Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.327

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Lass nachmessen, PTH verlangt absolute Nüchternheit, warum auch immer.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.06.18
    Ort
    DE
    Beiträge
    270

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Ich habe letztens mein Parathormon bei meinem Hausarzt messen lassen, da ist ein kleines Labor.

    Lass mal hören, wie es sich entwickelt :-)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Aurorasutra
    Registriert seit
    29.07.06
    Ort
    Wenn immer die Klügeren nachgeben, regieren die Dummen bald die Welt
    Beiträge
    7.034

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Lass nachmessen, PTH verlangt absolute Nüchternheit, warum auch immer.
    Ah ok. Schade, dass man darauf im Vorfeld nicht hingewiesen wird.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.327

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Naja, das PTH steigt tagsüber an, deswegen nüchtern *und* morgens. Wenn bei dir das karamellige Kaffegetränk auch nicht wenigstens einen kleinen Anstieg schaffte, hm - aber egal, mach ihn einfach nochmal.

    Meiner ist zu hoch zur Zeit, und keine Ahnung, warum ...

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Aurorasutra
    Registriert seit
    29.07.06
    Ort
    Wenn immer die Klügeren nachgeben, regieren die Dummen bald die Welt
    Beiträge
    7.034

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Aurora (alias Dr. House ) ist nun daheim.

    Ich habe Folgendes im Netz gefunden zunächst, was mich doch wieder etwas beruhigt und würde das gerne mal zur Diskussion stellen (bzw. korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte mit meinen Vermutungen/Ideen).

    Dr. House widmet sich folgenden evtl. Differentialdiagnosen von erniedrigtem PTH:

    1. Hypercalcämie (Calciumüberschuss, Tumorbedingt - was mir ja natürlich am meisten Angst gemacht hat)
    wenn ich das richtig verstehe, müsste hierzu aber auch Calcium erhöht sein (?) - was es ja nicht ist
    2. Hyperthyreose
    (bei meinen Werten eher ausgeschlossen - oder ist bereits ein super. TSH für sich allein damit gemeint???)
    3. Hypoparathyreoidismus
    wenn ich das richtig verstehe, müsste hierzu aber auch Calcium erniedrigt sein (?) - was es ja nicht ist
    4. Milch-Alkali-Syndrom
    (Stoffwechselstörung im Kalkhaushalt - bedingt durch Überangebot an Calciumcarbonat/Milch)
    hier wird's interessant, denn ich habe in den letzten 2 Wochen extrem viel schwarzen Tee mit Sojamilch getrunken. Habe vorhin auf die Packungsrückseite geschaut und es ist Calciumcarbonat drin!
    (Trotzdem müsste wohl auch hier mein Calciumwert erhöht sein...?)

    4. Sarkoidose (aber auch hier einhergehend mit erhöhtem Calcium...?)

    5. Überdosierung Vitamin D - hier stellt sich die Frage, ob auch bei Vitamin D eine Überdosierung individuell ist.
    Mein Wert liegt bei 52,9 (20-60) ng/ml
    (aber auch hier einhergehend mit erhöhtem Calcium...?)

    Grundsätzlich: Wenn ich es richtig bisher verstanden habe, ist eine Störung beim PTH immer verbunden mit entweder erhöhtem oder erniedrigtem Calcium - sehe ich das richtig?

    Das könnte ja zu der Annahme verleiten, dass die Probe nicht korrekt aufbewahrt/schnell genug weitergeleitet/nicht gefroren weitergeleitet wurde und die Ärztin das weiss und deshalb auch nicht auf den Wert eingeht, da ihr bewusst ist, dass er durch falsche Behandlung auch falsch anzeigt....?

    Soviel von Dr. House erstmal

    Würde mich freuen, wenn jemand was dazu sagen könnte.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    625

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Fast die gleichen Werte hat mir meine Endokrinologin heute auch mitgeteilt. Und sie sagte, dass das Parathormon niedrig ist, ist normal, weil Calcium gut ist. Parathormon hat praktisch nichts zu tun.
    Wenn mein Calcium niedriger war, war mein Parathormon höher.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.755

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Zitat Zitat von Aurorasutra Beitrag anzeigen

    Grundsätzlich: Wenn ich es richtig bisher verstanden habe, ist eine Störung beim PTH immer verbunden mit entweder erhöhtem oder erniedrigtem Calcium - sehe ich das richtig?

    Das könnte ja zu der Annahme verleiten, dass die Probe nicht korrekt aufbewahrt/schnell genug weitergeleitet/nicht gefroren weitergeleitet wurde und die Ärztin das weiss und deshalb auch nicht auf den Wert eingeht, da ihr bewusst ist, dass er durch falsche Behandlung auch falsch anzeigt....?
    Davon würde ich nicht ausgehen.

    PTH reagiert sensibel auf jede Veränderung des Calciumhaushalts, wahrscheinlich noch bevor sich der Calciumwert deutlich verändert.
    Ähnlich wie der TSH Wert.

    PTH könnte erhöht sein, um den Calciumwert nicht zu weit absinken zu lassen und ihn noch im normalen Bereich zu halten. Bei latentem Calciummangel ist das sicher möglich und der Calciumwert bleibt normal.

    PTH könnte erniedrigt sein, damit Calcium nicht zu weit ansteigt und der Calciumwert bleibt noch normal.


    Den Wert wiederholen zu lassen ist dir ja schon geraten worden. Wie wär's wenn du Vit D bis dahin weglässt oder halbierst? Vielleicht rutscht PTH dann wieder in die Norm.


    Meine Mutter hat im Moment das umgekehrte Problem. PTH erhöht, aber Calcium normal.
    Die Endokrinologin weiß im Moment selber nicht, ob sie primären oder sekundären Hyperparathyreodismus diagnostizieren soll, weil Calcium normal ist.
    Da hilft nur abwarten und den Wert wiederholen lassen, aber vor allem den Calciumwert weiter beobachten lassen, denn auf den kommt es am Ende an.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.986

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Zitat Zitat von Aurorasutra Beitrag anzeigen
    2. Hyperthyreose
    (bei meinen Werten eher ausgeschlossen - oder ist bereits ein super. TSH für sich allein damit gemeint???)
    Ärzte, die vor allem nach dem TSH Wert alles einschätzen, könnten bei Deinem niedrigen Wert, eine Hyperthyreose vermuten. Allerdings brauchst Du Dich ja nicht darauf einzulassen, wenn Du Dich wohlfühlst und auf gar keinen Fall senken möchtest.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.327

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Ärzte, die vor allem nach dem TSH Wert alles einschätzen, könnten bei Deinem niedrigen Wert, eine Hyperthyreose vermuten. Allerdings brauchst Du Dich ja nicht darauf einzulassen, wenn Du Dich wohlfühlst und auf gar keinen Fall senken möchtest.
    Was sie tun würde *wenn* sich diese Korrelation als relevant erweisen täte, das muss man ja nicht unbedingt so suggestiv vorwegnehmen. Es kommt bei jeder Abwägung von Optionen darauf an, was die jeweils andere Option mit sich bringen täte. Von solchen Überlegungen ist ja Aurora noch weit entfernt.

    *Dein* supprimiertes TSH ist jedenfalls nicht bedroht, egal, wie sich andere Leute entscheiden

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.986

    Standard AW: Parathormon erniedrigt - was bedeutet das?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Was sie tun würde *wenn* sich diese Korrelation als relevant erweisen täte, das muss man ja nicht unbedingt so suggestiv vorwegnehmen. Es kommt bei jeder Abwägung von Optionen darauf an, was die jeweils andere Option mit sich bringen täte. Von solchen Überlegungen ist ja Aurora noch weit entfernt.

    *Dein* supprimiertes TSH ist jedenfalls nicht bedroht, egal, wie sich andere Leute entscheiden
    Ich suggeriere hier gar nichts, ich habe lediglich geschrieben, was Aurora machen kann, wenn sie es den möchte.

    Das verstehst Du völlig falsch, es schließt eben jeder von sich auf andere . Ich fühle mich niemals durch irgendwelche Beiträge bedroht, ich bin da ganz im Reinen mit mir und völlig überzeugt von dem, was ich tue, sonst täte ich es auch nicht .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •