Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 55

Thema: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Ich kann das nicht beurteilen bzw. will es nicht. Für mich gibt es ein Loch zwischen 25 und 100 LT, das macht es für mich schlecht möglich. Das ist kein Vorwurf, sondern einfach Tatsache, man sieht keinen Verlauf. Wenn nämlich deine Umwandlung damals gut gewesen wäre, bei 50, evtl. 62, evtl. 75 ..., könnte man, vielleicht, davon ausgehen, dass diese durch die großschrittigen/unkontrollierten Steigerungen schlechter wurde. Und das hier:

    100 LT + 5 Thybon ab Anfang Dezember 2018. Endlich Besserung des Befindens! Keine RLS mehr, Herz viel ruhiger, mehr Energie
    war vielleicht doch das Ergebnis der Senkung von 125 auf 100?

    Jedenfalls, sei auf der Hut mit sog. "UF-Symptomen".

  2. #22
    Benutzer
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    99

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von Alice1984 Beitrag anzeigen
    Zum Thema T3 brauchen - es hat mir zahlreiche Symptome genommen bzw sie stark gemildert:
    - Herzstolpern und harter Herzschlag wesentlich besser
    - RLS so gut wie weg
    - Nachmittagstief besser
    - starke innere Unruhe abends oder nach dem Sport komplett weg

    Somit fühlt es sich einfach richtig an!?
    Symptome die vor LT-Versuch bestanden, oder Symptome, die sich ab einer gewissen LT-Höhe einstellten?

    Nebenbei: RLS hatte ich auch mal, das ist gemütssterstörend

  3. #23

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich kann das nicht beurteilen bzw. will es nicht. Für mich gibt es ein Loch zwischen 25 und 100 LT, das macht es für mich schlecht möglich. Das ist kein Vorwurf, sondern einfach Tatsache, man sieht keinen Verlauf. Wenn nämlich deine Umwandlung damals gut gewesen wäre, bei 50, evtl. 62, evtl. 75 ..., könnte man, vielleicht, davon ausgehen, dass diese durch die großschrittigen/unkontrollierten Steigerungen schlechter wurde. Und das hier:


    war vielleicht doch das Ergebnis der Senkung von 125 auf 100?

    Jedenfalls, sei auf der Hut mit sog. "UF-Symptomen".
    Ich hab die 100 nach der Senkung 3 Monate gehalten, ohne Verbessrung! Deshalb glaube ich dass es das Thybon war, das die Besserung brachte?

  4. #24

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Symptome die vor LT-Versuch bestanden, oder Symptome, die sich ab einer gewissen LT-Höhe einstellten?

    Nebenbei: RLS hatte ich auch mal, das ist gemütssterstörend

    Teilweise! Manche Symptome hatte ich schon ziemlich lange vor LT! Daher bin ich damals zum Arzt. Die Herzprobleme kamen mir LT!

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von Alice1984 Beitrag anzeigen
    Ich hab die 100 nach der Senkung 3 Monate gehalten, ohne Verbessrung! Deshalb glaube ich dass es das Thybon war, das die Besserung brachte?
    Ja, kann sein, sicher OK als Arbeitshypothese :-) - aber so wie T4 gesteigert wurde, muss T3 nicht unbedingt gesteigert werden - also Vorsicht und langsam.

  6. #26

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ja, kann sein, sicher OK als Arbeitshypothese :-) - aber so wie T4 gesteigert wurde, muss T3 nicht unbedingt gesteigert werden - also Vorsicht und langsam.
    Danke

  7. #27

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Jetzt möchte ich aber nochmal kurz zu meiner ursprünglichen Fragestellung zurück - was genau ist jetzt TT3? Die Menge an gebundenen Hormonen, richtig? kann man das quasi als die Speicherform des T3 betrachten?

    Was mir nicht aus dem Kopf geht, wenn dieser Wert niedrig ist, kann das dann die Erklärung für zeitweise auftretende UF Symptome sein, weil der Speicher quasi nicht ausreicht um genug freies T3 herzustellen? Ja, fT4 ist sehr gut, aber aus diversen Gründen scheint die Umwandlung ja nicht richtig zu laufen. Ich denke bei diesen Symptomen z.B. an die Probleme nach einer Trainingseinheit auftreten oder das Krankheitsgefühl, das ich oft nach mehreren Tagen Sport habe.

    Edit:

    Jetzt habe ich zufällig auch gerade einen zwar schon sehr alten Beitrag von nette gefunden (Irrtum 1), der was ähnliches aufgreift:

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...rumsirrt%FCmer
    Geändert von Alice1984 (11.04.19 um 07:36 Uhr)

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von Alice1984 Beitrag anzeigen
    Was mir nicht aus dem Kopf geht, wenn dieser Wert niedrig ist, kann das dann die Erklärung für zeitweise auftretende UF Symptome sein, weil der Speicher quasi nicht ausreicht um genug freies T3 herzustellen?
    fT3 wird aus T4 konvertiert. Nicht aus TT3.

    Ja, fT4 ist sehr gut, aber aus diversen Gründen scheint die Umwandlung ja nicht richtig zu laufen
    Einer der möglichen Gründe ist ein zu guter fT4. Von Haus aus ist die Umwandlung nicht derart anfällig - das wäre ein riesiger evolutionärer Nachteil angesichts der zentralen Rolle - , hausgemacht kann sie das sein.

  9. #29

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    fT3 wird aus T4 konvertiert. Nicht aus TT3.


    Einer der möglichen Gründe ist ein zu guter fT4. Von Haus aus ist die Umwandlung nicht derart anfällig - das wäre ein riesiger evolutionärer Nachteil angesichts der zentralen Rolle - , hausgemacht kann sie das sein.
    Prinzipiell weiß ich das alles. Aber wie genau ist denn der Ablauf im Körper? T4 wird zu fT3 konvertiert, das anschließend größtenteils gebunden wird, ein Teil bleibt frei und somit "wirksam", oder? Und dann? Bleibt das gebundene T3 bis zum Sanktnimmerleinstag gebunden? Und es ist immer nur das neu konvertierte fT3 verfügbar? Das ist doch quatsch?

    Sorry, falls ich hier total blöde Fragen stelle... Aber ganz klar ist mir die Rolle von TT3 und TT4 noch nicht.

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Freie Werte in der Norm, Gesamt T3 erniedrigt - was genau sagt sowas aus?

    Ich glaube nicht, dass du dir einen Gefallen tust mit den Überlegungen über TT4 und TT3. Sie spielen keine aktive Rolle für den Stoffwechsel und sie stellen auch keinen statischen Speicher dar, es ist ein stetes Werden und Vergehen, genauso bei den Dejodase-Enzymen. Neu konvertiert wird stets und immer und laufend.

    Kann dir gerne das hier anbieten, meiner Ansicht nach wichtiger als deine TT-Werte:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...n-(Umwandlung)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •