Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Thiamazol absetzen - Erster Versuch

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.06.17
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    28

    Standard Thiamazol absetzen - Erster Versuch

    Hallo ihr Lieben,

    zur Zeit ist nur noch mein ft3 leicht erhöht, deshalb wagen wir nach fast 2 Jahren den ersten Versuch. Ich habe seit Januar nur noch 1mg Thiamazol täglich genommen.

    Seit Freitag bin ich ohne Tabletten. Das was mit Abstand der schlimmste Tag.
    Begleitet von leichten zittern, verwirrt, leicht schwummrig usw ihr kennt die Symptome.

    Dies hat ein paar Stunden angehalten, abends ging es mir deutlich besser.
    Bis heute habe ich ab und an mal das Gefühl das mir das Thiamazol fehlt aber es ist auszuhalten.

    Nun meine Frage...

    Sind das Entzugserscheinungen oder sind das Anzeichen das es noch zu früh ist die Tabletten abzusetzen?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Thiamazol absetzen - Erster Versuch

    Ich glaube nicht, dass das Absetzen von nur 1 mg (wie bröselst du sowas überhaupt zusammen?) binnen Stunden oder weniger Tage Symptome macht. Nicht dass ich dir nicht glauben möchte, aber ich kann mir vorstellen, dass du dich etwas ängstlich beobachtet hast? Entzugserscheinungen gibt es in dem Zusammenhang nicht wirklich.

    Ein erhöhtes fT3 ist an sich kein gutes Zeichen bei Basedow. Aber das sage ich jetzt nur mit Vorbehalt, weil die letzten Werte im Profil leider etwas alt sind. Und ohne Werte kann man recht wenig bis gar nichts sagen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.06.17
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    28

    Standard AW: Thiamazol absetzen - Erster Versuch

    Ft3 5,81 (2-4,4)
    Ft4 1,43 (0,9-2,0)
    TSH basal 1,21 (0,27-4,2)

    Antikörper wie immer nicht nachweisbar

    Ich habe meine Tablette geviertelt... wie in der Drogenküche

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Thiamazol absetzen - Erster Versuch

    Leider steht in deinem Profil nicht, dass du keinen MB hast - und was du hast, ist mir auch nach kurzer Durchsicht deiner Beiträge weiterhin unklar. Die TSH-Adenome wurden erst festgestellt:

    Zitat Zitat von Raupine Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    das Rätsel um meine komischen Blutwerte ist wohl geklärt. Ich war die letzten 2 Wochen in Krankenhaus, dort wurde festgestellt, dass ich zwei Adenome an der Hypophyse habe und zwar ein Thyreotropinom. Das ist wohl sehr selten, deshalb bin ich recht froh das ich jetzt endlich weiß, wieso es mir so schlecht geht.

    Danke für eure Zeit und für die lieben Antworten.
    dann angeblich angezweifelt.

    Das heißt, mir zumindest ist deine Diagnose total unklar - auch, wieso du ohne Diagnose zwei Jahre lang Hemmer genommen hast - bzw. wenn deine Werte zwei Jahre lang erhöht waren, was war denn die Ursache davon? Zumal dein fT3 weiterhin erhöht ist ...

    Ich wünsche dir viel Glück, aber was du hast, ist mir völlig unklar.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •