Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Extreme Kälteempfindlichkeit

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.07.05
    Ort
    Erding/Bayern
    Beiträge
    298

    Standard Extreme Kälteempfindlichkeit

    Liebe Foris,

    könnte sich von euch jemand vorstellen, woran es liegen könnte, dass ich dermaßen ungewöhnlich schnell friere, vor allem am Unterleib und den Beinen? Es ist wirklich außergewöhnlich und mit den Jahren immer schlimmer geworden. Ich sitze sogar in der geheizten Wohnung mit mindestens drei Thermohosen herum. Und muss auch derzeit noch einen ganz langen Wintermantel tragen. Trotzdem verkühle ich mich immer wieder. In letzter Zeit komme ich deswegen aus den Blasenentzündungen nicht mehr heraus. Musste mehrfach Antibiotika nehmen. Mit Hausmitteln ist da nichts mehr zu machen. Gestern Abend, als ich mit dem Hund Gassi ging, wehte ein kühler Wind. Und nun muss ich schon wieder mit drei Hosen unter zwei Decken plus Wärmflasche zwischen den Beinen im Bett sitzen, weil die Harnröhre zwickt.

    Mein Hashimoto wird laufend kontrolliert und ich bin gut eingestellt. Für die Nebennierenschwäche nehme ich Cytozyme und Panthotensäure hochdosiert.
    Ich habe auch seit Jahrzehnten schlimme Probleme mit der Verdauung, dem Darm. Seit Wochen versuche ich (mit der Hilfe einer Heilpraktikerin) mit natürlichen Mitteln eine Darmsanierung. Musste nur leider mehrfach unterbrechen bzw. von vorne anfangen, weil ich ständig Blasenentzündung hatte.

    Bin verzweifelt.

    Liebe Grüße
    Carola

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.542

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Bei Proteinmangel friert man auch wie ein Schneider. Passen auch die Darmbeschwerden zu. Wurde schon mal ein Elastase1 Stuhltest gemacht. Vielleicht ist die Eiweißverdauung gestört. Und ohne Eiweiß werden auch viele andere Funktionen nicht richtig geregelt. Vielleicht deswegen auch dauernde Entzündungen.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.07.05
    Ort
    Erding/Bayern
    Beiträge
    298

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Danke für den Tipp!
    Elastase wurde vor bald 20 Jahren ein paarmal getestet im Stuhl. Damals waren die Ergebnisse widersprüchlich. Mal Hinweis auf auf Pankreasinsuffizienz, mal war es dann wieder normal.

    Ich werde dem mal nachgehen und meinen Hausarzt bitten, das zu testen.

    LG, Carola

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    411

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Was sind Cytozyme und wann/wie kriegt man sie?
    Danke & liebe Grüße

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.07.05
    Ort
    Erding/Bayern
    Beiträge
    298

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Cytozyme sind Extrakte aus den Nebennieren von Kälbern. Kannst du rezeptfrei kaufen. Ich glaube, auch bei amazon. Ich nehme seit ca. drei Jahren morgens und mittags eine Tablette. Plus 500mg Pantothensäure. Laut meinem Nuk ist Cytozyme ähnlich wirksam wie Hydrocortison für die Nebennieren. Sicher deutlich milder.

    Die Herstellerfirma allerdings bestreitet, dass da Hormone drin sind. Sonst dürften sie es auch nicht rezeptfrei verkaufen, denke ich.
    Geändert von Carola01 (17.04.19 um 12:03 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    411

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Danke Dir sehr, Carola, für diesen Eintrag, der alle meine Fragen perfekt beantwortet!
    Liebe Grüße

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.07.05
    Ort
    Erding/Bayern
    Beiträge
    298

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Gern geschehen, Marjorie! :-)
    Mir wurde hier auch schon sehr geholfen die letzten Jahre!!

    Um es noch ein wenig "perfekter" zu machen. Es heißt genau: Cytozyme AD. Denn es gibt noch andere Cytozyme (ohne AD).
    Die sind teuer, aber nicht überall gleich teuer.
    https://www.vitadvice.de/Webwinkel-P...)-DBS6163.html

    LG,, Carola

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    411

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Noch ein paar Fragen drangehängt, liebe Carola: Funktioniert das bei Dir? Was sind die Auswirkungen? Also wie spürst Du es (positiv und auch negativ)? Und was war die Indikation bzw. Ausgangsbeschwerden, dass Du mit Cytozyme behandelst?
    Danke für den Link!

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.07.05
    Ort
    Erding/Bayern
    Beiträge
    298

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Liebe Marjorie,

    vor ca. drei Jahren begann ich aufgrund von Recherchen mit Cytozyme AD und hochdosierter Pantothensäure. Ich habe Hashimoto seit 1997 und war nach jahrelanger Unterdosierung gut eingestellt, aber immer noch ständig fix und fertig. Ein Speichelprofil vom ganzen Tag zeigte, dass Cortisol zu wenig da war. Mein 68jähriges Leben war eine Achterbahn und ich hatte extrem viel Stress seit der Kindheit. Daher glaube ich, dass ich eine Nebennierenschwäche bekommen habe.
    Ich habe ein paar Tage lang Hydrocortison genommen, aber keine Wirkung gespürt. Dann begann ich mit Cytozyme. Nach 5-6 Wochen ca. bekam ich einen Energieschub, der länger anhielt. Aber nach ca. einem Jahr war ich wieder ständig müde. Ich bin allerdings ein schwieriger Fall, da ich viele Baustellen habe. Ich denke, dass mein Leaky Gut-Syndrom und Reizdarm höchster Güte mich nach wie vor müde und schlapp machen.

    Liebe Grüße
    Carola

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.026

    Standard AW: Extreme Kälteempfindlichkeit

    Hallo Carola,

    Ich habe gerade gesehen, dass du nur ein Jahr älter bist, als ich, herzlichen Gruß!

    Zu deinem Hauptproblem:
    Was ist für dich eine beheizte Wohnung? 16,17,22 Grad?
    Eine Fußbodenheizung hast du nicht, oder?

    Was sind Thermohosen? Doch nicht diese Schiehosen, davon kriegst du nie und nimmer drei übereinander.

    Und ich lese was von Mammakarzinom mit OP und Bestrahlungen, es tut mir Leid.
    Gab es noch Tamoxifen dazu?

    An der SD darf es nicht liegen, wenn du nicht unter- oder überdosiert bist.
    Leider sieht es in deinem Profil nach zu viel aus.

    Wenn du darüber nicht sprechen möchtest, hat sich das hier erledigt.

    Liebe Grüße
    Donna

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •