Seite 3 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 81

Thema: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

  1. #21

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    Es wäre schön wenn ich auf normale Medikamente wechseln könnte. Jetzt musste ich für paar Monate 300€ bezahlen weil es mit Schwein Probleme auf dem Markt gab oder auch noch gibt.
    Es muss ja nicht gerade an Lthyroxin liegen das ich nicht abnehmen konnte. Vielleicht lag es am T3. Ich habe ja nur 10 Trymbon genommen. Vielleicht hätte ich mehr davon nehmen sollen?

    Aber in der Schwein Szene höre ich oft das mit Lthyroxin mono die Gewichtsprobelme nicht in den Griff zu bekommen waren und das mit Schwein alles anders ist.

    Aber meine hart erkämpfte Gewichtsabnahme zu riskieren und wider 100% auf Lthyroxin zu gehen davor habe ich schon Angst.

    Doch ich habe 6 Monate das Schweinehormone gesplittet genommen immer auf 2 mal. Die größere Dosis am morgen auf nüchternen Magen den erst ca. 6 Stunden später.

    Meine Ärztin meinte halt das das Problem mit der morgendlich Müdigkeit auf zu wenig ft4 zu führen ist. Aber 1,3 ng/dl ft4 ist gar nicht wenig finde ich in Prozent 47,13%.

    @Koala88 wenn man den Speicheltest um 8Uhr machen soll wo auch das Cortisol am höchsten ist wäre mir ja geholfen wenn ich ab sofort um 8 Uhr aufstehe..
    Geändert von frettchenxl (21.01.19 um 18:36 Uhr)

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.086

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    Ich habe gerade das Gefühl du hast nicht richtig gelesen...


    • Dein fT3 ist hoch, dass ist dem hohem Anteil im NDT geschuldet. D. h. Reduzieren... bei Symptomen die du hast. Denn auch hohe Werte können müde machen.
    • Dann ist es nicht gerade gut alles auf einmal zu nehmen, heißt morgens zuviel Abend geht's und der verschobene Tagesrhythmus, 11 Uhr aufstehen.
    • Dann das Splitten von NDT, der T3-Anteil kommt an, der T4-Anteil reduziert = zu wenig T4
    • Daher runter mit NDT, aufteilen in 3-4 Portionen und später, nicht alles auf einmal machen, LT dazu.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.08.06
    Beiträge
    5.035

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    Zitat Zitat von frettchenxl Beitrag anzeigen
    Ich habe 2 Jahre lang Prednison 5mg genommen aus anderen Gründen. Habe es dann im März 18 abgesetzt. Kann das damit zu tun haben?
    Das ist möglich, dass es durch längere Kortisoneinnahme zu einer sekundären NNRI kommt.

    Zitat Zitat von frettchenxl Beitrag anzeigen
    ACTH Wert messen oder den ACTH Stimulationstet machen?
    Was zeigt dieser Test?
    Erstmal ACTH und Cortisol frühmorgens im Serum bestimmen lassen. Dann sieht man weiter. ACTH stimuliert die Cortisolausschüttung. Ist es (zu) niedrig (wie bei einer sekundären NNRI), fällt auch Cortisol niedrig aus. Mit dem Stimulationstest würde man dann herausfinden, ob die NN ausreichend auf ACTH reagieren können. Man sieht also, ob das Problem bei den NN liegt oder vielleicht bei der Hypophyse oder ob der Regelkreis doch funktioniert.

    Zitat Zitat von frettchenxl Beitrag anzeigen
    Bei meiner Ärztin geht es um die SD. Nicht um die NN. Andere Ursachen wurden nicht besprochen.
    Dann sprich sie explizit darauf an und dass sie es bitte untersuchen möge. Ihren Äußerungen nach (kannst ja suchen) wird sie der Sache nachgehen.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    361

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung


    Telling my life with her words....
    Geändert von Marjorie (21.01.19 um 23:32 Uhr)

  5. #25

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    So meine Werte sind jetzt da:

    Vitamin B12 305 pg/ml (211-911)
    25 Oh Vitamin D 36,7 ng/ml (Laut Labor optimale Versorgung 20-50 ng/ml)
    Ferritin 171 ng/ml (22-322)
    Zink 17 umol/l (11,1-19,5)
    TSH supersensitiv 0.01
    ft3 4,4 pg (2,3-5,0)
    Cortisol 236 ng/ml (8 Uhr 53-224 ng/ml)

    Jetzt weiß ich nicht weiter...

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Aurorasutra
    Registriert seit
    29.07.06
    Ort
    Wenn immer die Klügeren nachgeben, regieren die Dummen bald die Welt
    Beiträge
    7.044

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    Zitat Zitat von frettchenxl Beitrag anzeigen
    So meine Werte sind jetzt da:

    Vitamin B12 305 pg/ml (211-911)
    25 Oh Vitamin D 36,7 ng/ml (Laut Labor optimale Versorgung 20-50 ng/ml)
    Ferritin 171 ng/ml (22-322)
    Zink 17 umol/l (11,1-19,5)
    TSH supersensitiv 0.01
    ft3 4,4 pg (2,3-5,0)
    Cortisol 236 ng/ml (8 Uhr 53-224 ng/ml)

    Jetzt weiß ich nicht weiter...
    FT4 wurde nicht gemacht? Das ist etwas suboptimal....

  7. #27
    Benutzer
    Registriert seit
    29.07.18
    Beiträge
    71

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    Hi Frettchen,

    dein B12 Wert ist dennoch wahrscheinlcih zu niedrig..Bei B12 ist es immer besser dass Holo-Tc zu messen und nicht nur den reinen Serums-Wert, da dieser auch das B12 enthält, dass nicht verwertet werden kann.
    So kann bereits eine Unterversorgung vorliegen, die der Serumswert aber nicht anzeigt. Wäre der Wert jetzt > 600 pg/ml, wäre eine Unterversorgung unwahrscheilch (Hierzu findest du ganz viel Literatur im Internet).
    Aber so KANN es sein, dass du unterversorgt bist.
    Genau der ft4 Wert wäre auch sehr wichtig.
    Wie wurde denn der Cortisol-Wert bestimmt? Der ist leicht erhöht was auf ein frühes Stadium der NNS hindeuten könnte, da in diesem Stadium der Cortisol-Wert noch erhöht ist. Aber es ist auch schwierig nur weil der Wert einmal bestimmt wurde eine zuverlässige Aussage zu treffen. Ich würde dir raten einen Cortisol-Speicheltest mit Tagesprofil zu machen.

  8. #28

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    Habe das Labor angerufen und auf IGEL Leistung das Holo TC angefordert. Kommt in 2 Tagen. Das mit den Nebennieren habe ich jetzt abgesprochen ich solle einen Test machen weil auch nach "leichter" körperlicher Betätigung schon komische Symptome habe die darauf hindeuten.
    Aber das komische an dieser NNS ist das der Spiegel in der Norm ist. Heißt das im Blut Cortisol drin ist aber nicht richtig ankommt? Das konnte ich nirgendwo nachlesen.

    Wegen SD soll ich mal Schwein mit Lthyroxin kombinieren.

    Wegen den Pickel soll ich MSM einfach mal weglassen oder die B Vitamine (B1,B2,B3,B5,B9, Biotin) ?

  9. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    29.07.18
    Beiträge
    71

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    Hi Frettchen,

    Super dass du den holo-tc messen lässt!
    Dein Cortisolspiegel ist nicht in der Norm, der ist erhöht!^^
    Deshalb würd ich mal so ein Tagesprofil machen lassen ob er generell erhöht ist. Denn auch zu viel Cortisol kann müde machen.
    Puh was du weglassen sollst, kannst leider nur du selbst durch Probieren rausfinden..Ich weiß das ist schwer, so geht's mir auch..Aber nur man selbst kann herausfinden was gut für einen ist, weil das individuell verschieden ist, leider..
    Aber ist ja schonmal gut dass deine NN jetzt weiter abgeklärt werden

  10. #30

    Standard AW: Morgenmüdigkeit trotz guter Einstellung

    Der Wert ist heute gekommen:

    Holo TC >146 pmol/l Referenz > 50

    größer 50 pol/l Vitamin B12 Mangel unwahrscheinlich

    Auch das ist nichts.

    Aber wenn mein Symptom mit der morgendlichen Müdigkeit psychischer Natur wäre würde es Schwankungen geben und ich hätte mindestens 1 Tag gehabt wo ich nicht mal morgens müde bin.

    Alles umsonst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •