Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Bin verzweifelt. Bitte um Hilfe bei Blutwerten!

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.03.19
    Beiträge
    12

    Standard AW: Bin verzweifelt. Bitte um Hilfe bei Blutwerten!

    Nein ich bin weiblich. Ich wurde doch auch in der Gynäkologischen Abteilung der Uni untersucht.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.810

    Standard AW: Bin verzweifelt. Bitte um Hilfe bei Blutwerten!

    Zitat Zitat von Löckchen98 Beitrag anzeigen
    Hallo Abeja,

    danke für deine Antwort ich werde wohl weiter auf meinen Arzt einreden müssen, denn er meint ich bräuchte kein Vitamin D
    Das mußt du selbst bezahlen, daher mußt du nicht mit dem Arzt diskutieren. Du kannst es in der Apotheke kaufen oder bestellen 8preiswerter bei Internet-Apo).

    Ferritin ist auch sehr niedrig. Da würde ich schon mal Eisen nehmen.
    Ich trinke tatsächlich Gerolsteiner und esse jeden Tag grünes Obst und Gemüse☺️

    Aber bitte nicht das LT mit Gerolsteiner einnehmen! Das Calcium darin blockiert die Aufnahme. Nach dem Frühstück dürfte es nicht mehr schaden.

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.03.19
    Beiträge
    12

    Standard AW: Bin verzweifelt. Bitte um Hilfe bei Blutwerten!

    Nein Nein, ich nehme LT mit stillem Wasser ein. Ist das ok? Dann frühstücke ich eine halbe Stunde später und dann kommt erst das Gerolsteiner wenn ich düst habe.

    Oh ok, Dankeschön dann bestelle ich mir das mal. Es gibt doch auch einen Saft den man trinken kann bei Eisenmangel. Der wird Schwangwren auch empfohlen, wenn der Wert sinkt aber ich weiß nicht ob das wirklich hilfreich ist.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.810

    Standard AW: Bin verzweifelt. Bitte um Hilfe bei Blutwerten!

    Nein Nein, ich nehme LT mit stillem Wasser ein. Ist das ok?
    Ja, Hauptsache nicht so viel Calcium.
    Eisen würde ich auch lieber in Tablettenform nehmen oder als Kapseln. In dem Saft ist kaum was drin....
    Mir selber bekommt NOW Iron Complex am besten, kann man bei mehreren Anbietern bestellen.

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    30.03.16
    Beiträge
    143

    Standard AW: Bin verzweifelt. Bitte um Hilfe bei Blutwerten!

    Hallo Löckchen, hast du vielleicht 2017 mit der Ernährung experimentiert oder viel abgenommen? Die Werte finde ich nämlich wirklich auffällig, kannst ja mal nach low t3 syndrome googlen, ob du die Ursache findest.
    Wie geht es dir denn jetzt? Eher besser oder schlechter? Dass es dir damals mit dem niedrigen T3 schlecht ging, wundert mich nicht, da ist irgendwas nicht in Ordnung gewesen, denn die Werte waren ja mehrmals so seltsam. Da zumindest die Schilddrüsenwerte jetzt wieder unauffällig sind, könnte es sein, dass es dir bald besser geht. Es sei denn, es gibt noch ein anderes Problem...
    - die Hypophyse. Du könntest den Endokrinologen mal darauf ansprechen. Vielleicht könnte man einen TRH-Test oder ein MRT machen (wurde schon gesagt, aber zur Sicherheit schreibe ich es nochmal)
    - du schreibst von depressiven Verstimmungen. Das ist nicht verwunderlich, wenn es einem körperlich schlecht geht, geht es einem psychisch auch meistens schlecht und umgekehrt. Psychotherapie kann da auch oft helfen, denn wenn es einem psychisch besser geht und man weniger Stress hat, beeinflusst das auch den Körper. Bist du mit deinem Beruf/Studium etc. zufrieden? Wie kommst du mit deinen Eltern klar? Gibt es außer den körperlichen Beschwerden noch was, was dich bedrückt? Diese ganzen privaten Sachen sollst du jetzt gar nicht posten, nur könntest du dir die Fragen selbst stellen und dir in dieser Richtung auch Hilfe suchen. Wenn bis auf die Beschwerden alles in Ordnung ist, kann Unterstützung auch helfen, damit du dein Leben weiterleben kannst. Wenn du dich nämlich deshalb z. B. zurückziehst und Freunde verlierst oder auf der Arbeit fehlst, reicht es nicht aus, das körperliche Problem zu beheben.

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.03.19
    Beiträge
    12

    Standard AW: Bin verzweifelt. Bitte um Hilfe bei Blutwerten!

    Ich frage mal bei dem Endo nach wegen dem Test. Mir geht es so wie ich es in meiner ersten Nachricht geschrieben habe.ich bin nicht depressiv im Sinne von einem zurückziehen. Glücklicherweise habe ich eine nette Familie und nette Menschen um mich und ich fehle auch nicht auf der Arbeit. Es ist eine
    Antriebslosogkeit, der ich aber nicht nachgebe. Hinzu kommen die Hitzewallungen, die ich vor 2 Jahren nicht hatte und dieses Hungergefühl, Schwindel ab und zu. Mir geht es besser als vor 2 Jahren aber halt nicht gut und das beschäftigt mich. Ich war auch erst vor 2 Monaten im Urlaub, weil ich dachte das eine Erholung gut tut aber verändert hat sich auch im Urlaub nichts. Ich denke, dass ich meinen Endo nach diesem Test frage. Vielleicht bringt der ja was

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •