Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: nach vielen Jahren Hashi plötzlich "Überfunktion"

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.06.05
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    20

    Standard AW: nach vielen Jahren Hashi plötzlich "Überfunktion"

    Danke. Danke dafür, dass du mein Gefühl, mit deinem Wissen und Erfahrung bestätigst.
    Ich versuche einen früheren Termin zu kriegen. Und mein Profil werde ich auch auf Zack halten

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.02.09
    Beiträge
    18

    Standard AW: nach vielen Jahren Hashi plötzlich "Überfunktion"

    Mir geht es gerade genauso, 20 jahre Hashimoto und jetzt Basedow das macht mich grad fertig

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.06.05
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    20

    Standard AW: nach vielen Jahren Hashi plötzlich "Überfunktion"

    Ja, es ist ein Mist! Mein Tip: lass dir direkt nach der Blutabnahme einen neuen Termin geben.
    Meine Erfahrung ist, dass die zwar sagen: das machen wir später, dann rufen Sie noch mal an... Aber dann kriegt man wieder keinen Termin und die Anpassung und Leidenszeit zieht sich dadurch unnötig lang.
    Bei mir verschwanden die Depressionen, der massive Durchfall etc. bereits nach Absetzen des LT. Aber auch jetzt mit der Thyreostase liege ich jede freie Minute im Bett. Brauche meine ganze Kraft um die Arbeit zu schaffen. Aber es geht mir so viel besser! Nach zig Monaten bin ich auch endlich bei einem Augenarzt mit Ahnung drangekommen. Er hat alles vermessen und Entwarnung gegeben. Jetzt hat das als Referenzwerte und ich soll alle 6 Monate zur Kontrolle. Ansonsten täglich die Meibomdrüsen am Lidrand erwärmen und massieren. Damit wieder ein richtiger Tränenfilm auf die Augen kommt. Die Meibom Drüsen sind verstopft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •