Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Meine Werte unter T3-only

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    463

    Standard Meine Werte unter T3-only

    Liebe Alle,

    obwohl ich nicht an Behandlung nach Blutwerten glaube, habe ich mich nach einem Jahr T3-only entschlossen, wieder mal ein Blutbild machen zu lassen.

    Das Ergebnis ist wenig überraschend. Oder?

    (Hinweise, dass ich LT nehmen soll, werde ich geflissentlich überhören :-))

    FT3: ---- 3.50 ---- Ref. 2.15 - 4.12
    FT4: ---- 0.08 ---- Ref. 0.70 - 1.70
    TSH: --- 0.28 ---- Ref. 0.30 - 4.00
    Alle anderen Werte sind relativ okay, bis auf sehr niedrige Lymphozyten.

    Frage: Dass das T4 fast nicht mehr da ist, finde ich gut. Heißt das aber, dass meine Schilddrüse selbst überhaupt nicht mehr arbeitet?

    Danke & liebe Grüße
    Geändert von Marjorie (10.04.19 um 13:07 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.690

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    Zitat Zitat von Marjorie Beitrag anzeigen
    Frage: Dass das T4 fast nicht mehr da ist, finde ich gut. Heißt das aber, dass meine Schilddrüse selbst überhaupt nicht mehr arbeitet?
    Dazu müsstest du wohl zumindest TT4 messen lassen?

    Zumindest der sog. autonome Anteil müsste ja weiterhin arbeiten.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.293

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    Zitat Zitat von Marjorie Beitrag anzeigen
    Liebe Alle,

    obwohl ich nicht an Behandlung nach Blutwerten glaube, habe ich mich nach einem Jahr T3-only entschlossen, wieder mal ein Blutbild machen zu lassen.

    Das Ergebnis ist wenig überraschend. Oder?

    (Hinweise, dass ich LT nehmen soll, werde ich geflissentlich überhören :-))

    FT3: ---- 3.50 ---- Ref. 2.15 - 4.12
    FT4: ---- 0.08 ---- Ref. 0.70 - 1.70
    TSH: --- 0.28 ---- Ref. 0.30 - 4.00
    Alle anderen Werte sind relativ okay, bis auf sehr niedrige Lymphozyten.

    Frage: Dass das T4 fast nicht mehr da ist, finde ich gut. Heißt das aber, dass meine Schilddrüse selbst überhaupt nicht mehr arbeitet?
    Viel scheint sie nicht mehr zu tun . Gut, dass Du Deine Werte mal gemessen hast, denn es ist schon ein Experiment, was ich mich niemals trauen würde. Du hast ja nun keine Reserve, das heißt, kaum noch gespeichertes T4 mehr, worauf der Körper im Notfall zurückgreifen könnte. Du bist nun darauf angewiesen, ganz regelmäßig und ziemlich zeitgleich Dein T3 zu nehmen, denn das T3 hat ja nur eine kurze Halbwertzeit.

    Für mich sehen die Werte aufgrund des viel zu niedrigen ft4 nicht gut aus, aber das ist ja von Dir so gewollt .

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.094

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    Wie lang war die Karenzzeit?
    Hätte man noch zumindest die TT3 und TT4, könnte man ein wenig mehr zutreffende Schlüsse ziehen, würde ich sagen.

    Davon ausgehend, daß die Meßergebisse korrekt sind, könnte man behaupten, daß
    - TSH-Ausschüttung vor allem von fT3 abhängig ist, oder aber gar nicht von den freien, sondern von den Gesamt-Werten. (?)
    - die mikrige Menge an T4 für die notwendige Umwandlung (Gehirn) ausreicht, da manche Organe auf selbst umgewandeltes T3 angewiesen sind.

    Wenn die Menge an T4 tatsächlich ausreichend sein sollte, dann, wie London schon schrieb, hat (?) man keine Reserve, wie sonst mit LT (?).

    Man muß aber noch etwas anderes bedenken: wenn Lympozyten erniedrig sind (wie stark?), kann es bedeuten, daß hier etwas anderes noch eine Rolle spielt, was auf die Werte/Messungen oder auch auf die Versorgung selbst einen Einfluß hat. Das weiß man ja nicht.
    Insgesamt- ein weites Feld für Spekulationen
    Geändert von Maja5 (10.04.19 um 19:29 Uhr)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.850

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    - TSH-Ausschüttung vor allem von fT3 abhängig ist, oder aber gar nicht von den freien, sondern von den Gesamt-Werten. (?)
    Allerdings, finde ich wenig wahrscheinlich, daß die Messung stimmt, weil fT4 nicht nur in der SD synthetisiert wird, sondern in anderen Organen auch. Es kann nicht sein, daß deine Leber oder Nieren fast gar nichts produzieren

    Die TSH Ausschüttung ist vom hypophysären ft3 abhängig, nicht vom zirkulierenden.
    Und wie soll die TSH Ausschüttung von den Gesamtwerten abhängig sein, wenn Gesamtwerte das Hormon + Bindungsprotein, repräsentieren?
    Ein gebundenes Hormon ist inaktiv, kann von der Hypophyse also nicht gemessen werden.


    Und ft4 wird von anderen Organen synthetisiert? Wie bitte?
    Geändert von julie22 (10.04.19 um 18:59 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.850

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    @ Marjorie


    Wie viel T3 nimmst du ein?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.094

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    Zitat Zitat von julie22 Beitrag anzeigen
    wenn Gesamtwerte das Hormon + Bindungsprotein, repräsentieren?


    Und ft4 wird von anderen Organen synthetisiert? Wie bitte?
    Gesamtwert repräsentiert die freie zusammen mit der gebundenen Form des Hormons, aber keine Bindungsproteine.

    Natürlich wird T4 in der SD produziert, ich meinete die Konversion..

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.850

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Gesamtwert repräsentiert die freie zusammen mit der gebundenen Form des Hormons, aber keine Bindungsproteine.
    Verstehst du was das Wort gebunden bedeutet?
    Und der gebundene Anteil beträgt über 99%, Gesamt Werte repräsentieren demnach fast nur den gebundenen Teil.

    Natürlich wird T4 in der SD produziert, ich meinete die Konversion..
    Was genau wird da konvertiert?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.690

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Insgesamt- ein weites Feld für Spekulationen

    Zumal es auch noch so ist, dass die Hypophyse selbst die Dejodase II verwendet, um T4 in T3 zu konvertieren. Und bedauerlicherweise beruht der Feedback-Effekt ("liebe Hypophyse, wir haben so und so viel dies und das, mache entsprechend TSH") teilweise auf der intrahypophysären Umwandlung von T4 in T3, sagt der Thyroid Manager: **

    It seems likely, however, that under physiological circumstances the feedback effects of T4 on TSH secretion and synthesis can be accounted for by its intracellular conversion to T3.
    Und dann ist dann noch die TRH-Produktion ein Stockwerk höher, auch hier wird feedback-basiert produziert.

    Von daher ist die gesamte Konstellation ohne T4 "abartig", nämlich mit dem physiologischen Normalzustand verglichen, bei dem T4 und auch dessen Umwandlung integrer Bestandteile der FeedbackSchleife und somit der Hormonproduktion sind, dass man sich hier kaum irgendwelche Schlüsse erlauben kann.

    https://www.thyroidmanager.org/chapter/physiology-of-the-hypothalamic-pituitary-thyroid-axis/

    (** und inzwischen auch Julie, während ich das hier schrieb :-)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    463

    Standard AW: Meine Werte unter T3-only

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Viel scheint sie nicht mehr zu tun . Gut, dass Du Deine Werte mal gemessen hast, denn es ist schon ein Experiment, was ich mich niemals trauen würde. Du hast ja nun keine Reserve, das heißt, kaum noch gespeichertes T4 mehr, worauf der Körper im Notfall zurückgreifen könnte. Du bist nun darauf angewiesen, ganz regelmäßig und ziemlich zeitgleich Dein T3 zu nehmen, denn das T3 hat ja nur eine kurze Halbwertzeit.

    Für mich sehen die Werte aufgrund des viel zu niedrigen ft4 nicht gut aus, aber das ist ja von Dir so gewollt .
    Danke, London. Paul Robinson hat irgendwo geschrieben, dass es unser Ziel ist (also UNS im Sinne von: Leute mit Umwandlungsstörung) NULL T4 mehr im Körper zu haben.
    (Quelle: Frei nach: "Recovering with T3" von Paul Robinson, Ed. 2018, S. 133 f.)

    Ich hab allerdings vergessen, ob das jedem unter einer T3-only-Substitution gelingt -- oder eben nur jenen, deren Schildi selber nichts mehr tut (also produziert).

    Das "nicht zurückgreifen können" stört mich insofern nicht, da ich unter LT oder Kombi nie das Gefühl hatte, auf irgendwelche Reserven zurückgreifen zu können. Im Gegenteil: Ich nahm mein tägliches LT in der Früh ein und hatte binnen kurzer Zeit das Gefühl, mit dem Hammer eins auf den Schädel bekommen zu haben. Dieser Zustand hielt den ganzen Tag über an.

    T3 tut mir wesentlich besser. Dass ich es dreimal täglich nehmen muss, sehe ich so, wie beispielsweise Bürohengste dreimal täglich ihren Kaffee trinken, um zu funktionieren. Oder andere, die permanent essen müssen... frühstücken, Snack, Mittagessen, Kuchen, Snack, Abendessen, Knabbereien, Mitternachtsjause... WAS FÜR EIN AUFWAND! ;-)

    Oder, nochmal anders formuliert: Andere Leute machen eine Ausleitung, damit es Ihnen gut geht. Wer da schon mal mitgelesen hat in einschlägigen Foren, oder der strengen Anleitung gefolgt ist, der weiß, dass DAS logistisch-chronologischer Terror ist. :-)
    Geändert von Marjorie (11.04.19 um 21:41 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •