Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Jemand Erfahrung mit GdB 50 bei psychischen Erkrankungen?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Braunbär
    Registriert seit
    27.10.09
    Ort
    In meinem Oberstübchen / Erfahrung allein ist gar nichts-man kann auch 35 Jahre lang Mist bauen !
    Beiträge
    2.588

    Standard AW: Jemand Erfahrung mit GdB 50 bei psychischen Erkrankungen?

    So wie es @helleborus beschreibt, sehe ich's auch. Mit einer Ausnahme:

    Telefoniere ganz oft mit deiner Sachbearbeiterin, wenn es dir viel zu lange dauert!
    Dann darfst du auch per Telefon nerven. Diejenigen, die oft anrufen, bekommen deutlich mehr Aufmerksamkeit - und manchmal auch schneller einen Bescheid.
    Geändert von Braunbär (16.10.19 um 16:05 Uhr)

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Braunbär
    Registriert seit
    27.10.09
    Ort
    In meinem Oberstübchen / Erfahrung allein ist gar nichts-man kann auch 35 Jahre lang Mist bauen !
    Beiträge
    2.588

    Standard AW: Jemand Erfahrung mit GdB 50 bei psychischen Erkrankungen?

    hei Aurorasutra,
    gibt es was Neues?

    Jetzt wäre es z.B. eine gute Gelegenheit, einen neuen Antrag zu stellen ( bzw. einen Änderungsantrag), denn falls es jetzt klappt, hast du die Steuerersparnis noch für die nächste Steuererklärung in petto!

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.03.20
    Beiträge
    10

    Standard AW: Jemand Erfahrung mit GdB 50 bei psychischen Erkrankungen?

    Ich würde das mit der VdK machen die ich in solchen Fällen recht kompetent finde. Lass Dir doch einfach einen Beratungstermin geben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •