Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.06.18
    Beiträge
    336

    Standard Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Hallo,

    meine Frage richtet sich an alle, die keine Schilddrüse mehr haben, ob wegoperiert oder völlig zerstört durch den Autoimmunprozess und schon entweder die Wechseljahre hinter sich haben, oder - ob Mann oder Frau - jenseits der 50 Jahre sind.

    Wieviele/welche SD-Hormone nehmt ihr täglich ein? Wenn ihr noch euer Alter und das Gewicht verraten würdet, wäre das super.

    Schon mal danke, freue mich über Antworten :-)

    Die Heidi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.568

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Meine SD ist völlig ausgebrannt. Trotzdem brauche ich nur 65µ LT (Tropfen). Ich bin 56, vor 4,5 Jahren hatte ich die Menopause und wiege 65kg. Meine Werte sind eher im oberen drittel und der TSH um 1. Ob sich daraus eine ein allgemeiner Trend erkennen läßt glaube ich nicht .

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.389

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Antworte dir gerne:
    Ich bin 66, seit 10 Jahren in der Menopause, letztes gemessenes Volumen ca. 6ml.
    Gewicht momentan 90 kg.

    Ich nehme 50 PT + 25 LT, also insgesamt 75 T4 und 5 T3.
    Ich splitte nicht.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    504

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Meine SD ist auch so gut wie ausgebrannt. Größe der Restfetzen: 2,6. Alter: 60, Menopause war vor 15 Jahren. TSH liegt zwischen 0,9 - 1,2. Freie Werte im Bereich oberer Q2 - oberer Q3 Bereich. Wobei ich darauf achten muss, dass die Differenz zwischen FT4 und FT3 nicht zu weit auseinander klafft.

    Dosierung: Winter 110-115 LT, Sommer: 106-110 LT.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.852

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Hallole,
    restschildi 2ml gesamt seit 2006 nach RJT... gewicht 60kg Alter Mitte 60 Medikation schon immer 75er LT
    Menopause war so mit Anfang mitte 40..
    gruss O.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.345

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Ich weiß von einer älteren Frau (ca. 60 kg) nach Total-OP der Schilddrüse, dass sie 88 µg nimmt. Ist wohl nicht unterdosiert, ich habe mal ihre früheren Werte unter 100 µg gesehen und ihr damaliger FT4-Wert wäre mir zu hoch gewesen.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    286

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Hallo Heidi,

    ich nehme mit 52 Jahren und 64 kg aktuell 87,5 LT + 5 T3.

    Meine Tante ebenfalls totaloperiert mit 78 Jahren und 60 kg nimmt 125 LT.

    LG

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.06.18
    Beiträge
    336

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Vielen Dank an alle für die interessanten Antworten. Mir persönlich hilft es weiter, man kann auch mit wirklich geringen/moderaten Dosierungen gut auskommen. Auch interessant, dass bisher niemand mehr als 5 T3 nimmt. Ich bin aktuell bei LT 75 und 5 T3 und überlege, ob ich auch mit 2,5 T3 - nur zur Nacht - auskommen könnte. Evtl. ein neuer Versuch.

    Danke und schönen Abend :-)
    Die Heidi

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.506

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Ich balanciere gerade bei 3,75 mcg (da guckte der Nuk jüngst so, als würde er sagen: "das können Sie auch lassen", aber er ist höflich und weiß, dass ich ein Dickkopf bin, also guckte er nur ).

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.608

    Standard AW: Keine Schilddrüse mehr - Dosis nach den Wechseljahren oder jenseits der 50 J.

    Zitat Zitat von Heidi65 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank an alle für die interessanten Antworten. Mir persönlich hilft es weiter, man kann auch mit wirklich geringen/moderaten Dosierungen gut auskommen. Auch interessant, dass bisher niemand mehr als 5 T3 nimmt. Ich bin aktuell bei LT 75 und 5 T3 und überlege, ob ich auch mit 2,5 T3 - nur zur Nacht - auskommen könnte. Evtl. ein neuer Versuch.

    Danke und schönen Abend :-)
    Die Heidi
    Wie ist denn dein Befinden?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •