Seite 9 von 9 ErsteErste ... 6789
Ergebnis 81 bis 88 von 88

Thema: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

  1. #81
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    775

    Standard AW: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

    so hab mich für 131 entschieden. Für 6 Wochen dann geh ich zur BE sollte der TSH dann immer noch bei 0,1 oder 0,2 sein geh ich auf 125

  2. #82
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.589

    Standard AW: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

    Zitat Zitat von Seniorita Beitrag anzeigen
    kam leider keine Antwort, aber habe mich für 130 jetzt entschieden, aus Angst 125 könnten dann doch zu wenig sein. Ich halte das 3 Monate jetzt und mach dann neue Werte
    Hattest du doch schon vor 2 Tagen entschieden.

  3. #83
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.02.20
    Beiträge
    12

    Standard AW: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

    Mir ist bei deinem Werteverlauf aufgefallen, dass es dir 3x gut ging. Du hattest 2x einen Tsh von 0,2 und einmal 0,3.

    Wenn ich du wäre würde ich versuchen wieder auf diese Werte zu kommen. Wenn du nach 6 Wochen gleicher Dosis unter 0,2 bist würde ich minimal die Dosis erniedrigen. Und wenn es über 0,3 ist dann minimal erhöhen. (Vielleicht sogar nur um 3,125 die Dosis ändern wenn du schon ganz in der Nähe bist)


    Ich hoffe dir geht es bald gut!

  4. #84
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    775

    Standard AW: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

    mir ging es aber auch schon mit tsh 0,2 und 0,3 schlecht also ich kann aus den Werten allein gar nichts herauslesen deswegen wähle ich grad diese Mini-Schritte... aktuell fühle ich mich immer noch sehr überdosiert aber ich will warten bis Anfang Juni um neue Werte zu machen. Wenn ich direkt auf 125 gegangen wäre dann hätte ich mir wieder eingeredet "vielleicht wäre es dir NOCH besser gegangen mit 130" deswegen will ich es so machen.

    Ich hatte bei Diagnose übrigens einen TSH von 8 und mir gings nicht sooo schlecht. Hab nur viel geschlafen immer und zugenommen aber seit ich TSH 0,1 habe immer : Hölle!! dagegen war es damals super

  5. #85
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    775

    Standard AW: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

    wollte noch mal kurz schreiben: Ich habe mich inzwischen doch für 125 entschieden, da es mir mit 130 auch noch kaum besser ging und mich doch die Argumente von euch dann mehr überzeugt haben. In zwei Monaten geh ich zum Endo und lass neue Werte machen. Mit den 125 fühle ich mich überdosiert, aber schon wesentlich besser. Es braucht noch seine Zeit..

  6. #86
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    282

    Standard AW: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

    An deiner Stelle würde ich zusehen, das TSH hochzubringen und gewaltig reduzieren (was sollen da 5 ug jetzt weniger groß bewirken?)!
    Vielleicht auch 2 - 3 Auslasstage zu machen!
    Wenn es jahrelang auf diesem hohen Level (auf dem du ja schon so/zu lange verweilst!) bleibt, ist es nicht verwunderlich, dass sich kein Wohlbefinden einstellt!
    Du bist jetzt noch jung, aber später könnte das vielleicht noch weitreichendere Folgen haben!?
    Ich spekuliere jetzt mal, wenn TSH, bereits mit 50, dermaßen in die Knie ging, kann die Unterfunktion davor nicht allzu schwer gewesen sein!
    Und nur wegen einmaliger TSH Messung, von 8, LT zu verschreiben, halte ich auch sogar für fahrlässig!
    Und du hast sogar auf 50 eigenmächtig erhöht und hattest mit 75 erste Überfunktionssymptome!

    Gute Besserung!
    Geändert von rosa19 (29.04.20 um 14:25 Uhr)

  7. #87
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    775

    Standard AW: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

    Hallo,
    ja ich war bei Diagnose 18 und hab einfach gemacht, was die Ärztin sagte...

    Ich habe jetzt seit 3 Wochen 125 und fühle mich extrem überdosiert. ich kapiere langsam gar nichts mehr hier aber nehme weiterhin diese Dosis. Am 26.6. geh ich zur BE aber ich fühl mich als wäre ich am explodieren:

    - kopfschmerzen
    -haarausfall
    -zittern
    -schwäche
    -herzrasen
    -total schlapp, kann kaum spazieren gehen
    -nehme ZU ???
    - will einfach nur liegen...
    - trockene schleimhäute, haut
    -schlaflosigkeit morgens
    ...

    ES NERVT

  8. #88
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.05.20
    Ort
    Limburg
    Beiträge
    9

    Standard AW: Niedriger TSH, freie Werte mittig, Befinden mies

    Hast du in letzter Zeit nochmal Ferritin und Vitamin D kontrollieren lassen?
    Ich hatte ähnliche Symptome und durch den Ausgleich des Vitamin D Mangel ging es mir deutlich besser.
    Der letzte Wert den du eingetragen hast ist es nämlich deutlich zu niedrig. Auch Ferritin ist zu niedrig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •