Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    09.01.18
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    77

    Standard Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Hallo,

    wir bekommen meine Einstellung nicht in den Griff.

    Die letzten Blutwerte und Befinden (siehe Profil) waren schlecht - der T4 Wert sehr niedrig.
    Deshalb gesteigert auf 94mcg - alles wurde besser, habe ich mich wieder ok gefühlt.

    Ich hatte in den letzten Monaten keinen Eisprung und quasi kein Progesteron im System. Vor zwei Tagen habe ich dann mal wieder einen Eisprung gespürt. Seit gestern fühle ich mich wieder total beschissen.
    Aufgekratzt, Herzklopfen, Blutdruck erhöht, Schwindel, Konzentrationsprobleme, geschwollene Augen morgens. Fühlt sich also schlagartig an wie überdosiert.

    Das Problem habe jeden Zyklus (wenn ich einen Eisprung habe). Vor dem Eisprung fühlt es sich nach unterdosiert an. Nach dem Eisprung laufe ich tagelang im Nebel rum. Ich weiß, dass das Progesteron einen erheblichen Einfluss auf die SD-Hormone hat, aber das muss man doch trotzdem irgendwie in den Griff bekommen können?
    Bin ich die Einzige, die das hat?

    schon mal vielen Dank & LG
    Jeanny

  2. #2

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Nein, du bist zumindest nicht die einzige, das kann ich dir sagen! Ich hab um den Eisprung rum auch vermehrt Herzklopfen und inneres Vibrieren! Kämpfe allerdings auch nich mit meiner Einstellung und kann dir deshalb leider keinen Tipp geben

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    09.01.18
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    77

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Es hilft zumindest zu wissen, dass es anderen genauso geht.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    428

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    In der ersten Zyklushälfte, bis nach dem Eisprung arbeitet der Stoffwechsel besonders gut, d.h. die SD Hormone sind demnach auch höher.

    Ich habe seit gestern meine Periode und fühle mich ziemlich „drüber“, vorallem morgens/vormittags, nach der LT-Einnahme. Gestern habe ich meine Kinder und meinen Mann fast den ganzen Tag angeschnauzt.Dazu noch geschwollene Augen, Augenbrennen, leichte Nackenschmerzen, inneres Vibrieren und noch einiges andere - alles Zeichen von zuviel T4; für mich zumindest. Ich habe die Dosis aber erst vor 3 Wochen gesenkt und Mitte Mai die nächste BE. Ich mag im Moment nicht testweise etwas ändern, solange es nicht wieder schlimmer wird.

    Vor LT hatte ich im Zyklus ein paar leichte Beschwerden: Ein bißchen Bauchaue am ersten Tag der Periode, Mittelschmerz beim Eisprung und leicht geschwollene Brüste eine knappe Woche vor der Periode. Ansonsten einen 28 Tage Rhythmus. Da kann ich jetzt nur noch von Träumen.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.18
    Beiträge
    69

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Das hatte ich letztes Jahr auch ganz extrem. Manchmal 2 Wochen lang. Es ging nix mehr. Vor allem psychisch hab ich voll am Rad gedreht. Bin sogar mal weinend vor einer Kundin zusammengebrochen. Das war sooo eine schlimme Zeit.
    Ich habe HRT s bekommen, jetzt ist Ruhe drin. Ob das der richtige Weg ist, weiss ich nicht, man hat mir hier davon abgeraten, aber ich bin so froh, dass das aufgehört hat. Das war nicht auszuhalten.
    Auch der schlimme Haarausfall ist seitdem weg.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    18.01.16
    Beiträge
    113

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Bei mir ist die erste Zyklushälfte super; seit Eisprung totales Überfunktions-Gefühl Nun warte ich, dass endlich die Periode kommt.. Da fährt alles wieder runter und ich habe ein angenehmes Körpergefühl. Ab Eisprung kriegt mein Körper irgendwas nicht richtig hin. Schwindel, Taubheitsgefühl, SD-Druck, Herzrasen, Akne ... in 2 Wochen erst neue SD-Werte.
    Geändert von Lou23 (14.04.19 um 19:06 Uhr)

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    09.01.18
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    77

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Vielen Dank für Eure Antworten! Ich habe einen Entschluss gefasst. Ich habe die Nase voll von Hormone rauf und runter. Ich werde einen Termin bei meiner FA machen und mir eine Pille verschreiben lassen. Damit hatte ich in der Vergangenheit zwar auch Probleme, aber das ist alles besser wie das jetzt....

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    09.01.18
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    77

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Hi Lou23,
    ich fühle mit Dir. Kenne ich Taubheit ist auch ein ekliges Gefühl!
    LG
    Jeannette

  9. #9

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Zitat Zitat von Jeanny1234 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Eure Antworten! Ich habe einen Entschluss gefasst. Ich habe die Nase voll von Hormone rauf und runter. Ich werde einen Termin bei meiner FA machen und mir eine Pille verschreiben lassen. Damit hatte ich in der Vergangenheit zwar auch Probleme, aber das ist alles besser wie das jetzt....
    Hey Jeanny1234, bevor du zu Hormonen greifst, hast du es schon mit den üblichen Verdächtigen wie Mönchspfeffer usw. versucht? Ein anderer Ansatz wären evtl. noch bestimmte L-Carnitin Formen, das auch recht gut bei Zyklusproblemen helfen soll. Es gibt ein Präparat, das heißt Female Protect. Ich hoffe ich darf das öffentlich hier nennen. Aber vielleicht denkst du vor der Pille nochmal darüber nach ob du wirklich alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft hast!

    LG

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    68

    Standard AW: Werte - fühle mich nach Überfunktion - Eisprung

    Wenn du kein „kein Progesteron im System“ hast, warum füllst du das nicht auf? Ich bin 50 und als mein Arzt mir wegen Zyklusunregelämßigkeiten (durch PG Mangel) Anfang des Jahres eine Pille verschreiben wollte, habe ich den Arzt gewechselt und nehme jetzt bio-identisches Progesteron. Da wird nur aufgefüllt was der Körper nicht selber produziert.
    Mir gehts entschieden besser seitdem (und mit der Senkung meiner LT Dosis)
    Und eine Östrogen-Dominanz (oft bei PG-Mangel der Fall) ist von den Symptomen her einer Überfunktion sehr ähnlich.
    Geändert von Anna M.R. (26.04.19 um 08:26 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •