Seite 2 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 101

Thema: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.693

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    seit 1/19 nur noch 100 LT wegen TSH von 0,31 12/18
    Ich war Anfang Februar bei einer NUKmedizinerin. Die hat (Werte im Profil) vorgeschlagen LT zu reduzieren
    Ich möchte dich darauf hinweisen, dass Anfang Februar die erste Reduktion noch gar nicht ihre volle Wirkung entfaltet hat, auch auf die Werte, das dauert länger. Das auch bei deinen Überlegungen berücksichtigen.

  2. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    52

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Hallo Emmelie, ich habe mir direkt ein Blutfruckmessegerät gekauft, dass auch Unregelmäßigkeiten zeigt. Der Blutdruck ist immer leicht unter der Norm und der Puls unter 60. Allerdings nehme ich auch noch Bisoprolol (1,25mg). Tendenziell ist der Puls seitdem ich LT reduziert habe besser, allerdings ist auch schwer auszumachen woran es liegt, da ich auch den Betablocker stark reduziert habe.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.935

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Hallo Anna,

    da hast du noch Glück gehabt, daß die Kardioversion das VHF beendet hat. Erstmal.

    Die erste Überlegung, die man in so einer Situation anstellen sollte, ist : was ist die wahrscheinlichste Ursache dafür. Du schreibst, daß du schon länger UF-Beschwerden hast und dein BD schon länger niedrig ist. Schon diese Informationen lassen an eine Unterversorgung mit SD-Hormonen denken. Schaut man sich das fT3 dazu, bestätigt sich die Vermutung.
    In dem DGE-Blog schreibt Dr. Dietrich, daß auch zu niedrige freie Werte, hier das fT3) zu VHF führen können. TSH und fT4 haben keine direkte Auswirkung an das Herz. Auch deine Beobachtungen (bei Dosissenkung!, bei niedrigem fT3) lassen vermuten, daß der Wert für das Herz nicht ausreichend ist, da Extrasystolen vorkommen.

    Bekommt man (aufgrund des VHF) verschiedene Medikamente (Amiodaron [/B]?[/B], Betablocker?) sinkt die Umwandlung noch mehr und das Herz wird noch schlechter mit T3 versorgt.

    Daher ist es entscheidend, den FT3-Wert so hoch zu halten, daß der BD und Puls sich normalisieren.

    In dem Link unten erklärt Jutta K., wie T3 auf das Herz und Blutgefäße wirkt. Ich kann die nur raten, selbst für deine Dosierung zu sorgen und einen g oßen Abstand vorn einem Arzt halten, der ausschließlich nach TSH einstellen will. Kann lebensrettend sein

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post1172126

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    So leid es mir tut, es sagen zu müssen:

    Es gibt wenige Situationen, bei denen einzelne Personen nicht zu einem hohen fT3 raten. Diese Aussage klingt vielleicht seltsam - aber sie lässt sich durch viele Beispiele aus dem Forum belegen (nicht frei erfunden - ich habe sie gesammelt).

    Also Anna, pass gut auf dich und deine Werte gut auf.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.935

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    So leid es mir tut, es sagen zu müssen:

    in keinem der 13 Posts hat jemand zu einem "hohen fT3" geraten. "Ausreichend" bedeutet etwas ganz anderes. Höhst individuell....

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    52

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Bei der ersten Messung nach dem Vorhofflimmern hatte ich Anfang Januar ja einen ft3 von 31% und einen ft4 von 45% (9.1.19). Zwei Tage später bei einem anderen Labor sogar ft3 40% und ft4 55%. Was für deine Einschätzung, Panna, spricht, dass unterschiedliche Labore auch unterschiedliche Werte erzeugen..
    In der Zeit ging es mir, mit einem TSH von 0,71 bzw. 0,73 schlecht. Ich war unruhig, nervös, nervlich am Boden. Natürlich war das kurz nach dem Vorfall, aber das Gehetzte kam aus mir. War dauernd in Bewegung. Jetzt nehm ich ja seitdem, bis auf die drei Tage LT88 Versuch vom 15.-17.2., LT 100. Der TSH ist knapp gesunken (Messung am 07.02.19, also nach 4 Wochen Reduktion von 125 auf 100) von 0,7 auf 0,64, ft3 ist auf 18% runter und ft4 auf 44%. Aber... mir geht es im Ganzen eigentlich besser. Und seit knapp zwei Wochen werden auch die Extrasystolen weniger (abgesehen von den 3 Tagen mit 88 LT). Von daher lasse ich es jetzt glaube ich bei den 100 LT, nehme ab heute wieder für 14 Tage Progesteron und horche mal in mich rein. Und mache nochmal eine BE in 4 Wochen. Ich habe momentan einfach wenig Geduld und möchte die perfekte Einstellung.... Und Entspannung und keine Angst.
    Danke für Eure Rückmeldungen!
    Geändert von Anna M.R. (19.02.19 um 15:12 Uhr)

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Katzenmuddi
    Registriert seit
    08.06.11
    Ort
    Umbabarauma
    Beiträge
    3.274

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Verabschiede Dich schon mal von der perfekten Einstellung.

    Dein Körper verändert sich permanent, er wird älter, dicker, dünner, sportlicher oder das Gegenteil. Als Frau ist man auch ständig in einem hormonellen Wandel.

    Grundsätzlich finde ich 3 Monate nach Dosisänderung immer eine gute Zeit um sich mal genauer zu betrachten und wenn Du dann immer noch nicht so recht weißt, ob es besser oder schlechter georden ist hängst Du noch einen Monat dran. Geduld ist wichtig.

    Trennen würde ich mich von dem Arzt, der Dich jahrelang mit TSH 10 rumlaufen lassen hat. Befinden ist sicherlich wichtiger als Laborwerte, aber TSH 10 - da schreit der Körper ja gewaltig!

    Was ich auch beunruhigend finde ist, dass Du geschrieben hast Dein Puls ist manchmal unter 60. Dass Du da erschöpft oder müde bist wundert mich nicht - also nicht alles immer mit der SD in Verbindung bringen. Hier mal eine Symptomliste bei Bradykardie:

    allgemeines und akutes Schwächegefühl
    Erschöpfung
    Müdigkeit
    Schwindel
    Sehstörungen
    Atemnot
    Kaltschweißigkeit
    nervöse Angstzustände
    Bewusstseinstrübung (bis hin zur Ohnmacht)

    Machst Du Sport? BMI ist jetzt gut?

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    52

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Das mit dem TSH von 10-16 hab ich auch jetzt erst herausgefunden, nachdem ich mal auf Spurensuche gegangen bin. Und all die Jahre war ich antriebslos und hab mich als schlechte Mutter gefühlt, die zu wenig Energie hatte mit ihrem Kindern etwas zu unternehmen. All die Jahre sind auch nie die freien Werte gemacht worden. Aber das ist Vergangenheit und bringt nichts mehr. Das einzig Gute am Vorhofflimmern ist, dass es mich bewogen hat alles unter die Lupe zu nehmen. Erst recht nachdem der Kardiologe meinte ich solle meine SD gut einstellen lassen. Kardiologisch bin ich „herzgesund“, einen niedrigen Puls hatte ich schon immer. Ich denke der Puls muss nochmal beobachtet werden, wenn ich die geringfügige Dosis Betablocker nicht mehr nehme. Ansonsten hab ich immer gehört, dass man mit meinem Herz alt werden kann..
    Und mein BMI liegt jetzt bei 27. Sport traue ich mich glaube ich erst zu machen, wenn ich das Stressecho beim Kardiologen Mitte März hinter mir habe. Bis dahin gehe ich nach der Arbeit jeden Tag 45 Min. spazieren.
    Und ja, ich nehme jetzt erstmal die 100 LT drei Monate durch und schaue wie sich alles entwickelt, zumal ich ja auch Zink, Eisen, Magnesium, Vitamin D und Progesteron auffülle, weil ich diverse erhebliche Mängel hatte. Und danke Katzenmuddi für dein Feedback... ich übe jetzt Geduld. :-)
    Geändert von Anna M.R. (19.02.19 um 15:46 Uhr)

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.342

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Am besten du liest dich gut ein. Bradykardie ist ein Symptom der Unterfunktion und auch der Unterdosierung. Mein niedrigster Puls in UF war unter 40 !!! Imo habe ich einen Puls von 42! Machte und mache vergleichsweise viel Sport.

    Vlt. solltest du beim Kardiologen mal genauer nachhaken was er eigentlich meint mit der guten SD-Einstellung.

    BTW: Wenn dein Körper dir zeigt das eine Reduktion nicht angesagt ist, dann solltest du evt. alles so lassen oder mal schauen, ob es andere Ansatzpunkte gibt, wie die Nebenbaustellen, keinen BB, der die Umwandlung hemmt, einen Krümmel/Tropfen T3... Richtungen nach oben und nach unten ausloten bei einer nicht passenden Dosis sollte selbstverständlich sein.

  10. #20
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    52

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Danke Janne1! Ich habe nächsten Dienstag einen Termn beim Kardiologen und bis dahin werde ich mich weiter einlesen.
    Die Bradykardie habe ich gefühlt schon lange, aber so konsequent wie momentan natürlich nicht gemessen. Am schlimmsten war es mit einer höheren BB-Dosierung. Jetzt, mit 1,25mg, zu der der Kardiologe meinte, dass wäre schon fast homöopathisch, ist es nicht mehr ganz so schlimm, aber unter 60 bin ich immer. Dass BB die Umwandlung hemmen wusste ich nicht. Ich soll ihn noch nehmen, weil er den Herzrhythmus bei der Taktung unterstützt, als Prophylaxe. Ich weiß leider nach wie vor nicht, warum das Ganze passiert ist. Am Ende war es nach Meinung der Ärzte der berufliche Stress, weil alles andere ausgeschlossen wurde. Allerdings hat auch niemad im KH die freien Werte kontrolliert.
    Aber je mehr ich lese, umso überzeugter bin ich, dass die aktuelle Empfehlung der NUK auf 50-75 LT zu reduzieren, nicht stimmig ist..
    Geändert von Anna M.R. (20.02.19 um 06:27 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •