Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.126

    Standard Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Hallo,

    ich bin jetzt seit 2 Wochen krank. Der Kehlkopf war entzündet und ich hatte Eiter im Rachen (wo hab ich nicht genau verstanden, ob am Kehlkopf oder Mandeln, jedenfalls im Hals), die Kieferhöhlen waren wohl auch ein bisschen betroffen. Der Eiter war wohl weg, bei der letzten Kontrolle, der Hals aber noch ein bisschen geschwollen, wohl aber nicht mehr gerötet. Stimme kommt langsam wieder. Ich hab das Gefühl, ich komme nicht so auf die Füße, wie ich mir das denke.
    Ich schone mich total, liege im Bett oder sehe Filme, mache nichts anstrengendes.
    Die Zeit sitzt mir aber im Nacken, denn ich muß wieder arbeiten, das ist ein ziemlicher Streßpunkt für mich. Meine Ernährung ist auch nicht gerade förderlich, denn ich hab fast nur Weißbrot und Kartoffelbrei aus der Tüte zu mir genommen, wegen dem Schlucken ging nichts Anderes, zumal dürfte ich nichts Reizendes zu mir nehmen (also auch kein Obst - wegen der Säure). Gestern hab ich mir Vitamin C Tabletten gekauft.
    Was kann ich noch tun und ist das normal, daß man so lange an einem Halsinfekt laboriert, ich kenne so was gar nicht. Bin eher nie krank und wenn ein Schnupfen, wo ich mich dann richtig krank fühle, aber immer gut gesund schlafen kann und nach 4-5 Tagen wieder fit bin. Die Ärztin meinte, was ich erwarte, ich hab das AB erst nach einer Woche bekommen und könne jetzt nach einer Woche AB nicht wieder gesund sein.
    Vor dem Infekt hab ich auch ne Zeit totaler Appetitlosigkeit gehabt, die lange gedauert hat, richtig intensiv war sie ne Woche davor. Scheinbar geht das in mir schon noch länger. Ich hatte zuvor auch ganz viel Streß und Ärger :-(
    LG Emmelie
    Geändert von Emmelie (25.01.19 um 22:41 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.867

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Hallole,
    oh weh.. welches AB hast Du da genommen ?? Mein Mann hat auch AB bekommen und wurde
    danach erst richtig richtig krank..ich hoffe nicht dass Du nun auch gefloxt wurdest.
    gruss otti

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.126

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Clindamycin. Ich wollte kein AB nehmen, aber die Ärztin meinte, sie verordnet selber ganz ungern welche, aber in meinem Fall war es nötig. Ich glaub, der erste Arzt hatte es verschleppt durch Fehldiagnose

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Leider ist kein Körper so das man sagen kann "das wirfst Du jetzt ein und dann ist in 3-5 Tagen gut".
    So wie Du es beschreibst hätte sogar ich das AB eingeworfen.

    Ich denke mir das das was Du Dir machst mit "ich muß, ich muß,.. / Stress und Ärger" auch nicht gerade förderlich ist. Mein MB hat mich gelehrt das wenn nicht ich mich zurücknehme und mir Stress mache der MB mich zurücknimmt. Seitdem ich das verstanden habe leben wir beide ganz gut miteinander.

    Ein angenehmes Bad oder irgendetwas total entspannendes, meditieren, Entspannungsmusik hören... naturheilkundlich vielleicht die Schüssler-Salze 3 und 4 nach Entzündungsschema - so etwas würde ich machen.

    LG Ralf

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.126

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Das AB hab ich genommen, so schlecht, wie es mir ging, ich hatte nur zuerst Angst vor einem Antibiotikum, da ich am Morgen hier über die Gefährlichkeit der Fluorchinolone (ich glaube, die waren es) gelesen hatte.
    Mit der Entspannungsmusik ist eine schöne Idee, danke, denn ich kippe immer Inhalte in mich rein, wenn ich Filme sehe oder lese und ich möchte mal loslassen. Oder ich denke viel nach, da gerade so viel los war zuvor bei mir, hab auch Alp-Träume gehabt. Schüssler-Salze, klingt interessant, da muß ich mich morgen mal einlesen. Ich merke, mein Körper braucht diesmal mal mehr Hilfe, als sich ausruhen; vielleicht muß ich wirklich aktiv loslassen, von den ganzen Problemen. Gibt ja dieses Sprichwort "so nen (dicken)Hals haben/kriegen"

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.897

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Wie schaut es mit den üblichen Verdächtigen aus? Vitamin D, Zink und Vitamin C sind die Mittel die eine Erkältung entsprechend puschen können. In D'schland haben ca 60% einen Vitamin D-Mangel, einen Zinkmangel haben viele die Kupferleitungen daheim ihr eigen nennen...

    BTW: Du kannst auch vieles durch den Mixer jagen, wenn es mit dem Schlucken nicht klappt und dann gibt es noch die berühmte Hühnersuppe self made.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.126

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Vit. D hab ich vor der Sache jeden Tag 4000 IE genommen (zur Erhaltung), Zink werde ich morgen mit anfangen, ich konnte Vit. Tabletten einfach nicht nehmen, konnte kaum das AB schlucken.

    Das mit dem Mixer ist ne gute Idee, danke, inzwischen geht es seit gestern wieder mit dm Schlucken besser, werd ich mir aber fürs nächste Mal merken

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.413

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Emmelie, ich hatte gerade auch eine Kehlkopfentzündung, nach 4 Tagen Fieber, Stimmverlust und nächtlichen "Erstickungshustenanfällen" griff ich aus lauter Panik und Hilflosigkeit zum Antibiotikum, obwohl kein Eiter sichtbar im Hals, vielleicht weil die Geschichte tiefer saß. Nach 4 Tagen AB ist es besser jetzt, aber so voll überzeugt, dass es weg ist, bin ich auch nicht, irgendwas drückt mir die Kehle zu, wenn ich mal huste. Ich glaube, es dauert einfach. Am besten wäre es vielleicht, wenn du es schaffen könntest, dich nicht zu stressen. Dafür gibt es leider keine Pillen.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.897

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Die Hühnersuppe gibt es auch für Ungeduldige aus dem Schnellkochtopf. Ein Pack Suppengemüse kleinschnibbeln. Suppenhuhn (nat. geputzt). Pro Liter Flüssigkeit 2 Telöffel Salz. Alles in den Schnellkochtopf. Wenn dieser auf der 2. Markierung die Temperatur auf warmhalten stellen für 15 Minuten... Fertig.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.126

    Standard AW: Wieder auf die Beine kommen nach Infekt

    Panna, ja, diese Erstickungshustenanfälle sind schlimm, das Blöde ist, daß ich einen sprechenden Beruf habe (das ist dieses blöde Muss). Ich versuche es wirklich, mal loszulassen, es mir trotzdem gut gehen zu lassen, Selbstfürsorge - es ist dann eben jetzt so, daß ich so lange ausfalle. Und genau für diese Selbstfürsorge hab ich auch Anregungen gesucht, das mit der Entspannungsmusik finde ich schon mal super.

    Danke fürs Suppenrezept

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •