Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

  1. #1

    Standard Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Hallo ihr,

    Nach einem 3/4 Jahr Wartezeit konnte ich endlich zu dem Termin zum Endokrinologen fahren. Ich habe im August 2018 von 137mg Euthyrox auf 150mg erhöht da mein Befinden immer noch nicht gut ist. Seitdem leide ich unter Schwindel, noch mehr Müdigkeit Bauchschmerzen nach dem Essen, Blähungen, wechselhaften Stuhlgang Durchfall und Verstopfung, Gewichtszunahme nochmal von 8 kg
    Zudem bekomme ich meine Regelblutung alle 18-22 Tage und desöfteren nach 10-14 Tagen auch noch eine Durchbruchsblutung. Dann stehe ich da mit mein Blutverlust von alle 2 Wochen .

    Die Endokrinologin sah sich die letzten Werte an und sagte ich sei überdosiert mit 150mg Euthyrox. Also wurde reichlich Blut abgenommen. Als die Ergebnisse bei der Ärztin bereit lagen, rief sie mich an und empfiehl mir auf 125mg Euthyrox runter zu gehen. Nach 6-8 Wochen wurde sie den Wert nochmal testen und
    Laut Werte sagte die Ärztin sind die Hormone auch alle in Ordnung. Alles sei in Ordnung ich sei nur überdosiert. Habe bis 08.2018 vit D3, Eisen, Magnesium, B12 +B Komplex aufgefüllt. Nach Kontrolle sagte der Arzt in August alles sei in Ordnung.

    Was sagt ihr, warum fühle ich mich immer noch so schlapp und müde, nehme an Gewicht hinzu, Speicher viel Wasser, Kopfschmerzen usw.,?

    Hier die Werte:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von kleine-elfe87 (07.02.19 um 18:15 Uhr)

  2. #2

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Noch zu erwähnen was sie vorhat ist, wenn es nach 6 Wochen nicht besser ist thybon zu verschreiben. Aber wäre das nötig?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    08.12.18
    Beiträge
    62

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Ich bin bestimmt keine Expertin, aber ich wäre mit diesen Werten total überdosiert. Würde wegen Müdigkeit auch mehrfach hochdosiert bis ich verstanden habe, dass man auch bei zu viel so müde ist, weil halt der ganze Körper auf Hochtouren läuft. Schwindel und verkürzten Zyklus kenne ich auch aus ÜD, aber bekanntlich sind ja fast alle Symptome in UD und ÜD möglich.
    Mit T3 bin ich dann völlig abgeschmiert. Dein Wert sieht so schon hoch aus, allerdings ist ja kein Referenzbereich angegeben.
    Wünsche dir gute Besserung und bestimmt melden sich noch erfahrenere Experten bzgl. SD.
    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.086

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Die Liste ist leider abgeschnitten...

    Dein Ferritin ist nicht im Optimalbereich um 70, B12 ist bäh mit 248, du hast Gliadin AK's im Graubereich. Ich würde diese Baustellen mal angehen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.783

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Hallo kleine Elfe,
    das sehe ich genau wie deine Endo. Ich würde sogar das LT für 1-2 Tage weglassen, um schneller aus der ÜD rauszukommen. Danach mit LT 125 weitermachen. Auch der verkürzte Zyklus spricht für ÜD.

    Wahrscheinlich sind die Werte durch die NEM hoch gegangen, nach dem Auffüllen von Eisen, Vit.D usw. wird oft weniger LT benötigt. Davor werden Mangelsymptome oft als UF-Symptome gedeutet.

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  6. #6

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Vielen Dank für eure Antworten.
    Also mein Gefühl lag wohl richtig mit der ÜD.

    Meine Werte mit 137mg LT im September waren so:
    TSH 0,14 (0,27-4,2)
    fT3 3,47 (2,0-4,4). 61,25%
    fT4 1,58 (0,9-2,0). 61,82%

    Und ich hatte immer noch Beschwerden wie mit 112mg LT.

    Meint ihr wenn ich die NEMs auffülle und bei 125mg LT bleibe, das die Symptome dann endlich weg gehen, oder eben "normal" das man ein Tag durchmeistert ohne sich mit Müdigkeit usw zu quälen ? Es ist so traurig das soviele Wochen, Monate und Jahre vergehen ohne sein Leben genießen zu können. Ich bin am verzweifeln.

    Viele Grüße
    Elfe

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.783

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Meint ihr wenn ich die NEMs auffülle und bei 125mg LT bleibe, das die Symptome dann endlich weg gehen, oder eben "normal" das man ein Tag durchmeistert ohne sich mit Müdigkeit usw zu quälen ?
    Das wäre möglich. Vielleicht ist es aber immer noch zuviel…

    Außerdem sollte gesucht werden, wo das ganze Eisen bleibt.

    Hast du Magen/Darmbeschwerden, Fettstuhl? Dann könnte evtl Gluten-Unverträglichkeit vorliegen...
    Auch wenn nichts nachgewiesen werden sollte, lohnt sich manchmal eine Zeit glutenfrei zu essen, um den Darm zu entlasten.
    Manchmal liegen die Beschwerden auch an Fehlbesiedlung, z.B. massenhaft Pilzen.
    Stuhlprobe auf Pilze ist eine der preiswertesten Laboruntersuchungen.
    Geändert von Sabinchen (10.02.19 um 16:18 Uhr)

  8. #8

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Zitat Zitat von Sabinchen Beitrag anzeigen
    Hast du Magen/Darmbeschwerden, Fettstuhl? Dann könnte evtl Gluten-Unverträglichkeit vorliegen...
    Auch wenn nichts nachgewiesen werden sollte, lohnt sich manchmal eine Zeit glutenfrei zu essen, um den Darm zu entlasten.
    Ja, das habe ich. Auf den Werten stehen die IgG und IgA Antikörper, meine das steht für Gluten und diese sind grenzwertig. Die Ärztin meinte dadurch könnte aber müssten keine Symptome kommen.

    Und zudem wir essen jetzt ca 3 Jahre Gluten reduziert und achten viel darauf. Aber es ist nicht besser geworden. Wohin das Eisen verschwindet hat der Hausarzt vor einen Jahr mal geprüft, mit Stuhlprobe, im Blut uvm. Aber es wurde nichts gefunden. Deshalb täglich 100mg Eisen aber es bewegt sich nicht viel nach oben bei dem Eisenspeicherwert.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.086

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Reduziert reicht leider nicht bei Zöliakie, da muss man schon sehr konsequent sein.

  10. #10

    Standard AW: Laborwerte vom Ende, bitte Mal drüber schauen..

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Reduziert reicht leider nicht bei Zöliakie, da muss man schon sehr konsequent sein.
    Ich weiß ja nicht ob grenzwertige Gluten Antikörper auf Zöliakie hinweisen?!
    Werde aber nahrungstechnisch da auch keinen Horizont erweitern, aufgrund das es so oder so nicht falsch sein kann.

    Wann sollte ich das nächste mal VitD3, B12, Ferritin kontrollieren lassen?

    Ich habe total Angst das ich in die Unterfunktion wieder Rutsche und dann immer weiter zu nehme. Habe im November 2018 +6kg und seit dem nochmal +3 kg. Ich verstehe es einfach nicht. Die Ärzte wissen auch nicht warum ich immer nur weiter zu nehme trotz Ernährungstagebuch wo alle drüber geschaut haben und mein täglichen Sport. Ich weiß nicht weiter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •