Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Blutwerte so ok?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.19
    Ort
    Marl
    Beiträge
    19

    Standard Blutwerte so ok?

    Hallo,

    erstmal zu meiner Person. Ich bin Männlich, 33 Jahre alt, bin 1,95 m groß, wiege 104 KG (von urspriung 122 kg) (nehme derzeit durch Sport ab). Ernähre mich würde ich sagen eher unausgewogen, achte aber schon auf Zucker und weniger Weizen und Kohlenhydrate zu mir zu nehmen.

    Eigentlich fing alles schon vor mehreren Jahren an. Fühlte mich stark antriebslos, Nervös, Depressiv mit selbstzweifel an mich und an meiner Umwelt, Herzrasen, Herzrhythmusstörungen, Gefühlskalt, keine Libido, Konzentrationsschwäche, starke Gewichtszunahme. Ging dann zum Arzt und ließ mir Blut abnehmen. Natürlich war laut Arzt alles ok wie immer. Gegen Herzrasen und Rhythmusstörungen bekam ich Betablocker.

    Nach dem ein Endokrinologe dann meinte es sei alles super, nahm ich das ganze dann selbst in die Hand. D3 war bei 10,2 ng/ml, B12 auch im Keller, das selbe galt für die Geschlechtshormone. Zu wenig Östrogene, zu viel Progesteron, zu wenig Testesteron. Ich galt als zu fett und Abnehmen sei die Lösung.
    Füllte D3 und B12 dann selbst wieder auf und es ging mir besser. Merkte aber es stimmt immer noch nicht.

    Ließ dann meine SD untersuchen. Damals lag mein TSH bei 3.0. Der dritte Arzt messte dann endlich den TF3 und TF4 wert. TF3 war damals zu Hoch und TF4 unter dem mittel Wert.

    Naja lange Rede kurzer Sinn. Er verschrieb mir Eferox 25 mg. Ich steigerte mich dann selber weil es dem Arzt anscheinend nicht interessierte, dass die Probleme nicht besser wurden. Herzrasen und Rhythmusstörung bekam ich wieder in den Griff und konnte die Betablocker absetzen. Jedoch bakam ich nie den schnell steigenden Blutdruck und Puls bei Belastung in den Griff sowohl die Potenzstörung.


    Jetzt merke ich das ich wieder total aus der Bahn bin. Nicht starpazierfähig, kein Antrieb, tolal leer und desinteressiert an allem um mich herum, Gefühlskalt, gleichgültigkeit. Nervös, stark Depressiv, konzentrationstörung. Teilweise auch nur Schubweise. Ich habe meistens total kalte Füße und Hände. Mal ist mir kalt und mal auch Warm. Puls und Blutdruck steigen stark bei Blastung, hab bei Ansträngung manchmal das Gefühl gleich umzukippen. Schwitze viel. Hab auch manchmal so eine Änge in der Brust bei der Atmung. Kein Hunger.

    Ich suchte einen neuen Arzt auf. D3 muss ich sagen setzte ich ab nach Rat eines der 100 ärzte die ich aufgesucht hatte den der lag bei über 100 ng/ml

    Hier meine Aktuellen Werte:

    Schilddrüse hat keine periphere Ödeme, Kein Tremor, kein, Exoptalismus.
    SD Volumen leigt rechts bei 10 ml, links bei 9 ml
    Blutdruck 140/98 Puls 78

    TF3 3.56 pg/ml (20.2-4.43) Laut Rechner bei 63%
    TF4 1.29 ng/dl (0.93-1.71) Laut Rechner bei 46%
    TSH 0,769 µIU/ml (0.27-4,3) Laut Rechner bei 12%
    anti-TPO 24,32 IU/ml (<34)
    TRAK <0.3 (<1,75)
    Tg 9.31 ng/ml (3.5-77)
    Calcilitonin 1.25 pg/ml (<15)
    Vitamin D3 42.7 ng/ml (nicht aussagefähig. nehme an der Wert lag niedriger, da ich kurz vordem wieder angefangen habe D3 zu nehmen)
    Parathormon 32.43 pg/ml (12-68)
    Ferritin 118 ng/ml (70-400)
    Folsäure LIA 11.7 ng/ml (ab4.5)
    Vitamin B12 274 pg/ml (ab 200)


    Meine Ätztin (mittlerwiele Nr. 6 die ich insg. aufsuchte, inkl. Hausatzt, NuK, Endo) meinte es ist alles super, obwohl ich ihr die Probleme schilderte und will mich in 1 J. wieder sehen. Das selbe meinte der Arzt wo ich vor 1 Jahr war auch.
    Ich nehme derzeit Eferox 75 mg, Selen 200 ug, D3 Hochdosiert und B12.

    Was meint ihr bez den Werten? Mich verunsichert der TF3 und TF4 und Eisenwert. TSH ist der so ok?
    Geändert von Ringo85 (09.03.19 um 15:05 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.19
    Ort
    Marl
    Beiträge
    19

    Standard AW: Blutwerte so ok?

    Mal ein kurzes Update.
    War gestern nicht richtig klar im Kopf. Ich hab seit langem einen zu hohen Ruhepuls und oft starken Herzschlag. Hab wieder Schlafstörungen und tinitus. Aus Frust wegen der Ärztin letzte Woche hab ich die Tabletten weg gelassen. Ich konnte besser schlafen, ruhepuls war besser und Tinitus war weg. Dazu wurden die psychische probleme aber wieder schlimmer. Nehme seit zwei Tage die Tabletten und siehe da Schlafprobleme sind da, Ruhepuls ist zu hoch. Ich trinke wieder mehr.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.296

    Standard AW: Blutwerte so ok?

    hast du Eferox vor der blutentnahme genommen?

    bei einer norm bis 400 sollte dein ferritin als mann tatsächlich höher sein - hast du einen wert für CRP dazu?

    wieviel D3 nimmst Du? magnesium dazu?
    nimmst du zum B12 auch b-komplex?

    dein ft4 wär mir zu tief - hab dann auch bluthochdruck etc ;-)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.369

    Standard AW: Blutwerte so ok?

    Zitat Zitat von Verne61 Beitrag anzeigen
    hast du Eferox vor der blutentnahme genommen?

    bei einer norm bis 400 sollte dein ferritin als mann tatsächlich höher sein - hast du einen wert für CRP dazu?
    @Verne61

    Entschuldigung, dass ich hier einfach mal so reinplatze. Mein Ferritin Wert lag bei der letzten Messung über der Norm und mein HA fand das äußerst positiv. Mir ist das natürlich ein wenig unheimlich, weil das zum ersten Mal so war. Darf das also so sein, Eisen habe ich noch nie genommen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.296

    Standard AW: Blutwerte so ok?

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    @Verne61

    Entschuldigung, dass ich hier einfach mal so reinplatze. Mein Ferritin Wert lag bei der letzten Messung über der Norm und mein HA fand das äußerst positiv. Mir ist das natürlich ein wenig unheimlich, weil das zum ersten Mal so war. Darf das also so sein, Eisen habe ich noch nie genommen.
    hattest du den CRP dazu?
    auf verschiedenen seiten wird erklärt, dass ein zu hoher CRP, also entzündung im körper, ferr falsch hoch anzeigen lässt

    und wenn es evtl nur eisen war? am vortag leber gegessen?

    etwa Ü40 gibt es auch immer wieder gehäuft eisenspeicherkrankheit - dann aber deutlich zu hoch, kann organe schädigen
    bei beschwerden würd ich das im abstand nochmal prüfen ;-)
    ohne panik, aber mit etwas hintergrundwissen

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.19
    Ort
    Marl
    Beiträge
    19

    Standard AW: Blutwerte so ok?

    Hallo,

    Danke für die Antworten.

    Nein eine Einnahme von Eferox erfolgte nicht vor der Blutabnahme. Also dann doch leicht erhöhen.
    Auch wenn mein test dumm war für paar tage eferox weg zu lassen, habe ich festgestellt dass mein Blutdruck und puls besser war. Dann passe ich die Dosis etwas an.

    Also ich habe meinen B12 wert in den letzten 10 Tagen mit 5000 Einheiten tägl gefüllt und dazu 1 Tablette komplex tägl.
    Es ist ein Präparat das ich von Amazon bestellt habe. Kleine Tabletten.

    Gestern habe ich mir ein Eisen Präparat von Vitaminexpress bestellt. Was ist CRP?

    D3 habe ich laut rechner mit 100000 Einheiten, 10 Tage gefüllt. Dazu nehme ich Magnesium.

    Mir wurde Jodid 200 empfohlen, aber bringe ich damit nicht alles komplett durcheinander?

    Derzeit kann ich seit 2 tagen gar nicht schlafen
    Geändert von Ringo85 (09.03.19 um 12:24 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    605

    Standard AW: Blutwerte so ok?

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    @Verne61

    Entschuldigung, dass ich hier einfach mal so reinplatze. Mein Ferritin Wert lag bei der letzten Messung über der Norm und mein HA fand das äußerst positiv. Mir ist das natürlich ein wenig unheimlich, weil das zum ersten Mal so war. Darf das also so sein, Eisen habe ich noch nie genommen.
    Also ich kann mir nicht vorstellen das ein Arzt einen zu hohen Ferritin Wert wirklich " äußerst positiv" findet, das mal dazu und zu viel Eisen im Blut kann gerade Entzündungen fördern....

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.822

    Standard AW: Blutwerte so ok?

    Ferritin 118 ng/ml (70-400)
    Ohne CRP ist der Wert nicht einschätzbar, aber zu hoch auch nicht.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.856

    Standard AW: Blutwerte so ok?

    Hallo Ringo,
    ich finde LT 75 für einen Mann mit deinem Gewicht sehr wenig. Ich würde vielleicht eine Mini-Steigerung probieren.
    Allerdings bessern sich Befinden und Werte meist auch, wenn Eisen und B12 aufgefüllt sind. Besonders B12 ist viel zu niedrig, da wären schon Spritzen angebracht.
    Welches B12-Präparat nimmst du? Lutschtabletten wären besser als welche aus der normalen Apotheke. Schau mal im Forumswissen nach.

    Wenn du viel Vit.D nimmst, verbraucht der Körper viel Magnesium. Mg-Mangel kann Herzprobleme und Kopfschmerzen machen.

    Liebe grüße
    Sabinchen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •