Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Werte beurteilen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.19
    Beiträge
    7

    Frage Werte beurteilen

    Hallo,

    ich hoffe es ist so richtig und ich kann hier ein Thema eröffnen.
    Habe nichts anderes gefunden.

    Meine aktuellen Werte, bin mir aber nicht sicher ob diese überhaupt zu beurteilen.
    Blut wurde gegen 18 Uhr abends genommen. Und ja ich weiß dass dies eigentlich nüchtern passieren sollte. Leider hat mein Hausarzt eine andere Meinung (Termin beim Nuklearmediziner ist aber sowieso am Mittwoch).
    Bin aber trotzdem neugierig, wie und ob ihr die Werte beurteilen könnt.

    Ft3 (3,9-6,7 pmol/l) 3,8
    Ft4 (0,9-1,8 ng/dl) 1,4
    TSH (0,3-2,8 mU/l) 1,0

    Laut Nuklear sollte TSH lieber bei 0,0 sein (aber das war vor Jahren), für den Hausarzt ist alles okay. Derzeit nehme ich L-Thyroxin 100. Achja Hashimoto wurde eindeutig bereits vor Jahren diagnostiziert, Knoten in der Schilddrüse. Bei der Sintografie konnte die Schilddrüse nicht dargestellt werden. Letzter Ultraschall ist ca. Zwei Jahre her.

    Vielen Dank für eure Einschätzung!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.675

    Standard AW: Werte beurteilen

    Das allerwichtigste und entscheidende hast Du halt nicht erwähnt! Wie geht es Dir mit den Werten?
    Ansonsten sind das nette Zahlen...
    Und 18 Uhr war komplett in Ordnung, wenn Du das LT morgens genommen hattest. Der Peak ist dann nämlich lange durch gewesen. Von der Seite also Entwarnung.
    LG

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.19
    Beiträge
    7

    Standard AW: Werte beurteilen

    Stimmt mein Befinden hätte ich mal erwähnen können.
    Nachdem ich bis 2016 extrem zugenommen hatte, rund 20 Kilo, habe ich 15 Kilo ohne Probleme ab Ende 2016 wieder verloren. Seit Herbst 2018 habe ich dafür jetzt wieder 6 Kilo zugenommen. Meine Ernährung, Sport hat sich nicht verändert.
    Der Punkt Gewicht ist auch das was mich am meisten belastet.
    Ansonsten schlafe ich 11 Stunden am Tag und bin immer noch müde, auf die Arbeit schaffe ich es einfach nicht vor 9.30/10 Uhr.
    Auf der Arbeit könnte die Konzentration auch besser sein. Dann schleichen sich dauernd noch so Dinge ein wie statt Weihnachtsgeschenke sage ich Geburtagsgeschenke, statt Silvester hab ich vielen von Weihnachten erzählt. Also immer wieder die Wörter verwechselt.
    Irgendwas passt meiner Meinung nach nicht, aber keine Ahnung ob es wirklich an der Schilddrüse liegt.
    Geändert von Jojo1989 (07.01.19 um 19:35 Uhr)

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.19
    Beiträge
    7

    Standard AW: Werte beurteilen

    Werte von dem Zeitpunkt der Gewichtsabnahme gibt es leider nicht.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.675

    Standard AW: Werte beurteilen

    Was auffällig ist, ist der fT3 unter dem Referenzbereich. Schreibfehler ausgeschlossen?
    Wenn das so stimmt, könnte es zu viel T4 sein und damit den fT3 drücken, oder Du brauchst zusätzlich T3.
    LG

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.19
    Beiträge
    7

    Standard AW: Werte beurteilen

    Also von meiner Seite aus stimmen die Werte.
    Ob die sich im Labor vertan haben, kann ich natürlich nicht sagen, würde es aber ausschließen.

    Dann werde ich einfach mal Mittwoch abwarten. Die Werte scheinen ja nicht katastrophal zu sein. Vielen Dank!

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.750

    Standard AW: Werte beurteilen

    Wenn möglich, laß mal Vit.D, B12 und Ferritin bestimmen. Bei Mängeln funktioniert oft die Umwandlung von T4 in T3 nicht richtig. Möglicherweise ist darum dein fT3 so niedrig.
    Deine Symptome passen auch dazu...

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    13.983

    Standard AW: Werte beurteilen

    Zitat Zitat von Sabinchen Beitrag anzeigen
    Wenn möglich, laß mal Vit.D, B12 und Ferritin bestimmen. Bei Mängeln funktioniert oft die Umwandlung von T4 in T3 nicht richtig. Möglicherweise ist darum dein fT3 so niedrig.
    Deine Symptome passen auch dazu...


  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.01.19
    Beiträge
    7

    Standard AW: Werte beurteilen

    Meine nächste Idee wäre auch gewesen, Eisen etc. messen zu lassen.
    Heute morgen beim NUK habe ich nur leider wieder vergessen, nach zu fragen welche Werte nun alles genau gemacht werden.
    Seine Idee ist jetzt reines T3 zu geben, die Blutwerte von heute werden natürlich noch abgewartet.

    Notfalls kann ich mir die anderen Werte auch von meiner Tante besorgen, diese arbeitet zwar nicht als Heilpraktikern, ist aber darin ziemlich gut ausgebildet und hatte auch schon angeboten, dass wir das mal so regeln.
    In 10 Tagen sollen die Ergebnisse da sein, so lange warte ich jetzt erst mal ab.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.750

    Standard AW: Werte beurteilen

    Bevor du mit T3 anfängst, würde ich auf jeden Fall Ferritin, Vit.D und B12 bestimmen lassen. T3 läuft nicht weg - die Einstellung wird mit zwei Hormonen nicht einfacher!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •