Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 55

Thema: War im Krankenhaus

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.026

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Angela Beitrag anzeigen
    Jetzt merke ich eine Erleichterung und möchte es genießen......ich weiß das es auch wieder schlechter wird bis zum Ziel, aber jetzt lege ich mich mal etwas hin und ......schlafen ist noch schwer.
    Wieso sollte es zwingend schlechter werden? Man kann auch Glück haben. Und eine vorübergehende leichte Unterdosierung ist besser erträglich als eine starke Überdosierung. Meine Erfahrung ist außerdem, dass kurzfristig abgerutschte freie Werte viel weniger Symptome machen als dieselbe Konstellation über Monate und Jahre.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.248

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Gestern und auch heute bin ich nachmittags erst entspannt eingeschlafen, werde dann aber unschön wach mit Unruhe, Schwindel, gestern noch mit einem Puls über 100, heute normal bei 73. jetzt bin ich schwach und müde, meine Blutdruck normalisiert sich gerade, er war wie gestern sehr niedrig. Komisch , immer nachmittags.....

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.248

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Warum ist eine Reduktion so schwer ? Ich nahm vorher 112 Euthyrox, dann Diagnose der Überdosierung, Donnerstag nichts genommen, am Tag schwankendes Befinden. gestern 75..... Einigermaßen gut, erträglich, letzte Nacht wieder nicht geschlafen und große Panik, zittern, benommen.....wieder 75 genommen.
    Ich bin meist allein, auch heute und habe Angst. Das Herzstolpern ist schon so gut wie weg !!, Sehr gut, aber dafür wieder hyperventilieren....Toll war im Krankenwagen das sie mir als schon alles kribbelte und meine Sauerstoffsättigung bei 100 war, gaben sie mir Reinen Sauerstoff....davon hatte ich ja schon mehr als genug......ich wurde fast ohnmächtig und riss mir den Schlauch aus der Nase und wollte eine Tüte zum Atmen........das half etwas.......welch Zustände...

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.026

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Es dauert, bis du aus der Überdosierung raus bist. Vielleicht würde ein zweiter Auslasstag helfen?

    Ängste sind ein weit verbreitetes Symptom der Überfunktion. Man kann sich dabei auch ängstlich auf alles Mögliche fixieren. Vor einigen Wochen warst du noch sicher, dass es dir schlecht geht, wenn du um 6 µg reduzierst (oder verwechsel ich da was) ... ?

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.248

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Ja, richtig...

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Dornenvogel
    Registriert seit
    20.09.09
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.510

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Hallo Angela,

    mir ging es ähnlich. Ich musste von 112 bis auf 75 reduzieren. Das hat fast ein halbes Jahr gedauert. Dafür geht es mir aber jetzt gut.
    Ich wünsch Dir viel Geduld. Manches muss man einfach aussitzen wenn es auch schwerfällt.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.053

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Angela Beitrag anzeigen
    Warum ist eine Reduktion so schwer ? Ich nahm vorher 112 Euthyrox, dann Diagnose der Überdosierung, Donnerstag nichts genommen, am Tag schwankendes Befinden. gestern 75..... Einigermaßen gut, erträglich, letzte Nacht wieder nicht geschlafen und große Panik, zittern, benommen.....wieder 75 genommen.
    Ich bin meist allein, auch heute und habe Angst. Das Herzstolpern ist schon so gut wie weg !!, Sehr gut, aber dafür wieder hyperventilieren....Toll war im Krankenwagen das sie mir als schon alles kribbelte und meine Sauerstoffsättigung bei 100 war, gaben sie mir Reinen Sauerstoff....davon hatte ich ja schon mehr als genug......ich wurde fast ohnmächtig und riss mir den Schlauch aus der Nase und wollte eine Tüte zum Atmen........das half etwas.......welch Zustände...
    Wenn ich Deine Beiträge lese, bin ich eigentlich wieder einmal überzeugt davon, dass Deine Ängste nur wenig mit der Schilddrüseneinstellung zu tun haben. Ich habe mein LT auch reduziert und zwar von 187mcg auf 125/150 (im Wechsel) und habe außer einem leichten Schwindelgefühl überhaupt nichts bemerkt, allerdings nehme ich etwas T3 (5mcg) dazu.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.248

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Dornenvogel Beitrag anzeigen
    Hallo Angela,

    mir ging es ähnlich. Ich musste von 112 bis auf 75 reduzieren. Das hat fast ein halbes Jahr gedauert. Dafür geht es mir aber jetzt gut.
    Ich wünsch Dir viel Geduld. Manches muss man einfach aussitzen wenn es auch schwerfällt.
    Danke Dir ! Wie hat sich das bei Dir entwickelt ? Wann war die schlimmste zeit vorbei ? Heute sind meine Augen geschwollen wie bei UF. Ich bin furchtbar müde, aber das Herz ist ruhig, worüber ich sehr dankbar bin. Mein Hals tut mir weh, in Höhe der SD.

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.527

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Zitat Zitat von Angela Beitrag anzeigen
    Gestern nachmittag habe ich mir nochmal Blut entnehmen lassen in meinem üblichen Labor, 36 Stunden nach 112 Euthyrox. Habe gerade das Ergebnis bekommen :
    FT3. 2,5. Norm 2,21-4,68
    FT4 1,77. Norm 0,73 - 1,95
    1,77 ist für mich auch nach 24 Stunden viel zu hoch jetzt lagen 36 Stunden dazwischen , ich bin überdosiert, aber die Werte aus dem Krankenhaus waren ja doch anders.....die wurden mir auch nur telefonisch gegeben und das Blut werfen sie gleich weg....
    Krankenhaus , 5 Std nach 112 Euthyrox.
    Ft3. 3,3. Norm 2,0. - 4,4. das passt ja.
    Ft4. 31,8. Norm 9,3 - 17

    Was sagt ihr dazu ?
    Das ft4 ist jetzt zwar hoch nach 36 Stunden, aber irgendwie schon normal.

    Kannst du wirklich nicht absetzen? Nur für 2 Tage?

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Beiträge
    1.248

    Standard AW: War im Krankenhaus

    Ich bin ganz durcheinander......der eine Auslasstag ging noch, habe aber gestern mit doch stark reduzierter Dosis weitergemacht. Heute ist ein schlimmer Tag. Heute Nacht wurde ich wach weil ich durch Speichelfluss gesabbert habe....kenne ich gar nicht und hat mich wieder grübeln lassen. Mittags kann ich nicht schlafen.....ich konnte finden das ich in 07/2006 auch einmal Speichelfluss hatte, finde aber die Beiträge von mir von damals nicht mehr im Archiv......komme ich da noch hin ? Ich war damals auch überdosiert, aber das Labor hatte damals noch viel niedrigere Normwerte. Können solche komischen Symptome durch die Reduzierung kommen ? Was kommt wohl noch ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •