Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Laborwerte nicht nüchtern - wie lesen?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.11.13
    Beiträge
    7

    Standard Laborwerte nicht nüchtern - wie lesen?

    Mein Hausarzt nimmt meine Werte morgens nüchtern ab. Damit bin ich vertraut und weiß sie zu lesen.

    Der Endo nimmt immer auch am Nachmittag Blut ab, ich habe da natürlich längst Tabletten intus und normal gegessen.
    Wie sind unter solchen Umständen wohl die Laborergebnisse auszuwerten?
    Ich denke mir, dass man die Werte schon anders "lesen" muss, denn die Ärzte sagen ja immer: "Sie müssen nicht nüchtern sein, ich muss nur wissen, dass sie es nicht sind."
    Weil sie dann nämlich die Werte in welcher Weise anders lesen?

    Wer hat damit Erfahrung oder seinen Arzt schon mal gefragt? Danke! :-)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.275

    Standard AW: Laborwerte nicht nüchtern - wie lesen?

    Bei FT4 gibt es wenige Stunden nach der Einnahme einen Peak (ein Hoch auf der Kurve), der dann wieder langsam absinkt auf den Nüchtern-Wert.

    Du weißt nicht, wie hoch dein Peak ist und wie stark der Wert bereits gesunken war, als die BE war, daher bleibt das immer ungenauer, selbst mit viel fachärztlicher Erfahrung. Hinzu kommt, dass der Abstand zwischen Einnahme und BE jedesmal anders ausfällt.

    Ein Arzt, der sagt, dass das nicht stört, ist eher nicht daran interessiert, deinen individuell optimalen FT4-Wert zu finden, vielleicht geht er nach TSH und schaut bei FT4 nur mal so drüber. Kann auch nach Nüchtern-Einnahme passieren, daher gilt: Werde Expertin in eigener Sache.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.239

    Standard AW: Laborwerte nicht nüchtern - wie lesen?

    Zitat Zitat von LuzieH Beitrag anzeigen
    Der Endo nimmt immer auch am Nachmittag Blut ab, ich habe da natürlich längst Tabletten intus und normal gegessen.
    Wie sind unter solchen Umständen wohl die Laborergebnisse auszuwerten?
    I
    Die fT4-Spitze ist nicht wirklich enorm, das Problem ist eher, wie Irene schrieb: Man weiß nicht, ob man die Spitze misst oder den Anlauf zur Spitze oder den Anfang des Rückgangs der Spitze, weil sie so zwischen 2 und 4 Stunden nach Einnahme stattfindet. Ist aber nicht riesengroß, abhängig natürlich von der Dosis.

    Wenn du aber morgens früh die Tablette nimmst und am Nachmittag, mindestens 6-8 Stunden nach Einnahme zur BE gehst, dann würde ich mir absolut keinen Kopf machen, von der Hormonspitze ist keine Spur mehr da. Der Wert könnte vielleicht um eine Kleinigkeit höher sein als der absolute Tiefstwert, den du normalerweise bekommst, aber das ist dein normaler Hormonspiegel, viel eher, als der Tiefstwert nach 24 Stunden. Vergleichen kann man das nicht unbedingt hundertprozentig mit dem Morgenwert vor LT, aber realistisch ist der Nachmittagswert allemal.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.561

    Standard AW: Laborwerte nicht nüchtern - wie lesen?

    Der Haken ist bei diesen Ärzten der TSH. Morgens ist er numal am höchsten. Nachmittags am niedrigsten. Daher gibt es dann meist bei UF-Symptomen keine Erhöhung...Stichwort zirkandianer Rhythmus des TSH. Nur mal ein Ergebnis von vielen os aus dem Ärmel geschüttelt: https://www.aerztezeitung.de/medizin...le-noetig.html
    Dr. Führer ist ein wenig...

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.275

    Standard AW: Laborwerte nicht nüchtern - wie lesen?

    Der Wert nach 20 bis 30 Stunden ist auch nicht unnormal, weil der Wert (nachdem der Peak durch ist) kaum noch sinkt. FT4 hat eine Halbwertszeit von rund 10 Tagen. Bei T3 wäre das etwas anderes.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    21.12.10
    Beiträge
    63

    Standard AW: Laborwerte nicht nüchtern - wie lesen?

    Hallo Irene,
    ich bin gerade auf diesen Thread gestossen (da ich auf der Suche nach der Karenzzeit bei T3/Kombipräparat vor BT war):
    Wie sieht es denn bei T3/T4Kombi aus? Reichen ca 10St Karenz aus aus oder sollte es besser mind. 12 oder gar 24St sein um "verlässliche"/vergleichbare Blutergebnisse zu bekommen?

    Vielen Dank!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •