Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62

Thema: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

  1. #31

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass du dir einen Gefallen tust mit den Überlegungen über TT4 und TT3. Sie spielen keine aktive Rolle für den Stoffwechsel und sie stellen auch keinen statischen Speicher dar, es ist ein stetes Werden und Vergehen, genauso bei den Dejodase-Enzymen. Neu konvertiert wird stets und immer und laufend.

    Kann dir gerne das hier anbieten, meiner Ansicht nach wichtiger als deine TT-Werte:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...n-(Umwandlung)
    Danke, diesen Link kenne ich bereits

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.746

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von Alice1984 Beitrag anzeigen
    Danke, diesen Link kenne ich bereits
    Dann guck dir das noch an, was ich gestern dort noch schrieb, mit Betonung auf "unabhängig" und "korreliert nicht" :-)

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post3605007

  3. #33

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Klar, das hab ich verstanden.

    Aber gerade dass die Werte nicht alles sind, bekräftigt mich in meiner Meinung, dass nach dem Beginn mit Thybon gewisse Symptome tatsächlich gravierend besser wurden bzw. verschwanden. Ich hatte definitiv die ersten 3 Wochen nach dem Thyboneinstieg neue bzw. verstärkte Probleme wie Atembeklemmung, Herzklopfen und starke Nackenverspannungen. Doch dann verschwanden diese Dinge und mit ihnen auch die Herzstolperer, die innere Unruhe und die RLS. Und gerade das war für mich wie eine Erlösung, es war ein herrliches Gefühl von innerer Ruhe, wie ich es gar nicht mehr kannte. Denn mit diesen Problemen kämpfe ich schon ewig. Auch schon vor LT, daher ordne ich das so eindeutig dem T3 und nicht der LT Überdosierung zu.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Bei deinen Bindungseiweißen haben wir noch nicht genügend Zusatzinformationen. Sowas kann ja durch Medikamente, Krankheiten und Verlangung ausgelöst sein. Von dir haben wir noch keine Infos bzgl. weiterer Medikamente, Ernährung, Verdauungsprobleme,...
    Malabsorbtion könnte z. B. ein Problem sein, aber auch Schmerzmedikamente.

  5. #35

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Bei deinen Bindungseiweißen haben wir noch nicht genügend Zusatzinformationen. Sowas kann ja durch Medikamente, Krankheiten und Verlangung ausgelöst sein. Von dir haben wir noch keine Infos bzgl. weiterer Medikamente, Ernährung, Verdauungsprobleme,...
    Malabsorbtion könnte z. B. ein Problem sein, aber auch Schmerzmedikamente.
    Ich nehme außer NEMs (Vitamin D+K2, Omega3, Magnesium, Selen, Eisen, B-Komplex, Q10) keine zusätzlichen Medikamente. Ab und an eine Ibu oder Paracetamol, aber sehr selten. Krankheiten sind außer Hashi auch keine bekannt. Was im Raum steht ist Verdacht auf stillen Reflux. Ernähren tu ich mich eiweißreich und ansonsten sehr ausgewogen mit viel Gemüse, etwas Obst, moderat Fett und KH.

    Verdauungsprobleme hab ich an sich keine. Außer der Blähbauch, der sich aber völlig anders anfühlt als würde er vom Darm her kommen. Also es grummelt auch nicht oder so. Das bringe ich stark mit falscher SD Einstellung in Verbindung, da es vor allem auch Anlass für meine Hashi Diagnose war. Kann den Unterschied zu einem "normalen" Blähbauch aber schwer in Worte fassen.

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Eiweißreich = viele Milchprodukte und Klebereiweiß?

  7. #37

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Eiweißreich = viele Milchprodukte und Klebereiweiß?
    Teilweise aus Milchprodukten und teilweise aus Fleisch und Fisch. Beispiel gestern, 250 ml selbstgemachter Kefir, 100 g Räucherlachs, etwas Frischkäse, 300 g Geflügel, 30 g Whey/Caseinshake, Milch im Kaffee vielleicht 100 ml. Ansonsten 1 Körnerbrötchen und etwa 60 g Nudeln/Reis.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Ich hab's vermutet. Viel Jod, Milch und Klebereiweiß. Lass mal die Whey-Shakes und den Milchkrempel weg, auch die Brötchen und Nudeln. Falls du dir die Nudeln nicht verkneifen kannst, es gibt sie aus Kichererbsen, Erbsen, Linsen. Gute Brotrezepte ohne Getreide findest du im Internet. Z. B. Mandelbrötchen, Bohnenbrötchen, ... Den Kefir, Frischkäse, Joghurt kannst du auch mit Soja-, Hafer-, Cashew-Milch machen. Zieh das konsequent durch und achte auch auf Kontaminationsquellen... Wenn du eine Besserung verspürst ab zum Gastro.

  9. #39

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Ich hab's vermutet. Viel Jod, Milch und Klebereiweiß. Lass mal die Whey-Shakes und den Milchkrempel weg, auch die Brötchen und Nudeln. Falls du dir die Nudeln nicht verkneifen kannst, es gibt sie aus Kichererbsen, Erbsen, Linsen. Gute Brotrezepte ohne Getreide findest du im Internet. Z. B. Mandelbrötchen, Bohnenbrötchen, ... Den Kefir, Frischkäse, Joghurt kannst du auch mit Soja-, Hafer-, Cashew-Milch machen. Zieh das konsequent durch und achte auch auf Kontaminationsquellen... Wenn du eine Besserung verspürst ab zum Gastro.
    Danke für die Hinweise, ich hab zwar schon mal ne Zeit lang die Milchprodukte gemieden, ohne Besserung. Aber das war nicht 100% konsequent. Aber ich versteh den Zusammenhang grad noch nicht ganz? Was hat das ganze mit dem TT3 zu tun?

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Das Schlüsselwort heißt Malabsorbtion. Blähungen, Blähbauch sind ein Hinweis.

    Milchprodukte enthalten neben Milchzucker, der relativ häufig als Übeltäter herhalten muss, auch sehr viel Jod. (suche einfach mal nach Leni und Jod).

    Brot, Brötchen sind eingelich nix Gesundes mehr. Sie enthalten extrem viele verschiedene Zutaten und Zusatzstoffe, angefangen von Farbstoffen, Konservierungsstoffen und sind meist jodiert. Hinzu kommt, dass es durch Züchtung auch neue Problemstoffe enthält.

    BTW: Wenn eine Weizenunverträglichkeit oder Zöliakie (kann auch silent, asymptomatisch, extratestinal sein) vorhanden, dann gibt es auch in der Regel Probleme mit Milch. Da bringt es dann nix nur die Milchprodukte wegzulassen oder nur das Getreide.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •