Seite 1 von 9 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 83

Thema: Hashimoto wird unterschätzt

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.193

    Standard Hashimoto wird unterschätzt

    Es stellt sich immer die Frage warum Hashimoto unterschätzt wird, oder warum können manche nie nur mit L-Thyroxin das Wohlbefinden erreichen. Hier ist eine typische Diagnose eine Hashimoto in Deutschland.


    https://www.swr.de/swr2/programm/sen...LyI46lpGSdhO0g

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.18
    Beiträge
    53

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    Danke. Sehr interessant. Ich Glaube, da finden wir uns alle wieder, oder?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.993

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Es stellt sich immer die Frage warum Hashimoto unterschätzt wird, oder warum können manche nie nur mit L-Thyroxin das Wohlbefinden erreichen. Hier ist eine typische Diagnose eine Hashimoto in Deutschland.


    https://www.swr.de/swr2/programm/sen...LyI46lpGSdhO0g
    Interessant, vielleicht liegt es ja tatsächlich am Selen, dass ich seit Jahr und Tag nehme, dass meine Umwandlung so ausgezeichnet funktioniert.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.01.08
    Ort
    Neuwied
    Beiträge
    2.089

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    Danke für den Link.
    Diesen Satz habe ich oft von den Ärzten gehört: HASHIMOTO MACHT NIX!

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.09.18
    Beiträge
    25

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    Danke für das reinstellen. Ich fühle mich immer wieder bestätigt wenn ich solch Infos bekomme, weil ich selbst oft nicht glauben will dass die Beschwerden mit der sd zu tun haben. Das liegt an den Ärzten und aber auch daran, dass man vom Umfeld das Gefühl bekommt man simuliert irgendwie. Aber klar, wenn so wenig bekannt ist dass hashimoto solche Auswirkungen haben kann dann kann man von der Gesellschaft auch nicht verlangen dass sie mitfühlend ist.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    3.737

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    ach, ich finde so was eher problematisch. da steht viel richtiges drin, aber auch falsches, und offenste werbung für einen mediziner, der sehr umstritten ist. und das soll nun der hashimotokranke alles auseinander sortieren und richtig einschätzen.

    wer liest überhaupt, das da steht, nur 1% der bevölkerung habe probleme mit hashimoto bei 10% erkrankten. die zahlen kenne ich übrigens nicht, aber sie könnten zutreffen, denke ich. da ist zu befürchten, jeder hält sich für ein mitglied der 1%, oder? dabei ist auch ein teil der realität, das viele menschen ganz andere probleme und erkrankungen haben, wegen der undurchsichtigen art der symptome aber alles für hashimoto halten. ich habe selber zwei jahre qualvoll mit einer depression gelebt, ehe ich meinen irrtum begriffen habe.

    was da steht zu vit.- d, ist auf jeden fall total falsch. und auch allgemein haben hashimotokranke keine größeren nährstoffmängel als der rest der bevölkerung. man achtet bloß viel mehr drauf, und teilweise werden sogar normgrenzen verschoben, nur um unterversorgungen zu dokumentieren. das ist alles sehr fragwürdig und für mich einfach nur bedauerlich, das es in einem sicher gut gemeinten artikel untergebracht ist.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.02.09
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    573

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    Larina, was an der Aussage zu Vitamin D ist falsch? Dass es bei vielen zu niedrig ist?

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.19
    Beiträge
    6

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Interessant, vielleicht liegt es ja tatsächlich am Selen, dass ich seit Jahr und Tag nehme, dass meine Umwandlung so ausgezeichnet funktioniert.
    dann bin ich mal gespannt, ob meine nächste BE das auch zeigen wird :D

    hatte lange wesentlich bessere ft4- als ft3-Werte, weswegen ich ein Kombipräparat verschrieben bekommen habe.
    allerdings hat darunter mein ft4 wieder stark gelitten.

    bin jetzt auf selbstversuch wieder bei reinem LT und nehme selen, mal gucken, ob es was bringt :-)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    3.737

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    Zitat Zitat von Sekretaerin Beitrag anzeigen
    Larina, was an der Aussage zu Vitamin D ist falsch? Dass es bei vielen zu niedrig ist?
    hallo sekretaerin,
    es stimmt einfach überhaupt nicht, das man einen bestimmten vit- d-spiegel brauche, damit schildrüsenrezeptoren und immunsystem funktionieren. lange zeit konnte man darüber viel spekulieren, weil es keine studien gab zu vit. d. nun aber liegen etliche ergebnisse vor, und es hat sich fast jeder angebliche effekt in luft aufgelöst. es ist sogar noch schlimmer, man muss eher von schädigungen bei sehr hohen blutspiegeln ausgehen als bei tiefen. einzig was die knochen angeht, bleibt für vit.- d ein nachweisbarer nutzen. wobei sogar da ernstzunehmende ergebnisse vorliegen, das die sturzgefahr alter menschen zunimmt bei zuviel vit. d.

    es ist weitgehend, wie bei vielen anderen substanzen vorher auch, eher eine art beschäftigungsprogramm für patienten, die an medikamente glauben. dabei ist absolut klar, sogar in hinsicht auf die knochen ist ein fitnessstudio, eine ausgewogene und leckere ernährung und ein aktiver alltag tausendmal wichtiger. besonders heftig finde ich aber schon, so locker eine verbindung von vit.d und schildrüsenrezeptoren zu behaupten sowie dem immunsystem. das grundproblem ist, das meist nicht geguckt wird, was henne und was ei ist. wer krank ist, hat einen niedrigen spiegel, weil er nicht an die sonne kommt wie gesunde. daraus wurde aber konstruiert, der kranke sei krank wegen des vit- d- mangels. das blieb so stehen, bis nun die ergebnisse jahrelanger interventionsstudien beweisen, vit. d- gabe bessert gar nichts. die leute werden genauso krank wie sonst auch.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    425

    Standard AW: Hashimoto wird unterschätzt

    Hm, mit manchen Medizinern hast Du anscheinend ein kleines Problemchen, Larina .

    Das aber an den Mikronährstoffen schon etwas dran ist im Zusammenhang mit der Schilddrüse

    https://www.diagnostisches-centrum.d...il.html?id=647

    u.a. sind da auch Links zu den Studien.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •