Seite 5 von 11 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 101

Thema: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Man kann eine Dosisänderung nicht übers Knie brechen, geht meist schief. Warte die 100 richtig ab - und dann kannst du weitersehen.
    Ich weiß, Holperer sind scheußlich, aber trotzdem ...

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.414

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Und immer daran denken: Bei Abnahme braucht man nicht weniger. Man wird aktiver, das heißt man verbraucht mehr. Ich selbst musste meine Dosis nach Abnahme von 20 kg nicht senken. So mal ein Erfahrungswert eingestreut.

  3. #43
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    54

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    So, gestern war nun mein Kardiologentermin und er hat geschmunzelt, als ich ihn fragte wie kardiologisch die perfekt eingestellte Schilddrüse aussehen sollte.. Er kannte deine Studien, Panna, und meinte ich solle daher darauf achten, dass die freien Werte im maximal mittleren Referenzbereich liegen, keinesfalls am äußeren Rand. Er schlug vor die Einnahme von 100 LT zu belassen, allerdings lagen gestern ja auch nur die letzten Ergebnisse von der Nuklearmedizinerin vor (siehe Profil, TSH 0,64). Ansonsten bin ich heilfroh, dass ich nun 3 Monate nach dem Vorfall keinen Blutverdünner mehr nehmen muss.

    Gestern morgen war ich vorher noch bei meinem HA und hab ihn bequatscht die 3 Werte zu überprüfen, weil ich einfach im Moment ein Gefühl von Sicherheit brauche. Nun habe ich mir heute die Werte durchsagen lassen. Wenn ich -weil gleiches Labor- die Werte von 9.1.2019 (mit bis 3.1.19 125 LT) mit denen von heute (ab 4.1.2019 100LT) vergleiche, hat sich mein TSH von 0,71 auf 2,65 ziemlich erhöht (in gut 7 Wochen). Der FT4 ist mit 1,4 (0,9-2,0) gleichgeblieben, der FT3 von 2,75 auf 2,63 (2,0-4,4) minimal gesunken.
    Er schlägt vor weiterhin noch 4 Wochen LT 100 zu nehmen und dann erneut zu überprüfen. Ich habe Angst, dass ich dann zu sehr in eine Unterfunktion rutsche und mein Blutdruck und Puls, die eh niedrig sind, noch weiter sinken. Was meint ihr?
    Vom Befinden her gehts mir in jedem Fall besser als in diesem getriebenen Zustand am Ende des letzten Jahres. Mit einem TSH am unteren Referenzbereich komme ich nicht klar. Ich habe zur Zeit einen leichten Tinnitus (hatte ich aber bei zu hoher Dosierung auch) und strotze nicht gerade vor Energie, aber zum Arbeiten und Familie "verwalten" reichts. :-) Soll ich vielleicht auf 112,5? Oder wird es in 4 Wochen nicht proportional weiter so hochgehen, wie von Januar bis jetzt? Ich hätte eher gedacht, dass ich mit Eisen, Selen und Progesteron (substituiere ich allas) meine SD so ankurbel, dass 100 LT zu viel sind. Danach sieht es nicht aus..

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Zitat Zitat von Anna M.R. Beitrag anzeigen
    Wenn ich -weil gleiches Labor- die Werte von 9.1.2019 (mit bis 3.1.19 125 LT) mit denen von heute (ab 4.1.2019 100LT) vergleiche, hat sich mein TSH von 0,71 auf 2,65 ziemlich erhöht (in gut 7 Wochen). Der FT4 ist mit 1,4 (0,9-2,0) gleichgeblieben, der FT3 von 2,75 auf 2,63 (2,0-4,4) minimal gesunken.
    Er schlägt vor weiterhin noch 4 Wochen LT 100 zu nehmen und dann erneut zu überprüfen. Ich habe Angst, dass ich dann zu sehr in eine Unterfunktion rutsche und mein Blutdruck und Puls, die eh niedrig sind, noch weiter sinken. Was meint ihr?
    Vom Befinden her gehts mir in jedem Fall besser als in diesem getriebenen Zustand am Ende des letzten Jahres. Mit einem TSH am unteren Referenzbereich komme ich nicht klar. Ich habe zur Zeit einen leichten Tinnitus (hatte ich aber bei zu hoher Dosierung auch) und strotze nicht gerade vor Energie, aber zum Arbeiten und Familie "verwalten" reichts. :-) Soll ich vielleicht auf 112,5? Oder wird es in 4 Wochen nicht proportional weiter so hochgehen, wie von Januar bis jetzt? Ich hätte eher gedacht, dass ich mit Eisen, Selen und Progesteron (substituiere ich allas) meine SD so ankurbel, dass 100 LT zu viel sind. Danach sieht es nicht aus..
    Es ist leider nicht ausgeschlossen, dass auch das TSH etwas laborabhängig ist (Unterschied HA-TSH und Nuk-TSH). Und dein 0,71 vom Januar ist noch größtenteils unter dem Einfluss von 125 LT entstanden. Da hast du ja gerade mal seit 5 Tagen 100 LT genommen. -

    Wenn du erneut erhöhst, ist eine BE in 4 Wochen eher sinnfrei - eigentlich auch für die Werte, aber vor allem insgesamt für dein "Gesamtsystem" und dein Befinden. In 4 Wochen könntest du höchstens checken, ob sich bei dir noch was tut (was auch nach Monaten keine Seltenheit ist). 4 Wochen ist absolut kein guter Kontrollabstand nach einer Änderung.

    Ich glaube nicht, dass du mit Eisen und Selen irgend etwas ankurbelst. Jedenfalls, auch wenn dem so wäre: Eher nicht den T4-Bedarf. Progesteron: du nimmst es doch nicht wegen der Schilddrüse? Ankurbeln tut es schilddrüsenmäßig nicht wirklich etwas, ich wüsste jedenfalls nicht ...

    Du hast also Anfang Jan. aus gutem Grund reduziert - nun wieder hochzugehen nach nicht einmal 2 Monaten? Überlege es gut.

    PS
    Das mit dem Gewicht: manche müssen reduzieren, manche nicht. Es gibt keine allgemeingültige Regel, man muss das für sich feststellen.

    PPS
    Es könnte auch gut sein, dass dein NUK-TSH niedriger wäre ... *seufz*
    Geändert von panna (27.02.19 um 17:41 Uhr)

  5. #45
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    54

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Danke Panna, schön von dir zu lesen! Ich kriege das mit dem zitieren noch nicht hin, aber muss ich nicht Sorge haben, dass der TSH weiter steigt, wenn er jetzt in so kurzer Zeit von 0,71 auf 2,65 gestiegen ist? Es geht mir so ja nicht schlecht und wenn ich das blöde VHF nicht gehabt hätte, wäre ich auch nicht so ängstlich. Immer wieder die Angst, dass die SD falsch eingestellt ist.
    Und Progesteron nehme ich seit 6 Wochen weil mein Gynäkologe einen Mangel im Blut diagnostiziert hat und ich permanent Blutungen hatte. Die sind weg seit dem.

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.414

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Das mit dem Blutverdünner ist mir irgendwie entgangen. Der hat nat. Einfluss auf die SD-Werte...

    BTW: Wenn das Befinden schlechter wird, dann kannst du nat. eher Werte machen lassen und dann entscheiden.

  7. #47
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    54

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Das habe ich auch völlig vergessen.. Sorry. Das ist 3 Monate Pflicht nach so einem Vorfall.

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Anna, s. oben:
    Du hast bis zum 4.1. 125 LT genommen, die BE war am 9.1., in den fünf Tagen passt sich das TSH nicht an. Die Werte brauchen mindestens 6 Wochen, das Befinden länger, und nochmal: Das TSH reagiert nicht auf jeden Dosisoppsala, wo kämen wir da hin (bzw. das wäre sehr unvorteilhaft, und darum ist es auch nicht so - stell dir vor, am Tag X vergisst du dein LT, das TSH geht hoch und treibt deine Schilddrüse sofort an, obwohl du deine Dosis dann normal weiterhimmst ... das läuft eben zum Glück nicht so).

  9. #49
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.19
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    54

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Entschuldige, ich steh auf dem Schlauch oder wir meinen das gleiche.. Ich nehme jetzt seit 7 Wochen 100 und der Wert ist um knapp 2,0 gestiegen, nochmal vier Wochen weiter und mein TSH liegt dann bei 4, oder?

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.827

    Standard AW: Was soll ich machen? Bitte um Eure Meinung zur Dosierung

    Zitat Zitat von Anna M.R. Beitrag anzeigen
    Entschuldige, ich steh auf dem Schlauch oder wir meinen das gleiche.. Ich nehme jetzt seit 7 Wochen 100 und der Wert ist um knapp 2,0 gestiegen, nochmal vier Wochen weiter und mein TSH liegt dann bei 4, oder?
    Anfang Februar war es ein anderes Labor.

    Ich vergleiche das TSH beim Hausarzt unter 125 LT (0,7) mit dem TSH wieder beim Hausarzt unter (mehr oder weniger ausreichend lang gehalten) 100 LT.
    TSH-Hausarzt stieg also in aussagefähiger Weise von 0,7 auf 2,6 wegen Senkung. Ich sehe nicht, warum es derart drastisch weiter steigen sollte. Möglich ist ein wenig nach oben oder auch ein wenig nach unten, aber doch nicht verdoppeln?


    Natürlich steht es dir frei zu erhöhen - ich denke bloß an den speziellen Grund deiner Senkung, da würde ich erstens eher sichergehen wollen, und zweitens sowieso nicht in 12-er-Schritten erhöhen. Da dein Befinden es ja zulässt, würde ich die 4 Wochen abwarten - so sehe ich das, natürlich kannst du das anders sehen und machen :-)

    Zwei Einflussgrößen gibt es noch - Blutverdünner abgesetzt und Progesteron angefangen. Da kann man jetzt lange philosophieren, was das mit den Werten und dem Bedarf evtl. macht. Aber vielleicht ist abwarten und wirklich sehen, welcher Einfluss entsteht, besser, ais das Fell des Bären verteilen, bevor er erlegt ist, sprich erhöhen, weil man etwas vermutet? Dein fT4 ist momentan 1,4, was bei diesem Referenzbereich (mit weiter Obergrenze) im Allgemeinen alles, nur nicht wirklich niedrig ist.

    Zwei Labors machen leider häufig Kopfzerbrechen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •