Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.03.13
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    364

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Einmal TRAK und es wäre einiges klarer.
    Natürlich! Hat er leider nicht gemacht. Trotzdem ist die Behandlung um Klassen besser als alles, was ich in den letzten Jahren erlebt habe, das werde ich nicht aufs Spiel setzen. Wenn er das nächste Mal Blut abnimmt, werde ich ihn fragen, ob er TRAK mitbestimmen lässt. Vielleicht lass ich auch einfach DOCH vor dem Termin die entsprechenden Werte selbst bestimmen. Es wird mich nicht in den finanziellen Ruin treiben. (nur an den Rand dessselben)

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Ich sag nicht, dass du ihn verlassen sollst, aber bei T3-ÜF *und* Basedow-Hintergrund ist das das Erste, was man machen muss. Ich würde die TRAK machen lassen. Und Nuks machen bei MB-Verdacht meist auch eine Szintigrafie.

    Der Basedow kehrt meistens schneller zurück oder eben nicht so schnell (bei mir nach 8 Jahren). Ein Neuauftreten muss nicht ganz schlimm sein - aber wissen sollte man es schon und bei Andauern der ÜF eben doch etwas dagegen tun.

    PS

    Ach und übrigens - das Blut wird 3 Tage aufbewahrt, normalerweise, er könnte die TRAK nachbestellen.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.03.13
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    364

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Er hat ja jetzt kein Blut abgenommen, weil ich ja aktuelle Werte dabei hatte. Das will er dann erst beim nächsten Termin machen, deshalb lasse ich wahrscheinlich sowieso vorher die Werte nehmen, damit man die dann gleich besprechen kann. Warum meinst du, ist das jetzt so eilig? Sind die TRAK in 8 Wochen nicht mehr da? (Falls sie überhaupt positiv wären)

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Selbstverständlich machst du es so, wie du es für dich richtig hältst. Wenn du mich fragst: Ich finde, sie sind eilig - falls du wissen willst, woran du bist. Sie können in 8 Wochen sehr wohl anders sein. Macht das dein Hausarzt nicht?

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.03.13
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    364

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Der Hausarzt nimmt TSH, und wenns hochkommt, auch mal fT4. Um alles andere kümmere ich mich seit Jahren selbst. Ich habe mir seit der SD-Geschichte viel Misstrauen den meisten Ärzten gegenüber zugelegt, natürlich nicht ohne Grund. Du ahnst vielleicht, was man so zu hören bekommt, wenn man durchblicken lässt, dass man sich informiert hat. Ich bin da sicherlich in bester Gesellschaft. Der letzte Klopper vom HA war: "Um an sich selbst rumzudoktorn sollten Sie sich lieber grippale Infekte raussuchen, die SD ist einfach zu kompliziert dafür." Dass man da lieber zum Selbstzahler mutiert und einfach die gewünschten Werte im Labor in Auftrag gibt ohne sich jedesmal rechtfertigen zu müssen, ist ja wohl klar, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Klar, ich hätte auch zum Endokrinologen können. Da wartet man vorneweg mal ca. 2 Monate auf einen Termin...

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.763

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Laut Google kosteten TRAK im Labor 2015 31,95, sollte heute etwas mehr sein.
    Bei deiner Vorgeschichte und dem ft3-Wert würde ich sofort sie testen lassen und zwar bevor ich irgendwas an LT nehme.
    Nur so um eine Sicherheit zu haben.

    LGD

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Abeja, es ist nicht so, dass ich dich nicht verstehe ... und ich verstehe den Kompromiss mit dem NUK auch sehr gut. Trotzdem muss ich den Kopf schütteln - nicht bezüglich des Hausarztes, sondern bezüglich des NUK - Basedowlerin in ÜF und keine TRAK ... *kopfschüttel*

    ****

    PS, wenn du keine TRAK machen lässt:

    8 Wochen fände ich schon sehr lang, vielleicht könntest du beim Hausarzt in ca. 3-4 Wochen TSH machen lassen. Wenn es noch immer supprimiert ist, dann hat die Senkung eben nicht das gebracht, was es bei MB auch nicht bringen kann. Dann solltest du neu entscheiden.

    Bzw.: bei schlechtem Befinden früher.
    Geändert von panna (12.03.19 um 15:45 Uhr)

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.03.13
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    364

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Hier nochmal ein kleiner Bericht, wie es weitergegangen ist. Für den nächsten Termin beim NUK hatte ich vorher beim Nachfolger meines Hausarztes (der in Ruhestand ist, der neue ist eigentlich ursprünglich Kardiologe) Werte nehmen lassen. D.h. der Arzt wollte nur TSH und Cholesterin (???), ich musste mal wieder kämpfen, dass ich auf eigene Rechnung (ca. 50 EUR) fT3 und fT4 mit gemacht bekomme... Aber man wird ja bescheiden, wenigstens musst ich nicht nochmal extra selbst zum Laborarzt Hier nochmal die Werte:
    1.3.19 unter 100 yg L-Thyrox Hexal, 200 mg Selen
    fT3 6,22 pg/ml (2,00 - 4,00)
    fT4 1,44 ng/dl (0,93 - 1,70)
    TSH 0,09 yU/ml (0,35 - 3,50)

    ab 3.3.19
    75 yg L-Thyrox Hexal, kein Selen

    16.4.19 unter 75 mg L-Thyrox, kein Selen
    fT3 2,35 pg/ml (2,00 - 4,4)
    fT4 1,0 ng/dl (0,93 - 1,70)
    TSH 1,87 yU/ml (0,35 - 3,50)

    Mir geht es momentan gut, aber die freien Werte kommen mir relativ niedrlg vor. Der NUK ist Praktiker, er fragte nach meinem Befinden und war sich mit mir einig, dass man in drei Monaten nochmal kontrollieren sollte und eventuell die Dosis auf 88yg erhöhen, falls der TSH steigt. Immerhin. Und netterweise hat er es auch als Empfehlung genau so in den Arztbrief geschrieben. Ich werde übrigens den Hausarzt wechseln, weiß nur noch nicht so recht, wohin.

    In der Diagnose steht mal wieder Basedow drin, weil das 1992 mal so diagnostiziert wurde (vielleicht war das schon damals Hashi, da habe ich leider keine Befunde); bei allen Laborwerten, die mir aus den letzten Jahren/Jahrzehnten vorliegen, hatte ich noch nie positive TRAK, immer nur TPO. Vielleicht sollte ich doch mal selbst TRAK bestimmen lassen, damit ich das mal wieder schwarz auf weiß habe! Das nervt mich ziemlich, weil natürlich jeder weiterbehandelnde Arzt sich an dem Basedow festmacht. Aber Hauptsache ist schließlich, dass ich mit Hormonen gut eingestellt bin...*seufz*

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.344

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Das Befinden kann schon mal hinterher hinken. Die Werte sind ja mit zwei großen Veränderungen (Selen, minus 25 µg), sowas kann zuviel sein. Die Senkung, also die Zeit zwischen den Werten weniger als 4 Wochen. Ich würde bei Verschlechterung des Befinds neue Werte machhen lassen.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.03.13
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    364

    Standard AW: fT3 erhöht, TSH supprimiert, aber ft4 im Normbereich

    Die Zeit zwischen den Werten sind 6 Wochen. Trotzdem bin ich froh, dass im Arztbrief ausdrücklich eine weitere Kontrolle in drei Monaten empfohlen wird... Befinden - naja, mir gehts eigentlich immer "gut", ich merke Änderungen im Befinden nicht wirklich deutlich, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich eine "Verschlechterung des Befindens" nicht mitkriege, ich muss mich an den Laborwerten orientieren. Deutlich merke ich, dass ich nun, mit weniger LT, gelassener und ruhiger bin. Aber da ich von Natur aus SEHR lebhaft bin, merken von der "Ruhe" andere nichts oder sehr wenig

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •