Seite 6 von 6 ErsteErste ... 3456
Ergebnis 51 bis 53 von 53

Thema: Neuvorstellung und Fragen :)

  1. #51
    Benutzer
    Registriert seit
    05.01.19
    Ort
    SH
    Beiträge
    35

    Standard AW: Neuvorstellung und Fragen :)

    Hallo zusammen,

    wie lange nach einer Eiseninfusion sollte man mit einem Blutbild warten?

    Chronologie:
    > seit 28.06.19: Thybon reduziert auf 3 x 2,5 (von 4x 2,5), LT weiterhin 156,25
    > 12.07.19: Ferinject 1000mg

    Ich könnte am 15.08. Blut abnehmen lassen, da ich in der Nähe meines Endos bin.. oder lieber warten?

    Liebe Grüsse!

    PS: Symptome, Auffälligkeiten sammle ich erst sobald die Werte da sind. Versuche da grade etwas locker zu lassen. Nur soviel: Haare fallen immer noch, aber fühle mich insgesamt fitter und aufgeweckter. Laufe auch neue Bestzeiten und bewege mich täglich. UND: Die letzte Menstruation war für meine Verhältnisse fast nicht vorhanden... 70-80ml Blutung (sonst 150-200), keine Schmerzen (sonst Embryonalhaltung auf dem Badezimmerboden mit Ohnmacht und Übergeben), habe völlig normal meinen Alltag weiter gelebt (sonst: Über 10 Jahre kompletter Ausfall für 2 Tage...). Beobachte das weiter...
    Geändert von applepine (06.08.19 um 09:17 Uhr)

  2. #52
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.876

    Standard AW: Neuvorstellung und Fragen :)

    Ich würde noch warten. Nicht nur weil die Infusion noch nicht lange her ist, sondern weil es die T3-Senkung nicht ist. Bei mir kenne ich das nämlich so, dass der fT4 erst sehr, sehr spät und deutlich nach 8-10 Wochen sich erst auf den Weg machte.
    Alles andere klingt doch schon mal sehr gut!
    Mit Blutwerten nach Infusion kenne ich mich leider nicht aus. Nehme aber an, dass eine einzige Infusion wahrscheinlich nicht reichen wird?
    Haarausfall kann noch besser werden. Das Symptom reagiert ja zeitversetzt. Auch aus diesem Grunde lohnt sich abzuwarten. Ich lese auch nichts raus, dass es schwer werden könnte, nicht abwarten zu können, sondern das Gegenteil.
    LG

  3. #53
    Benutzer
    Registriert seit
    05.01.19
    Ort
    SH
    Beiträge
    35

    Standard AW: Neuvorstellung und Fragen :)

    Liebe Amarillis,

    werde warten. Momentan geht es auch ganz gut... habe aber auch ein wenig das Gefühl, dass es mir besser geht, wenn ich mich nicht allzu sehr dauerreflektiere. Haarausfall nervt sehr (nicht nur mich), aber mich beruhigt, dass sie jedes Mal in den letzten 20 Jahren wieder nachgewachsen sind - sieht halt nur blöd aus bei langen Haaren mit all den nachwachsenden Fusselantennen (aber sie wachsen...)

    Zur Eiseninfusion: Mein Endo und Gyn waren/ sind ja strikt dagegen. Mein HA hat mir aber direkt die Infusion gelegt... 1000mg sind glaube ich auch relativ viel für meine bisherigen Werte und ich warte jetzt mal ein paar Monate ab, wie sich die Werte so verhalten, gerade mit leichterer Blutung. Achte auch weiterhin auf die Kombination von Nahrungsmitteln (Kaffee, Kefir getrennt vom Mittagessen und zum Mittag ein Glas mit Vit C) und nehme ab und an ein wenig Floradix... ich möchte eigentlich einer weiteren Infusion entgehen.

    Ansonsten (kleines Memo für mich) habe ich nachmittags gg 2/3/4 immer wieder mit Müdigkeit und Erschöpfung zu kämpfen. Ab 5/6 ist das dann wieder ok... bis abends um 11/12 im Bett, da schlafe ich teilweise mit Buch oder Telefon in der Hand nach Sekunden ein und wache in letzter Zeit dann meist um 5.30 ohne Wecker auf (aber noch mit müde-Gefühl).

    Achso, und: Ich teste ja ab und zu meinen Nüchternblutzucker in der Apo ggü morgens nach Hormonen und vor Kaffee/ Frühstück. Seit ich wieder laufe und täglich im Meer Bahnen ziehe ist er jetzt bei 80 (sonst die letzten Jahre 110+, auch nach 18h Fasten).

    Ich melde mich dann wieder in 1-2 Monaten.

    Hab´einen schönen Restsommer!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •