Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Thema: Arzt stellt nach TSH Werten ein

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.610

    Standard AW: Arzt stellt nach TSH Werten ein

    Gut, dann sieh mal zu, dass du alle Werte bekommst - und auch, wie es dir bis dahin noch unter 125 LT geht.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    bei Freiburg
    Beiträge
    1.749

    Standard AW: Arzt stellt nach TSH Werten ein

    Zitat Zitat von Digital Beitrag anzeigen

    Warum reagiert bei manchen der TSH gar nicht mehr? Liegt es an der Hypophyse?

    Genaugenommen misst das TSH nur den Regelkreis zwischen Hirnanhangdrüse (Hypophyse) und Schilddrüse. TSH wird in der Hypophyse gebildet und fördert die Hormonproduktion in der Schilddrüse.
    Quelle: http://drbendig.de/2017/01/15/was-si...issen-muessen/ Das hier hier - finde ich - gut erklärt

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.03.19
    Beiträge
    18

    Standard AW: Arzt stellt nach TSH Werten ein

    Vielen Dank für den sehr interessanten Link. Ist wirklich gut erklärt. Morgen Arzttermin. Hoffe die Frau versteht mich.

  4. #34
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.03.19
    Beiträge
    18

    Standard AW: Arzt stellt nach TSH Werten ein

    Hallo,

    habe heute meine neuen Werte abgeholt. Ein anderes Labor und andere Normwerte

    Entnahme: 16.04.2019
    TSH 0,027 (Norm 0.350 mlU/l - 4.500)
    fT3 3.27 (Norm 2.30 pg/ml - 4.20)
    fT4 1.63 (Norm 0.89 ng/dl - 1.76)
    Befundkonstellation wie bei latenter Hyperthyreose oder Hormontherapie

    Soll jetzt auf 100 Thyroxin reduzieren.

    Werte unter 110 Thyroxin
    22.01.2018 - 0,06 - ft3 - 2,43 (Norm 2-4,4)

    Habe mit der Ärztin selber nicht gesprochen. Sprechstundenhilfe hat mir Rezept über 100 ausgestellt. Jetzt bin ich endlich wieder wachen und soll jetzt wieder auf 100 reduzieren? 125 ist nach meinem Befinden zu viel. Geschwollene Tränensäcke und Finger.

    Bin immer noch ratlos.

    Vielen Dank fürs drüber schauen und liebe Grüße.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.610

    Standard AW: Arzt stellt nach TSH Werten ein

    Zitat Zitat von Digital Beitrag anzeigen
    125 ist nach meinem Befinden zu viel. Geschwollene Tränensäcke und Finger.
    Das wissen wir ja, ich hole mal das wieder hierhin, was ich aus deinen Texten herausgeholt habe - freie Werte gab es ja nicht bis jetzt:

    02.10.2018 - TSH 0,17 Unter 100
    22.01.2019 - TSH 0,06 Unter 110
    27.03.2019 -TSH 0,03 Unter 125 (seit 23.01.2019)
    Ja, ich würde erstmal auf 100 gehen. BE war ohne LT davor, nehme ich an - dein Nüchtern-fT4 ist recht stramm, um es mal so zu sagen. Deine Augen werden sich bei zu viel genauso wenig bedanken, wie bei zu wenig.

  6. #36
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.03.19
    Beiträge
    18

    Standard AW: Arzt stellt nach TSH Werten ein

    Das wissen wir ja, ich hole mal das wieder hierhin, was ich aus deinen Texten herausgeholt habe - freie Werte gab es ja nicht bis jetzt:
    Doch die gab es ab Januar, allerdings nur die freien T3 Werte. Siehe Seite 2, 16. Dann der neue Wert vom 16.04. auch mit T4.

    02.10.2018 – TSH 0,17 (Norm 0,27-4,20); (unter 100µg, hier war Vorschlag des Arztes auf 88µg zu gehen, Doppelbilder, darum Einnahme von 110µg)

    21.01.2019 – TSH 0,06 (Norm 0,27-4,20); (unter 110µg, aufgrund ft3 2,42 Norm ft3 (2,00-4,40) auf 125 gesteigert)
    27.03.2019 – TSH 0,03 (Norm 0,27-4,20); (unter 125µg, ft3 3,61, Norm ft3 (2,00-4,40)

    16.04.2019 - TSH 0,027 (Norm 0,350-4,500); unter 125µg, fT3 3.27 (Norm 2.30 - 4.20), fT4 1.63 (Norm 0.89 ng/dl - 1.76)

    02.10.2018 - TSH 0,17 Unter 100
    22.01.2019 - TSH 0,06 Unter 110
    27.03.2019 - TSH 0,03 Unter 125 (seit 23.01.2019)
    Am 22.01. ist der TSH auf 0,06 gerutscht, der ft3 Wert lag aber nur bei 2,42. Hier leider kein ft4.

    Ja, da muss ich wohl weitere Woche experimentieren. Event. gibt es andere Ursachen.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.610

    Standard AW: Arzt stellt nach TSH Werten ein

    Zitat Zitat von Digital Beitrag anzeigen
    Doch die gab es ab Januar, allerdings nur die freien T3 Werte.
    Das nützt nicht wirklich viel.

    Aber ich finde das schon auch stimmig, habe schon oben geschrieben:
    02.10.2018 - TSH 0,17 Unter 100
    22.01.2019 - TSH 0,06 Unter 110
    27.03.2019 - TSH 0,03 Unter 125 (seit 23.01.2019)
    Dein TSH bewegt sich regelrecht, entsprechend der LT-Dosierung, rutscht also bei jeder Erhöhung tiefer.

    Und jetzt hast du endlich alle drei Werte unter 125 LT, wohl ohne LT davor eingenommen zu haben? Bitte schreib das immer dazu.

    Entnahme: 16.04.2019
    TSH 0,027 (Norm 0.350 mlU/l - 4.500)
    fT3 3.27 (Norm 2.30 pg/ml - 4.20)
    fT4 1.63 (Norm 0.89 ng/dl - 1.76)
    Zwar ein anderes Labor, aber wir können die freien Werte eh nicht vergleichen, da es keine gibt (jenes fT3 zählt nicht, du nimmst ja T4 ein), insofern egal - du hast jetzt 125 LT lang genug genommen. Ich finde es auch ziemlich klar, dass du reduzieren sollst (nochmal: Werte LT-nüchtern?. Und noch eine Frage: Was hast du vor der Kontrolle im Mai 2018 genommen und wie lange davor? Da lag dein TSH bei 1,7. Waren das die 88 mcg vom Arzt?
    Jetzt bin ich endlich wieder wachen und soll jetzt wieder auf 100 reduzieren? 125 ist nach meinem Befinden zu viel. Geschwollene Tränensäcke und Finger.
    Hast du jemals 100 genommen, oder bist du von 88 direkt auf 110 gegangen?

    Dein fT4 liegt jetzt ziemlich hoch. Ich würde reduzieren, ganz eindeutig, und zwar tendiere ich schon zunächst zu 100, aber beantworte doch bitte noch meine Fragen. Deine geschwollenen Tränensäcke und Finger bedeuten keineswegs, dass du nicht reduzieren darfst - Zuviel ist genauso kontraproduktiv wie zu wenig!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •