Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    21

    Standard MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Hallo :-)

    Ich bin neu hier und hoffe, dass Ihr als Leidensgenossen mir helfen könnt.
    Ich weiß wirklich nicht mehr weiter :-(.

    Am 04.03.2019 hatte ich meine Total-OP wegen Morbus Basedow.

    Aktuell nehme ich 187,5mg L-Thyroxin Henning.

    Heute habe ich meine ersten Blutwerte erhalten und bin etwas geschockt und total unsichert - vor allem weil ft3 und ft4 so hoch sind?

    TSH 0,2 (0,3 - 3,5)
    ft3 9,74 (3,8 - 8,5)
    ft4 29,7 (10,2 - 22,5)

    Ab sofort soll ich LT 137,5mg nehmen.

    Was sagt ihr dazu? Die Werte zeigen doch eine ÜF oder sehe ich das falsch? Werden die ft3 und ft4 niedriger wenn ich dann weniger L-Thyroxin nehme?

    Ich kenne mich halt leider echt nicht aus, weil meine ganzen Ärzte (Nuk, Endo, Hausarzt) nicht viel sprechen.

    DANKE für Eure Hilfe.
    Liebe Grüße
    Geändert von SasQia (10.04.19 um 14:25 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.743

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Die Senkung scheint mir angebracht auch in der vorgeschlagenen Höhe.
    Deine Werte sind nach weniger als 6 Wochen entstanden. Deshalb kannst Du noch davon ausgehen, dass sich das Ganze nicht gesetzt hat und die Werte unter der aktuellen Dosis noch weiter steigen würden.
    Im Moment bist Du in ÜF, was Du richtig siehst und mit weniger LT werden die Werte wieder sinken.
    Bleibt unklar, warum die Dosis gleich von Anfang an so sehr hoch ist? Was wiegst Du denn?
    LG

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    21

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Danke für die Antwort :-)

    Einen Tag vor der OP hatte ich folgende Werte:

    TSH 9,52 (0,3-3,0)
    ft3 6,4 (3,5-6,5)
    ft4 8,6 (11,5-22,7)

    Da hatte ich ja so wie ich das sehe eine UF? Vielleicht war meine LT Dosis deshalb nach der OP so hoch ...

    Wiegen tu ich übrigens 73 kg bei 1,73 Größe.

    Kann ich denn von 187,5 plötzlich auf 137,5 reduzieren?
    Hab schon öfters im Internet gelesen, dass man nicht in so großen Schritten die Dosis verändern soll?
    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.743

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Ich gehe sehr, sehr stark davon aus, dass Du vor der OP Hemmer genommen hast. Dadurch sinken die Werte logischerweise; sollen sie ja auch. Die Hemmertherapie ist vielleicht nicht optimal gelaufen, denn eine UF sollte dabei nicht entstehen. Aber das ist jetzt sowieso Geschichte.
    Die LT-Dosis nach OP berechnet man meistens nach der Formel 1,6 - 1,8µg LT pro Kilogramm Körpergewicht. Dies ist ein ungefährer Anhaltspunkt. Selbstverständlich muss diese Dosis nach ausreichend langer Einnahmedauer, entsprechend angepasst werden.
    Bei Dir wurde viel, viel zu hoch gegriffen, was ich nicht verstehe.
    Bei Deinem Gewicht kämst Du auf 116µg - 131µg LT. Von daher würde ich auch die 137µg noch als zu viel bewerten. Ich würde nach diesen Angaben wohl eher bei 125µg einsteigen und dies dann mindestens 8 Wochen nehmen, bevor die nächste BE ansteht.
    Wenn die Dosis so wie bei Dir überhaupt nicht passt, kannst Du einfach die "passendere" nehmen. Vorsichtige Dosisanpassungen sollte man bei Hashi machen und in der Feineinstellung. Beides hast Du nicht.
    Im Moment solltest Du so schnell wie möglich von den hohen Werten runter kommen! Auch das wird sich hinziehen, denn LT hat eine Halbwertszeit von 8 (!) Tagen. Da wird sich also sowieso nichts abruppt verändern. Davor brauchst Du keine Angst haben.
    LG

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Ich würde auf 125 LT gehen, das wäre der korrekte Anfangsdosis (ca. 1,6-1,8 mcg/Kg) für dein Gewicht. Ob du dann mehr oder weniger brauchst, wird sich zeigen. Kannst ruhig direkt senken, die halbwertszeit ist lang, die hohe Dosis ist nicht so schnell raus.

    Ups, gleichzeitig (und auch gleichdenkend) mit Amarillis.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.743

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Mich würde trotzdem interessieren, wer diese "Monsterdosis" verordnet hat...
    LG

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    21

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Ja :-), bis zur OP habe ich zuletzt täglich 20mg Thiamazol 1-0-0 eingenommen.

    Also es ist so, dass ich im Krankenhaus nach der OP -wie ihr beide richtig sagt- eine Dosis von 125 LT verordnet bekommen habe. Das habe ich auch 14 Tage so eingenommen.

    Dann war ich 14 Tage nach der OP beim Hausarzt (Kontrolle Narbe usw) und dort wurde mir auch Blut genommen. Dann erhielt ich vom Hausarzt einen Anruf, dass mein TSH bei 19 ist und ich doch bitte das LT erhöhen soll auf 1,5 Tabletten. (1 Tablette hat 125mg -> 1,5 Tabletten 187,5mg)

    Und seit 14.03 nehme ich eben diese 187,5mg.

    Jetzt war ich diese Woche am Montag 08.04. eigentlich wegen Ultraschall+Szinti beim Nuk. Der hat aber auch Blut genommen. Und hat mich heute angerufen, dass ich eben diese 137,5mg nehmen soll.

    Nächste Woche am Mittwoch 17.04 bin ich aber auch bei meiner Endo zum Blut nehmen. Von ihr möchte ich mich eigentlich auch einstellen lassen.


    Alles irgendwie so ein durcheinander :-(

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    21

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Was ich eigentlich sagen will, das ich am Montag ja eigentlich nur für die Untersuchungen beim NUK war. Die Blutentnahe war von meiner Seite aus eigentlich nicht geplant, weil ich ja nächsten Mittwoch zu meiner Endo zum Blut nehmen gehe.

    Jetzt weiß ich halt nicht was ich für LT Dosis nehmen soll.

    Nehme ich jetzt weiterhin die 187,5 oder die 137,5 oder ganz und gar einfach die 125mg ...

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.274

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Dein TSH war noch wegen der UF vor der OP so hoch. Der TSH reagiert träge und bildet nicht unbedingt den aktuellen Hormonstatus ab. HA ist halt meist nicht die erste Wahl bei der Einstellung.
    Ich würde wahrscheinlich jetzt erst mal auf 125µg gehen, der Endo sagen, ab wann Du die Dosis geändert hast, damit sie die Situation richtig einschätzen kann.
    lG Karin

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: MB - Total OP - Brauche Hilfe bei Blutwerten

    Zitat Zitat von SasQia Beitrag anzeigen
    Jetzt weiß ich halt nicht was ich für LT Dosis nehmen soll.

    .
    Die geschätzt richtige Dosis zum Einstieg, die ist 125 mcg ... :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •