Seite 4 von 9 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 83

Thema: Rezidiv, Bitte um Hilfe

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.591

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Ich würde noch eine Runde die Dosis halten. Die Werte sind ziemlich stabil.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.131

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Ich könnte mir vorstellen, zurück auf 8,75 zu gehen. fT3=3,6 gefällt mir nicht wirklich.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.591

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Ich denke der ft4 ist stabil und doch nicht hoch, so dass genug Platz ist, nicht ungewollt in die UF zu rutschen.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.131

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Ja, Karin, klar, ich weiß, dass wir bei diesem Thema schon mal unterschiedlicher Meinung sind.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    253

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Danke Euch beiden für Eure Einschätzung!
    Der TSH ist meiner Meinung nach jetzt ganz gut so...obwohl der ft3 gestiegen und der fT4 seit Wochen konstant geblieben ist.

    Ist das ein Zeichen, dass der Autoimmunprozess sich beruhigt hat?
    Sollte der TSH noch höher sein?
    Geändert von Ravi (11.05.19 um 11:05 Uhr)

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.131

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Ravi, unter der Hemmertherapie ist das eine sich schnell verändernde, volatile Situation, also nicht irgendwie statisch ("jetzt ist mein TSH fein, es ist also alles fein, wir sind angekommen bei einem guten TSH und bleiben auch da"), es kann sich ändern. Dein fT4 ist konstant, ja, bloß: deine Dosis ist auch konstant und nicht minimal, d.h. dein fT4 würde wohl höher gehen, denke ich mir, wenn du jetzt reduzieren würdest. Das fT3 ging jetzt sogar auch ohne Reduktion etwas höher, ich verstehe das ein wenig als Warnzeichen bei MB, da MB eher T3-dominant ist. Das ist aber *meine* Sicht der Dinge und sie bedeutet überhaupt nicht, dass eine andere Sicht (nämlich Karins) ungültig ist.

    Zur Beruhigung des AI-Prozesses: Wenn du nicht reduzieren kannst, weil die Werte konstant sind und unter deiner momentanen Dosis nicht weiter runtergehen, dann ist das zwar nett, weil die Situation in keine Richtung entartet, ja, also die Situation ist ruhiger als am Anfang. Aber ruhig ist es noch nicht. Dass das TSH da ist, ist sicher eine feine Sache! aber es muss sich halten können auch bei Reduktion, und das würde es momentan wohl nicht tun.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    253

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Nee, reduzieren möchte ich auch nicht.

    Ich freue mich über den positiven Verlauf bisher, im Vergleich zum letzten Mal..
    Einige Monate Carbi-Therapie liegen ja noch vor mir, dieses Mal hab ich mir vorgenommen nicht ungeduldig zu sein.

    Der HA legt mir jedes Mal energisch die Radiojodtherapie „ans Herz“(wenn definitiv vorgegangen werden sollte, kommt nur die OP in Frage)

    Also, Dosis halten und in 14 Tagen dann BA.

    Danke für die Unterstützung!
    Liebe Grüße Ravi
    Geändert von Ravi (11.05.19 um 12:46 Uhr)

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    253

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Hallo nochmal,

    einige Werte habe ich gerade nachgereicht bekommen:

    TRAK: 1,3 (<1,8)
    GOT:19(<35)
    GPT:14(<35)
    LEUKO:7,8(4,0-10,0)
    THROM:462(150-400)

    Liebe Grüße Ravi
    Geändert von Ravi (14.05.19 um 08:12 Uhr)

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    21.05.16
    Beiträge
    253

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    Hallo,
    ich habe neue Werte vom 22.05.2019 unter Wechseldosis 7,5mg/8,75mg/d Carbimazol:

    TSH: 1,71(0,1-4,0)
    FT3:2,88(2,0-4,4)
    FT4:1,05(0,82-1,77)
    TRAK:1,00(<1,8)

    Der HA rät auf 5,0 mg/d zu gehen, BA in 4 Wochen aber nur noch mit TSH..
    Was denkt ihr?
    Liebe Grüße und 1000Dank für Unterstützung Ravi.
    Geändert von Ravi (24.05.19 um 21:14 Uhr)

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.591

    Standard AW: Rezidiv, Bitte um Hilfe

    ich würde nicht auf 5mg gehen. Ich würde als Zwischenschritt 5 und 7,5 im Wechsel machen. TSH alleine reicht nicht aus um die Hemmer richtig dosieren zu können. Vielleicht versuchst Du nach 2-3 Wochen doch nochmal eine BE zu bekommen, aber nur wenn wenigstens ft4 mitgemacht wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •