Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Abnehmen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.03.19
    Beiträge
    9

    Standard Abnehmen

    Hallo, ich habe durch eine Unterfunktion, die ich zu spät behandelt habe, leider 10 kg zugenommen. Inzwischen wurde ich medikamentös angepasst (nehme 100 statt 88 mg Euthyrox)und fühle mich wohl. Ist es gefährlich, jetzt eine radikale Diät zu machen, ich denke hier an die Dukan Diät, um schnell die 10 kg loszuwerden? Oder ist das bei Hashimoto nicht zu empfehlen? Ich esse schon glutenfrei. Oder doch eher sanft abnehmen? Vielen Dank!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.489

    Standard AW: Abnehmen

    Ich würde eher langsam abnehmen und dabei auch Sport (Kraft und Cardio) machen. Schnelles abnehmen ist Stress für den Körper und kann die SD auch wieder durcheinander bringen. Außerdem gibt es bei radikalen Diaten ja auch den JoJo Effekt. Der tritt bei uns garantiert auf. Hashimoto ist ja schließlich auch eine Stoffwechselerkrankung. Und 10 kg sind ja jetzt nicht soviel das man dringend und schnell abspecken müsste.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.527

    Standard AW: Abnehmen

    Von der Dukan Diät kann ich nur dringend abraten.

    Davon habe ich vor Jahren 26kg in 6 Monaten abgenommen und brachte damit erst Hashimoto zum Ausbruch.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.604

    Standard AW: Abnehmen

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Von der Dukan Diät kann ich nur dringend abraten.

    Davon habe ich vor Jahren 26kg in 6 Monaten abgenommen und brachte damit erst Hashimoto zum Ausbruch.
    Hast du irgendeinen Beleg dafür, dass deine Hashimoto wegen einer Diät zum Ausbruch kam, oder denkst du das nur so?

    Im letzteren Fall ist es irreführend, eine Kausalität vorzutäuschen, die es nicht gibt.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    968

    Standard AW: Abnehmen

    Warum isst du glutenfrei? Hast du eine Intoleranz oder Zöliakie?

    Ansonsten: von Crashdiäten würde ich aus eigener Erfahrung eher abraten. Ich hatte mich damit erst in massives Übergewicht "jojot".

    Wichtig ist, dass du weniger Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst. Und auf genügend Proteine achtest, sonst schwindet Muskulatur, und die trägt maßgeblich zum Grundumsatz bei.

    Du solltest für dich eine Ernährungsweise finden, die dir schmeckt und bekommt. Sonst ist die Abnahme wegen Heißhunger auf (selbst) Verbotenes in Gefahr.

    LG
    Kapsc

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    968

    Standard AW: Abnehmen

    Ist eine fettarme Hochprotein-Diät mit wenig Gemüse und KH, kann auf Dauer die Nieren schädigen und Gichtanfälle verursachen:

    https://www.netdoktor.de/diaeten/dukan-diaet/

    Für Fleischtiger vielleicht dauerhaft machbar, für mich z.B. unmöglich durchzuhalten, zu viel Tierisches bekommt mir wg. des Rheumas nicht.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.053

    Standard AW: Abnehmen

    Zitat Zitat von KapscII Beitrag anzeigen
    Ist eine fettarme Hochprotein-Diät mit wenig Gemüse und KH, kann auf Dauer die Nieren schädigen und Gichtanfälle verursachen:

    https://www.netdoktor.de/diaeten/dukan-diaet/

    Für Fleischtiger vielleicht dauerhaft machbar, für mich z.B. unmöglich durchzuhalten, zu viel Tierisches bekommt mir wg. des Rheumas nicht.
    Das ist aber auch eine ungesunde Diät . Ich könnte mich schon aus ethischen Gründen niemals so ernähren

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.080

    Standard AW: Abnehmen

    Wie du am Ende abnimmst musst du für dich selbst herausfinden. Was für ein Essenstyp du bist... die Makros, dass ist die Zusammensetzung von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten muss stimmen, soviel vorweg. Ein Defizit braucht es ebenfalls. Als Faustregel gilt: 7000 kcal sind ein Kilo. Mit APP und Fitnesstracker kann man das sehr genau verfolgen und einschätzen und sich einteilen. Die Abnahme kann man damit automatisch berechnen lassen.

    Am wichtigsten sind nunmal Eiweiß und Fett, da sollten bestimmte Mengen während der Abnahme nicht unterschritten werden, da a) bei zu wenig Eiweiß Muskulatur abgebaut wird b) bei zu wenig Fett man schneller Heißhunger bekommt. Hinzu kommt und das ist ganz wichtig, entsprechend viel Gemüse ohne geht's nunmal nicht.

    Ob nun fleischlastig oder vegetarisch bzw. vegan bleibt jedem selbst überlassen. So ein Brot ist ja schnell aus Mandeln, Bohnen oder auch Lupinenmehl gebacken. Käse, Joghurt, Quark, Milch, Creme-Fraiche und Co-Ersatz geht wunderbar aus Cashews, Mandeln, Macadamia, Erdnüssen, Sonnenblumenkernen, Hefeschmelz, etc.

    BTW: Bin kein Veganer, will nur nicht soviel tierisches essen und das bei Low Carb und High Quality. BTW: Selbst fermentieren, z. B. Joghurt, Käse, Kefir, Kombucha, Gemüse, soll den Darm, also das Mikrobinom auf Trabb bringen und soll ebenfalls Einfluss auf die Abnahme haben. Vlt. auch ein Versuch wert.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.527

    Standard AW: Abnehmen

    Und noch etwas spricht gegen Dukan: die absolute Ablehnung von Fetten und Ölen.
    Im Originalbuch stand was von Salat mit Vaselinöl, ich hoffe dieses fehlt in der deutschen Übersetzung.

    Denn ich habe das buchstäblich befolgt, musste sogar die Apothekerin belügen, dass ich es für eine Haarmaske brauche, und bekam davon eine Stuhlinkontinenz, war überhaupt nicht lustig.

    Von Vitamin- und Nährstoffmangel ganz zu schweigen.

    Heute gibt es viel bessere Methoden mit dem Gewicht umzugehen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    630

    Standard AW: Abnehmen

    Was ist denn mit Intervallfasten? Mit dem Gedanken spiele ich gerade.

    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •