Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.04.17
    Beiträge
    28

    Standard Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Hallo an alle,

    ich habe heute meine neuen Blutwerte erhalten (das sind die ersten Werte nach der Entbindung meines zweiten Kindes, ET: 12.09.18).

    FT3: 3,17 (2,0 - 4,4)

    FT4: 1,73 (0,9 - 1,7)

    TSH: 0,16 (0,27 - 4,20)


    Als Anmerkung stand auf dem Laborblatt: Serumspiegel wie bei Hyperthyreose, Schilddrüsenhormontherapie, übermässiger Jodzufuhr, oder auch subakute Thyreoiditis.

    Ich nehme L-Thyroxin 100 und vor der BE habe ich die Tabletten nicht genommen.

    Ich hatte vor 2 Jahren schonmal einen supprimierten TSH und einen leicht erhöhten FT4 Wert, da wurde die Dosis erniedigt, daraufhin wurden die Werte schlecht und es wurde wieder erhöht.

    Ich benutze Progesteroncreme, ggf hat diese die Werte verändert?!

    Ich habe keine ÜF Symptome, bin eher meistens sehr müde und k.o.

    Meine vorherigen Werte aus der Schwangerschaft lagen im Referenzbereich.

    FT 3: 2,66 (2,0 - 4,4)

    FT 4: 1,41 (0,9 - 1,7)

    TSH: 0,55 (0,21 - 3,15)




    Ich habe auch noch Ferritin bestimmen lassen, da ich Haarausfall habe.

    Ferritin: 25,7 ng/ml (19,0 - 150)


    Vitamin D: 22,1 ng/ml

    Mangel: <10
    unzureichende Versorung: 10-30


    Eisentabletten und Vitamin D Tabletten habe ich hier schon griffbereit liegen.
    Geändert von Sonja39 (09.04.19 um 14:42 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    440

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Da kann ich auch nur zur Reduzierung raten. Der FT4 ist schon ausserhalb des Referenzbereiches, ebenso wie der TSH. Beide sprechen für eine Überdosierung. Fängt man jetzt noch mit Eisen und Vit. D an, verschärft man die Situation. Ich würde hier runtergehen auf 87,5 und dann nach 6 Wochen erneute BE machen, um zu sehen ob die Richtung stimmt.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.02.09
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    581

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Ich schließe mich Myrrdin an.

    Und ja: Progesteroncreme kann meines Wissens dazu führen, dass du weniger LT brauchst!

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    08.12.18
    Beiträge
    61

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Da schließe ich mich an. Kenne Haarausfall und Müdigkeit aus Überdosierung und habe sehr stark auf Progesteron reagiert, auch sichtbar in den Werten.
    LG

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.04.17
    Beiträge
    28

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von Frana Beitrag anzeigen
    Habe sehr stark auf Progesteron reagiert, auch sichtbar in den Werten.
    LG
    Hast Du das Progesteron weiter angewendet und L-Thyroxin reduziert? Meine Werte waren jahrelang im Rahmen unter der gleichen Dosis, dann könnte es ggf wohl am Progesteron liegen. LG

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.625

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von Sonja39 Beitrag anzeigen
    Ich hatte vor 2 Jahren schonmal einen supprimierten TSH und einen leicht erhöhten FT4 Wert, da wurde die Dosis erniedigt, daraufhin wurden die Werte schlecht und es wurde wieder erhöht.
    Um wieviel wurde damals gesenkt?

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    08.12.18
    Beiträge
    61

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von Sonja39 Beitrag anzeigen
    Hast Du das Progesteron weiter angewendet und L-Thyroxin reduziert? Meine Werte waren jahrelang im Rahmen unter der gleichen Dosis, dann könnte es ggf wohl am Progesteron liegen. LG
    Bei mir kamen alle Sexualhormone aus den Tritt. Aktuell nehme ich eine HET. Aber im Nachhinein glaube ich, dass das Progesteron meine ÜD Symptome stark verschlimmert hat. Die freien Werte sind damals auch nochmal gestiegen. Progesteron soll ja die Verwertung von SD Hormonen verbessern. Wobei anscheinend bei der Creme große Uneinigkeit darüber herrscht, ob das ankommt. Meine Endo meint Nein, ich habe aber deutlich was gemerkt.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.04.17
    Beiträge
    28

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Um wieviel wurde damals gesenkt?

    Zum Vergleich hier meine alten Werte vom 18.08.16 unter Einnahme L- Thyroxin 87,5

    FT3: 2.58 ng/l (2.0 - 4.4)

    FT4: 1.48 ng/dl (0.9 - 1.7)

    TSH: 0.51 (0.27 - 4.20)


    Hier die neuen SD Werte vom 05.07.2017 unter Einnahme von L- Thyroxin 100. Die Dosis von 87,5 wurde im September 2016 auf 100 erhöht und seitdem nicht mehr verändert.

    FT3: 3.1 pg/ml (2.0 - 4.2)

    FT4: 1.5 ng/dl (0.8 - 1.7)

    TSH: 0.41 (0.35 - 4.50)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.080

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von Frana Beitrag anzeigen
    Meine Endo meint Nein, ich habe aber deutlich was gemerkt.
    Kann er dann begründen warum Schmerzpflaster und Östrogenpflaster ankommen? Sie bedienen sich des gleichen Mechnismus.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    08.12.18
    Beiträge
    61

    Standard AW: Neue Blutwerte (SD, Ferritin und Vitamin D) bitte um Hilfe

    Nein. Angeblich werde Progesteron über die Haut nicht gut aufgenommen. Ich meine aber deutlich einen Effekt gehabt zu haben, wenn auch nicht in gute Richtung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •