres aber so weit wie es geht auf. Ob das Thiamazol so niedrig dosiert bleiben kann, werde ich aber erst noch sehen.
    Ich stell dann die Kontrollwerte ein, wenn ich sie habe.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.502

    Standard AW: Warum soll ich L-Thyroxin einnehmen?

    Ich hatte SD OP, danach RJT und dann noch die RestOp. Die Chirurgin ist in Berlin.

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.04.19
    Beiträge
    12

    Standard AW: Warum soll ich L-Thyroxin einnehmen?

    Ich habe die aktuellen Werte gerade nicht vorliegen, weil ich erst im Oktober wieder einen persönlichen Endo-Termin habe. Eigentlich möchte ich mir das nur von der Seele schreiben:
    Nahm zuerst 5 mg Thiamazol und zur Blutkontrolle nach 4 Wochen war Tsh wohl fast Normal und t3 sowie t4 zu niedrig. Also nur 2,5 mg Thiamazol... So weit - so normal.
    Nach 4 Wochen mit 2,5 mg Thiamazol erschreckend tief in der Unterfunktion? Also noch mehr Unterfunktion... gibt's das?
    Ärztin erschrocken und wie es im Titel steht: "sie sollten L-Thyroxin nehmen". Thiamazol sofort absetzen und die Ärztin ist ratlos.

    Ich habe genug vom Werte schönen und ich werde kein L-Thyroxin nehmen. Jetzt werde ich bis zum Termin erstmal sehen, wo mein Basedow hin will. Ich möchte meinen kaum messbaren Tsh-Wert zurück, meinen normalen Stoffwechsel (auch wenn der etwas höher als normal ist) und ich will meinen Antrieb wieder haben und nicht ständig dem Wasser Nahe an Überforderung leiden.

    Ich will und werde kein L-Thyroxin nehmen, solange der Basedow wie ein Damoklesschwert über mir schwebt. Kann ich ja gleich den Löffel abgeben.

    Bin etwas angesäuert, Entschuldigung. Aber sowas gibt's doch gar nicht?

    Grüße

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.377

    Standard AW: Warum soll ich L-Thyroxin einnehmen?

    Zitat Zitat von AnnaK. Beitrag anzeigen
    Ich habe die aktuellen Werte gerade nicht vorliegen, weil ich erst im Oktober wieder einen persönlichen Endo-Termin habe. Eigentlich möchte ich mir das nur von der Seele schreiben:
    Nahm zuerst 5 mg Thiamazol und zur Blutkontrolle nach 4 Wochen war Tsh wohl fast Normal und t3 sowie t4 zu niedrig. Also nur 2,5 mg Thiamazol... So weit - so normal.
    Nach 4 Wochen mit 2,5 mg Thiamazol erschreckend tief in der Unterfunktion? Also noch mehr Unterfunktion... gibt's das?
    Ärztin erschrocken und wie es im Titel steht: "sie sollten L-Thyroxin nehmen". Thiamazol sofort absetzen und die Ärztin ist ratlos.

    Ich habe genug vom Werte schönen und ich werde kein L-Thyroxin nehmen. Jetzt werde ich bis zum Termin erstmal sehen, wo mein Basedow hin will. Ich möchte meinen kaum messbaren Tsh-Wert zurück, meinen normalen Stoffwechsel (auch wenn der etwas höher als normal ist) und ich will meinen Antrieb wieder haben und nicht ständig dem Wasser Nahe an Überforderung leiden.

    Ich will und werde kein L-Thyroxin nehmen, solange der Basedow wie ein Damoklesschwert über mir schwebt. Kann ich ja gleich den Löffel abgeben.

    Bin etwas angesäuert, Entschuldigung. Aber sowas gibt's doch gar nicht?

    Grüße
    Hast du wirklich gar keine Werte? TSH fast normal sollte schon was heißen.

    Zitat Zitat von AnnaK. Beitrag anzeigen
    Ich hatte bereits eine SD-OP, so daß nun fast jeder Operateur ablehnt und einer RJT den Vorzug geben würde. Ich schiebe letzteres aber so weit wie es geht auf. Ob das Thiamazol so niedrig dosiert bleiben kann, werde ich aber erst noch sehen.
    Ich stell dann die Kontrollwerte ein, wenn ich sie habe.
    Wann hattest du zuletzt eine Szinti?
    MB kommt nicht aus dem Nichts, sondern von einer Rest-SD.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.491

    Standard AW: Warum soll ich L-Thyroxin einnehmen?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen

    MB kommt nicht aus dem Nichts, sondern von einer Rest-SD.
    Das Vorhandensein einer Restschilddrüse ist im allerersten Beitrag dieses Baumes positiv beantwortet worden.

    Wann hattest du zuletzt eine Szinti?
    Die Szintigrafie wäre nur für die Sicherung des Rezidivs gewesen. Inzwischen kennt man die positiven TRAK. Ich meine, diejenigen, die erst lesen, bevor sie irgendwas schreiben.

    Warum die TE nötigen, für jemanden, der bereits Geschriebenes/Abgehandeltes nicht liest, alles neu zu erklären?

    Für mich ist das respektloses Verhalten - leider immer wieder.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •