Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Blasenprobleme

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    Standard Blasenprobleme

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich habe seit November 2018 ein Blasenproblem. Es fing mit ein bißchen Nachtröpfeln beim Wasserlassen an. Irgendwie hoffte ich, dass das wieder weggehen würde. Ende Dezember hatte ich dann eine schwere Blasenentzündung, was ich noch nie im Leben hatte. Es tat sehr weh und ich hatte wochenlang noch Probleme, obwohl der Urin schon laut Arzt ohne Befund war (außer etwas erhöhte Eiweiße).
    Mittlerweile trage ich Slipeinlagen, da es so stark nachtröpfelt nach dem Wasserlassen. Es ist so, dass ich warte bis kein Urin mehr kommt auf der Toilette, dann stehe ich auf und es kommt noch was. Und wenn ich loslaufe, also von der Toilette kommt auch noch ein bißle Urin. Also ohne Einlage würde man es in der Hose sehen. Es sind also nicht nur 1 oder zwei Tropfen.
    War bei einem Urologen, der hat mir Katheterurin genommen, der war in Ordnung, Ultraschall gemacht von Blase und Nieren und bei einem MRT vom Bauch war auch alles in Ordnung.

    Ich hatte davor mit der Blase noch nie Probleme. Ich trinke immer genügend Wasser und Tee am Tag.

    Zeitlich habe ich im Oktober von einer Minipille auf eine andere gewechselt und nach 3 Wochen hatte ich ein komisches Gefühl im Unterbauch und das Nachtröpfeln beim Wasserlassen.
    Meine Frauenärztin hat mich untersucht und es war alles ok, sie sagte, dass es nicht mit dem Pillenwechsel zusammenhängen kann.

    Hat jemand von Euch eine Idee was ich noch machen kann? Beckenbodentraining mache ich. Ich gehe nochmal zu einem anderen Urulogen.

    Ich wünsche mir sehr, dass ich wieder ohne Slipeinlagen rausgehen kann.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.195

    Standard AW: Blasenprobleme

    Du kannst dafür sorgen, daß du genügend T3 hast. Hat man zu wenig, kann Muskelschwäche dafür sorgen, daß die Schließmuskeln zu schwach werden und nicht gut funktionieren. Hatte das Problem auch, auch mit ständigem Harndrang und "Blasenentzündungen", die man nicht feststellen konnte. Verschwinden solche Probleme ( da ohne jegliche feststellbare Ursache), bist du besser eingestellt, bzw. hast du genügend T3.

  3. #3

    Standard AW: Blasenprobleme

    Hallo Maja5,

    folgende Blutwerte wurden zuletzt gemessen:

    TSH 1,05 (Normwert 0,27-4,2)
    FT 3 2,15 (Normwert 2,0-4,4)
    FT4 1,54 (Normwert 0,90-2,0)

    Ich habe ein MRT des Bauches machen lassen, da ist alles ok gewesen.
    Macht es dann noch Sinn eine Blasenspiegelung machen zu lassen?

    Lg

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.195

    Standard AW: Blasenprobleme

    Ich kann mir gut vorstellen, das der niedrige T3-Wert für die Probleme verantwortlich ist. Ich würde erst dafür sorgen, daß der Wert steigt, mit Prothyrid z.B., und schauen, ob die Blasenprobleme mit besserem fT3 verschwinden. Zusätzliches T3 wirkt ziemlich schnell, innerhalb einer Woche kann man schon ein Unterschied merken, denke ich.

    Ich habe damals auch eine Blasenspiegelung machen lassen, es hat aber keinen praktischen Wert gehabt, da eine Zyste, die Entdeckt wurde, man sowieso nicht behandeln kann. Heute habe keine Zysten mehr und auch die ganze Problematik ist dauerhaft vom Tisch. Mein fT3 liegt aber in einer ganz anderen Sphäre....

    Es wäre auch gut zu wissen, wie die Dosis, wenn du LT nimmst, aussieht und, wie dein Blutdruck aussieht und ob du BD-Medikamente nimmst.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.860

    Standard AW: Blasenprobleme

    Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du diese Probleme seit dem Wechsel auf eine andere Pille.
    Dann sollte man doch da erst mal schauen. Entweder die Pille wechseln, oder auf ein anderes Verhütungsmittel umsteigen.
    Für mich wäre dein fT3 Wert auch zu niedrig. Das könntest du auch noch angehen.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.990

    Standard AW: Blasenprobleme

    Zitat Zitat von musikdubs Beitrag anzeigen
    Mein Arzt meinte, dass mein Ft3 so niedrig wie noch nie ist.
    Wenn dein Arzt dies meinte, dann hat dein Arzt sicher deine Vorwerte. Wir sehen sie nämlich nicht, dein Profil ist leer.
    Ich habe auf die Schnelle nur eine Wertekonfiguration gefunden, aus dem Jahr 2017 - wohl gleiches Labor:

    Zitat Zitat von musikdubs Beitrag anzeigen

    TSH basal 0,59 (Norm 0,27-4,2)
    FT3 2,9 (Norm 2,0-4,4)
    FT4 1,5 (Norm 0,90-2,0)
    TPO 45 (Norm bis 34)

    Das spricht dafür, dass dein fT3 nicht immer so niedrig ist, wie gerade jetzt. Und deswegen, nochmal:

    Werte- und Dosisverlauf im Profil ist etwas, was Schnellschuss-Antworten auf Grund von Einzelwerten verhindern kann.

    Wegen der Blasenprobleme denke ich genauso wie Andelke, wenn sie gleichzeitig mit dem Pillenwechsel auftraten, bietet es sich an, erstmal an dieser Stelle zu suchen (und ja doch, auch eine Blasenspiegelung zu machen).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •