Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Basedow und großer kalter Knoten

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.01.19
    Beiträge
    3

    Standard Basedow und großer kalter Knoten

    Hallo,
    bin neu hier und bitte um Hilfe.

    Anfang Dezember ging es mir nicht gut. Ich hatte starke Schmerzen am Hals und Leistungsschwäche.

    Schließlich landete ich nach langen Arztbesuchen letzte Woche beim Radiologen.

    Dabei kam folgendes heraus:

    rechts Knoten echokomplexer mit echogenen und zystischen Anteilen mit echoarmen Randsaum 1,8 x 3,9 cm
    links zwei kleine 4mm

    Diagnose: latente Hyperthyreose mit Basedow weil das Uptake vom SG sehr hoch ist, aber keine Ak's im Blut.
    TSH Wert erniedrigt.

    Fragen:

    Muss so ein großer Knoten nicht raus oder abgeklärt werden??? Krebs???
    Wie kann man einen so großen kalten Knoten haben und eine Überfunktion???
    Soll ich besser den Radiologen wechseln, wenn er das nicht vorschlägt?

    Seine Therapie ist folgendermaßen:
    Antiphlogistikum und etwas Carbimazol 5mg

    Ich habe erstmal abgelehnt, da ich mich nun 3 Wochen anders ernähre (nach William) und es mir deutlich besser geht, auch wenns hart ist

    Danke für jede Hilde und Erfahrung!
    Claudi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.051

    Standard AW: Basedow und großer kalter Knoten

    Hallo Claudia,

    Wie ist der Uptake-Wert?

    Der Knoten ist nicht eindeutig kalt , kalte Knoten sind echoarm. Die Sache mit dem echoarmen Randsaum ist allerdings etwas, was du bitte beim Doc nachfragen sollst, denn der Randsaum gibt weitere Auskunft. Ein echoarmer Randsaum kann bei Autonomie auftreten, aber ein Randsaum kann auch bei bösartigen Befunden relevant sein.

    Ich schätze, der Doc hat dir doch noch Weiteres dazu geschrieben - Diagnose, Empfehlung?

    Williams macht weder Knoten weg :-), noch das supprimierte TSH, und mit der latenten Hyperthyreose würde ich nicht sehr lang herummachen. Hast du einen TRAK-Wert, wie sind überhaupt deine Werte (TSH, fT3, fT4, TRAK), welche AK wurden gemessen?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.01.19
    Beiträge
    3

    Standard AW: Basedow und großer kalter Knoten

    Hallo,

    danke für deine Antwort!!

    Der Uptake ist mit 4,7 % erhöht.

    Die Werte:

    ft3 3,22 2,21-4,43
    HCT 2,2 kleiner 4,8
    HTGTR 33 kleiner 58
    MSDAK <9 < 34
    THYRW 89 80-120
    TRAK <0,8 <1,5
    TSH 0,16 0,27-4,2

    Die Empfehlung ist:

    Antiphlogistikum und etwas Carbimazol 5mg

    Das ist alles was ich weiß. Weiß man jetzt mehr dazu?

    Danke und Grüßi

    Claudi

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Aurorasutra
    Registriert seit
    29.07.06
    Ort
    Wenn immer die Klügeren nachgeben, regieren die Dummen bald die Welt
    Beiträge
    7.013

    Standard AW: Basedow und großer kalter Knoten

    FT4 wurde nicht gemacht?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.051

    Standard AW: Basedow und großer kalter Knoten

    Dein Uptake ist ordentlich erhöht, das deutet auf erhöhte Schilddrüsenaktivität hin. Schränke bitte Jodzufuhr stark ein, deine Schilddrüse ist jodhungrig, je mehr davon reinkommt, umso mehr werden daraus Hormone produziert.

    Aber momentan, bei diesen Werten, würde ich noch (bei Jodeinschränkung) abwarten, d.h. keine Hemmer nehmen (vorausgesetzt, dass dein fT4 auch innerhalb der Norm ist, was wahrscheinlich ist, denn zumindest bei MB steigt in der Regel zuerst das fT3 hoch, was bei dir nicht der Fall ist - aber glauben ist eine Sache, sehen eine andere - wo ist dein fT4?). Das TSH ist erniedrigt, noch nicht voll supprimiert. Da braut sich was zusammen, es ist aber noch nicht soweit.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.01.19
    Beiträge
    3

    Standard AW: Basedow und großer kalter Knoten

    Der ft4 Wert wurde tatsächlich beim Radiologen nicht getestet, aber vor 5 Wochen beim HA. Da war er in der Norm. Aber da war der TSH auch noch in der Norm, wenn auch niedrig.

    Was heißt das: Es braut sich was zusammen???? Hört sich nach einem Hurrikan an?
    Was kann ich denn tun oder noch machen, außer meiner jodfreien (gibt's ja nicht wirklich)Diät, damit kein Sturm kommt?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.051

    Standard AW: Basedow und großer kalter Knoten

    Ja nun, deine TRAK sind hoch, dein TSH geht Richtung Keller - das kann ein Rezidiv werden. Mehr kann man da leider nicht wirklich sagen (und tun). Ich würde momentan kein Carbimazol nehmen, aber sehr engmaschig kontrollieren. Und fT4 ist auch unverzichtbar. Sobald das TSH sich ganz wegduckt und (vermutlich zuerst) fT3 in die Höhe geht, täte ich einsteigen mit Hemmern.

    Das mit dem Antiphlogistikum verstehe ich gar nicht, das ist meines Wissens nicht Teil der MB-Therapie ...

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.120

    Standard AW: Basedow und großer kalter Knoten

    wo siehst Du hohe TRAK?

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.051

    Standard AW: Basedow und großer kalter Knoten

    Zitat Zitat von KarinE Beitrag anzeigen
    wo siehst Du hohe TRAK?
    Gottchen ... in einem anderen Thread , danke Karin.

    Hier ist der Uptake hoch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •