Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.05.17
    Beiträge
    23

    Standard Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Hallo,

    ich war neulich wieder beim Endo zum Blut abnehmen, weil ich das Gefühl habe, dass MB wieder zurück ist.
    Ich hatte bis 2016 Carbimazol genommen und seit 3 Jahren nicht mehr.
    Eigentlich sollte die SD 2016 raus, aber ich habe noch abgewartet und bin in der Zeit auch gar nicht mehr zum Arzt gegangen.
    Jetzt habe ich die Werte

    FT3 - 3,0 (2,0 - 4,4)
    FT4 - 13,3 (9,3 - 17,0)
    TSH - 1,11 (0,27 - 2,50)
    TPO - 23,5 (0,0 - 34,0)
    TRAK 1,02 (0,00 - 1,75)

    Ich habe aber trotzdem noch mit den Augen Problemen, vor allem aus kosmetischer Sicht.
    Ich möchte dies endlich in Angriff nehmen und dagegen etwas tun (Korrektur).
    Soll die SD erstmal raus oder was meint ihr?
    Ich habe große Angst, dass die Erkrankung wieder zurück kommt und heftiger zu schlagen wird.
    Mir geht es eigentlich relativ gut.
    Die Augen sind jedoch immer müde, tränen stark und sind rot.

    LG
    Geändert von DerRatlose (14.04.19 um 14:08 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.665

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Zitat Zitat von DerRatlose Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte die SD 2016 raus,
    ...

    LG
    warum raus damals und wieso dann doch nicht? wir wissen nicht viel von dir, da kann man auch schlecht auf dich eingehen.

    Soll die SD erstmal raus oder was meint ihr?
    Die Frage hast du bereits vor zwei Jahren gestellt:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...-SD-rausnehmen

    Es kommt darauf an, was für Beschwerden du hast, welche Augen-OP überhaupt in Frage kommt oder notwendig wäre. Kosmetik draußen ist nicht dasselbe wie eine ossäre Dekompression wegen der Zustände hinter den Augen. Du erzählst ja nichts. Eine richtige Dekompressions-OP (also: nicht Kosmetik an den Lidern außen) ist es besser, wenn kein Rezidiv mehr auftreten kann --> Total-OP der Schilddrüse davor ist in ernsthaften Kliniken Voraussetzung. Aber brauchst du denn eine Dekompression?

    Mir geht es eigentlich relativ gut.
    Die Augen sind jedoch immer müde, tränen stark und sind rot.
    Wegen rot und tränend operiert man an den Augen sicher nicht - da kann die sehr konsequente Nutzung von konservierungsfreien künstlichen Tränen (v.a. Hylauronsäure, für die Nacht VitA-Pos) helfen.

    Deine Werte sind momentan tadellos.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.05.17
    Beiträge
    23

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Danke für deine Rückmeldung.
    Ich werde bei Zeiten alle Werte aus der Vergangenheit in meinem Profil ergänzen
    Ich habe 2012 Basedow und 1 Jahr Carbimazol genommen. 2014 dann Rezidiv und daraufhin bis 2016 wieder Carbimazol und zu dem Zeitpunkt gab es mehrere Meinungen. Einige sagten, noch ein Auslassversuch, andere meinten SD raus.

    Meine Augen sind leicht hervorgetreten und das sieht man auch, das belastet mich am meisten. Zwar ist die EO relativ mild, trotzdem stört sie mich sehr. Vor allen meine geschwollene Lider.
    Und bevor ich etwas an den Lider mache, dachte ich eine Deko wäre sinnvoll, weil das meist der erste Schritt ist, damit die Augen wenigstens für paar mm zurückgehen, wäre für mich ein Erfolg.

    Ich weiß auch gar nicht warum meine Augen so stressen, auch wenn sie inaktiv ist...
    Ich nehme Hylo Gel.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.217

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Es kann schon sein, dass Dein Lidschluss in der Nacht nicht vollstänig ist, wenn die Augen etwas vorstehen. Das würdest Du daran erkennen, dass die Augenbeschwerden am Morgen am stärksten sind.
    Und ja, man sollte wirklich überlegen, ob man das Risiko eingeht, dass ein OP-Ergebnis durch ein Rezidiv (Du hattest schon eins) wieder verschlechtert wird. So eine OP ist ja kein Spaziergang und birgt Risiken.
    lG Karin

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.05.17
    Beiträge
    23

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Ja davor habe ich am meisten Angst, dass nach der OP dann irgendwann der MB zurückschlägt und alles schlimmer macht.
    Ohne SD ist das Rezidivrisiko geringer oder?
    Aber ich habe Hoffnung, dass es so stabil bleibt, vor allem 3 Jahre ohne Medikamente und keine Antikörper.
    Ich bin das Risiko bewusst. Ich möchte aber nicht einfach nur rumsitzen und dabei denken, dass ich keine Möglichkeiten habe, wenn ich genau weiß, das es diese doch gibt. Ich hatte sogar überlegt mich bei einem Schönheitschirurgen vorzustellen, aber ich denke nicht, dass sie sich damit auskennen mit EO Augen.
    Gibt es Alternativen?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.665

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Zitat Zitat von DerRatlose Beitrag anzeigen
    Aber ich habe Hoffnung, dass es so stabil bleibt, vor allem 3 Jahre ohne Medikamente und keine Antikörper.
    Hoffnung ist eine schöne Sache. Aber weder die Länge der Remission noch zur Zeit negative Antikörper lassen definitive Schlüsse zu.

    Die Experten auf dem Gebiet der ossären Dekompression würden dich wahrscheinlich gar nicht anfassen wollen, wenn deine Schilddrüse noch drin ist. Aber wer weiß, vielleicht ist dein Leidensdruck größer und die Indikation für eine knöcherne OP nicht wirklich gegeben - das können nur jene Experten feststellen.

    https://www.researchgate.net/publica...e_Orbitopathie

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.05.17
    Beiträge
    23

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Wie ausgeprägt muss die EO sein, damit operiert wird?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man nichts machen kann, auch wenn die Augen nicht so krass schlimm aussehen, aber eine deutliche Veränderung zu früher zu sehen ist.
    Gilt der kosmetische Aspekt nicht als Indikation?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.665

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Zitat Zitat von DerRatlose Beitrag anzeigen
    Wie ausgeprägt muss die EO sein, damit operiert wird?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass man nichts machen kann, auch wenn die Augen nicht so krass schlimm aussehen, aber eine deutliche Veränderung zu früher zu sehen ist.
    Gilt der kosmetische Aspekt nicht als Indikation?
    Doch, das kann es schon. Kommt wohl auf Art und Umfang an. Aber wir hier können nicht beurteilen, was bei dir los ist und auch nicht, ob eine rein kosmetische OP das bringt, was du erhoffst. Es gibt nicht nur gute Erfahrungen damit (es gibt Berichte hier dazu), darum sind manche Experten der Meinung, dass die Fettentfernung alleine und nur äußerlich nicht unbedingt das gewünschte Ergebnis bringt. Das besprichst du aber am besten eben mit denen, die nicht auf die rein äußerliche Kosmetik spezialisiert sind.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.05.17
    Beiträge
    23

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Vielen Dank!
    Ich werde dann bald mal einen Termin vereinbaren und meine Wünsche äußern.
    Es ist schwierig einen guten und kompetenten Arzt zu finden, ständig bekommt man zu hören "da ist nichts" Ich kann einfach nicht aktzeptieren, dass man bei einer etwas milderen EO nichts machen kann.
    Ich denke zudem, dass die SD wirklich raus soll, auch wenn die Werte gut sind, weil bei mir ein Struma vorhanden ist mit Knoten, die sehr unangenehm sind.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.217

    Standard AW: Basedow seit 3 Jahren im Stillstand

    Es sollte auf jeden Fall ein Arzt sein, der mit EO-Augen viel Erfahrung hat. Am besten eine Klinik, die verschiedene Verfahren anbieten kann, anhand Deines Befundes. EO- Verläufe sind sehr unterschiedlich, und darauf sollte sich der Arzt einstellen können.
    Und ja, wenn Dich die Augen so sehr belasten, dass Du mehrere OPs auf Dich nehmen willst, wäre der erte Schritt, die SD. Danach die Hormoneonstellung und dann erst die Augen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •