Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Tochter (5) häufig unterzuckert

  1. #11

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Ihre Wachstumskurve beim Kinderarzt hat deutlich einen Knick gemacht. Sie war sonst eher im mittleren Bereich unterwegs, jetzt ist sie schon nahe am unteren Rand (Körpergewicht und Körpergröße betreffend).

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.217

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Und was meint der Kinderarzt dazu?

  3. #13

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Bei der letzten U hieß es nur, das man das weiter beobachten müsse.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Geisterfahrerin
    Registriert seit
    02.03.13
    Ort
    München
    Beiträge
    972

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Die Schilddrüsenwerte sehen völlig normal aus.

    Andererseits kann ja immer etwas sein, gibt es einen Ultraschallbericht?

    Ich kenne das von mir mit der Unterzuckerung, ich habe eine Insulinresistenz. Ist deine Tochter übergewichtig, bewegt sie sich wenig, trinkt und isst viel Süßes?

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.449

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Zitat Zitat von curly2787 Beitrag anzeigen
    Ich fand den fT3-Wert etwas niedrig.
    Kann schon mal vorkommen, wenn man akut krank ist. Du kannst ja nochmal Werte machen lassen, wenn es ihr wieder gut geht.

  6. #16

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Zum Zeitpunkt der BE war sie meines Wissens nicht krank.

    Meine Tochter ist gewichtstechnisch an der unteren Grenze. Und auch an der Körpergröße hapert es. Sie ist ein lebhaftes Mädchen. Zuhause gibt es nur Wasser als Getränk und keine Süßigkeiten!

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.352

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Hat sie irgendwelche Probleme, die in Richtung Zöliakie gehen könnten? Sogenannte "Gedeihstörungen" bei Kindern und auch die tiefen Blutzuckerwerte könnten möglicherweise darauf hindeuten.
    Aber jetzt wirklich nur ganz grob gesagt. Muss hier nicht zutreffen, wollte es nur erwähnen.
    Alles Gute!

  8. #18

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Zitat Zitat von Sugarhashi Beitrag anzeigen
    Hat sie irgendwelche Probleme, die in Richtung Zöliakie gehen könnten? Sogenannte "Gedeihstörungen" bei Kindern und auch die tiefen Blutzuckerwerte könnten möglicherweise darauf hindeuten.
    Aber jetzt wirklich nur ganz grob gesagt. Muss hier nicht zutreffen, wollte es nur erwähnen.
    Alles Gute!
    Das wäre eine Überlegung wert! Obwohl die Diagnose da auch gar nicht so leicht ist, oder? Zumindest habe ich gehört, dass trotz negativer Werte Zöliakie vorliegen kann.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.472

    Standard AW: Tochter (5) häufig unterzuckert

    Zitat Zitat von curly2787 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    unsere Tochter (wird im Mai 6) hatte vor etwa einem Jahr wiederholt Bakterien im Urin (Nierenbeckenentzündung) und wurde min. 2 mal mit Antibiotika behandelt.

    Im Sommer letzten Jahres kam sie dann eines morgens in die Küche, legte sich auf die Stühle und war ganz blass, zittrig und schwach.

    Als ich sie so zitternd sah, dachte ich gleich daran, dass es der Blutzucker sein könnte und habe nachgemessen. (Da ich hin und wieder auch Probleme mit meinem Blutzucker habe - durch falsche Einstellung von Schilddrüsenhormonen - habe ich mir ein Blutzuckermessgerät angeschafft.) Der Wert lag bei 49.

    Die Kinderärztin hat dann eine Blutuntersuchung gemacht - auf mein Drängen hin auch die Schilddrüsenwerte.

    Das sind die Werte:
    fT3 3,7 (3,0-5,7) 25%
    fT4 1,4 (1,0-1,7) 57 %
    TSH 1,97 (0,76-5,35)
    Antikörper alle neg.

    Ich fand den fT3-Wert etwas niedrig.

    Was sagt ihr? Besteht da ein Zusammenhang oder nicht?

    Sie hat immer wieder solche Zitteranfälle und in letzter Zeit vermehrt...

    LG, curly2787
    Laut netdoktor ist das eine Unterzuckerung.

    Es würde sich also Langzeitzucker lohnen.
    Aber das wurde schon erwähnt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •