Seite 5 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75

Thema: Paleo-Fermentieren

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.274

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Zitat Zitat von Andrine Beitrag anzeigen
    Eine Kenwood lohnt sich ja ev. auch erst, wenn man regelmässig für einen Vielpersonenhaushalt kocht, nicht nur für zwei. Das mit dem Aufwärmen von Speisen ist so eine Sache, ich komme immer mehr weg davon..
    Was meinst Du denn genau mit Vielpersonenhaushalt? Ich denke mir ja auch so oft, dass ich keine Lust habe den Teig per Hand zu machen. Das ist für mich so anstrengend, aber wie oft mach ich eigentlich Pizzateig? Oder Quiche? Oder Kuchen? Wenn man das eigene Konsumverhalten beobachtet fällt meist doch schnell auf, dass eine gute Mandoline, ein schönes Messer und gute Töpfe oder Pfannen ausreichen.

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Wo Licht ist, ist Schatten, und wo viel Licht ist, ist viel Schatten.
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Ich meinte halt Familien. Wir waren zu hause 6 Personen und meine Mutter machte alles von Hand, stand eine gefühlte Ewigkeit in der Küche.
    Zu zweit sieht das wieder anders aus, aber eben, wenn man vieles selber macht wie Brotteig z.B. …. Ich hatte mir mal eine günstige Maschine gekauft, leider schafft sie nur Kuchenteig oder Pizzateig-Fertigmischungen.
    Der Brotbackautomat hat auch nicht so viel Power, scheint mir. Sonst müsste ich nicht immer mehr Wasser zugeben als der Teig verträgt.

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.274

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Ich glaube wenn man was preisgünstiges sucht ist die Bosch Mum schon ganz gut. Die kann eigentlich auch alles, was die großen können. Ist nur dann alles aus Plastik statt Edelstahl, weniger Power, aber für einen kleinen Haushalt sicherlich ausreichend. Mein billiger Brotautomat hat eigentlich ganz gut funktioniert, am Ende hab ich ihn wegen der Anihaftbeschichtung nicht mehr benutzt - ist ja auch umstritten.

    Helleborus ist hier im Forum doch unsere Backfee. War sie das nicht, die völlig verrückt morgens um 5:00 aufsteht und Teilchen und Brötchen für die komplette Familie backt. Wahnsinn, bei mir scheitert´s schon am Aufstehen.

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Wo Licht ist, ist Schatten, und wo viel Licht ist, ist viel Schatten.
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Eine Bosch Mum habe ich, die günstigste - es wird angegeben, dass Brotteig damit geht, ich traue es ihr einfach nicht zu, daher habe ich es nicht probiert.

    Helleborus ist der Profi , glutenfrei ist aber schon noch speziell - sorry @ Janne fürs OT, eigentlich geht es ja um Fermente.

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Wo Licht ist, ist Schatten, und wo viel Licht ist, ist viel Schatten.
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Habe mir gestern einen Joghurtmaker mit 3 Temperaturstufen bestellt, ich hoffe, dass er eine gute Wahl ist. Dazu so ein Frischkäsesieb.
    Werde mal berichten.

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Wo Licht ist, ist Schatten, und wo viel Licht ist, ist viel Schatten.
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Sauerteig ist ja auch ein Ferment.
    Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit Sauerteigbroten (mit 3-tägiger Teigführung) und der Verträglichkeit von Gluten?

    In einem der Videos bei dem Fermentationskongress sagt eine Ernährungswissenschaftlerin, dass 90% des Glutens dadurch abgebaut werde.

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Seele
    Registriert seit
    02.03.09
    Beiträge
    924

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Zitat Zitat von Andrine Beitrag anzeigen
    In einem der Videos bei dem Fermentationskongress sagt eine Ernährungswissenschaftlerin, dass 90% des Glutens dadurch abgebaut werde.
    Hat sie zu dieser Aussage zufällig belastbare Quellen genannt?

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Wo Licht ist, ist Schatten, und wo viel Licht ist, ist viel Schatten.
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Zitat Zitat von Seele Beitrag anzeigen
    Hat sie zu dieser Aussage zufällig belastbare Quellen genannt?
    Sie sagte, es gebe dazu auch Untersuchungen. Für Fragen kann man sie aber gerne kontaktieren: Annette Sabersky.

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.274

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Das halte ich ehrlich gesagt auch für Schmarrn. Die Teigführung hilft den natürlichen Fraßschutz des Getreides abzubauen, aber Gluten? Das ist doch das Eiweiß - wie soll das auf einmal weg sein. Ich bin ja einfach zu faul Brot zu backen, vor allem weil unser Demeterbäcker so saugeiles Brot macht - das könnte ich nicht annähernd zusammenbringen.

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.711

    Standard AW: Paleo-Fermentieren

    Das ist doch das Eiweiß - wie soll das auf einmal weg sein.
    Weg heißt ja nicht in Luft aufgelöst. Eiweiße sind komplexe Moleküle. Wenn sie zerlegt werden, sind sie nicht mehr das, was sie waren.

    Abbau von Kleberproteinen während der Sauerteigfermentation

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •