Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.19
    Beiträge
    13

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Ich hab seit langem mal wieder Werte bekommen und die verwirren mich jetzt wirklich!


    Ft3 4,62 ng/l (1,76-4,46)


    Ft4 1,08 ng/dl (0,78-2,18)


    TSH 1,03 (0,2-2,0)


    Ultraschall Gesamtvolumen 8,4ml



    Ist das wirklich noch alles normal oder siehts solangsam doch kompensatorisch erhöht aus?
    Und was sollte der TSH machen wenn ft3 kompensatorisch erhöht ist? Steigt der TSH bei zu wenig ft3 oder bei zu wenig ft4 oder eine Kombination aus beidem?


    Vielleicht hat mir ja jemand einen Tipp**jede Menge andere Untersuchungen waren mal wieder erfolglos in letzter Zeit.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.850

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Zitat Zitat von Jack95 Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich noch alles normal oder siehts solangsam doch kompensatorisch erhöht aus?
    Es gibt kein kompensatorisch erhöhtes ft3 ohne erhöhtes TSH.

    In deinem Fall ist das ft3 erhöht, aber nicht kompensatorisch.

    Und was sollte der TSH machen wenn ft3 kompensatorisch erhöht ist?
    Hier hast du die Befehlskette vertauscht. Das ft3 hört auf das TSH nicht umgekehrt.
    Heißt, wenn TSH erhöht ist, steigt auch ft3.

    Steigt der TSH bei zu wenig ft3 oder bei zu wenig ft4 oder eine Kombination aus beidem?
    Bei Euthyreose ist es eine Kombination aus beidem, bei Hypothyreose wird hauptsächlich T4 zum Signalgeber.
    Geändert von julie22 (24.09.19 um 15:23 Uhr)

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.19
    Beiträge
    13

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Ok danke für deine schnelle und sachliche Antwort :-)

    Würdest du die ganzen Werte und das SD-Volumen als normal abtun?

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.850

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Bis auf den jetzt einmalig erhöhten ft3 Wert sind deine Werte absolut normal.
    Da würde ich die SD nicht mal verdächtigen.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    983

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Sd-Volumen find ich klein, wie sieht die Struktur aus?

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.19
    Beiträge
    13

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Zitat Zitat von Apfelsaft Beitrag anzeigen
    Sd-Volumen find ich klein, wie sieht die Struktur aus?
    tut mir leid die Benachrichtigungen haben irgendwie nicht funktioniert.

    Die Befunde liste ich mal auf :-)


    22.06.2018 (Ärztin1)
    Normalgroße homogene Schilddrüse. Volumen rechts ca 7ml, Volumen links ca 5ml. Im linken Schilddrüsenlappen kaudal und lateral ein hypoechogener Knoten 0,59cm x 0,28cm. Insgesamt normales Perfusionsmuster. Keine vergrößerten Halslymphknoten.

    07.01.2019 (Arzt2 aber selbe Praxis)
    Linker Schilddrüsenlappen: Vol.3,35ml homogen. Echogenität normal, ein echoarmer Knoten 0,32 x 0,22 x 0,52 cm. Rechter Schilddrüsenlappen: Vol. 2,28 ml keine Knoten keine Zysten, Isthmus unauffällig

    05.08.2019 (wieder Arzt 2)
    onstanter Befund. Gesamtvolumen von 8,4ml mit vorbeschriebenem Knoten rechts.

    ich denk er meinte vorbeschriebener Knoten links.


    bis auf die Größe und den einmalig hohen ft3 Wert seh ich jetzt auch nicht unbedingt was auffälliges.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Wobei man bei dem Volumenunterschied von Messtoleranzen ausgehen kann. Wenn du das Thema noch nicht ganz ad akta legen willst empfiehlt es sich nochmal eine andere Praxis mit mehr Expertise bzgl. SD-Sono aufzusuchen. Die Ärzte in deiner Praxis werden evt. die gleiche Linie fahren.

    Schau einfach mal im Unterforum "Ärzte und ..." ob du einen passenden für dich findest.

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.01.19
    Beiträge
    13

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Danke für deine Antwort, eventuell find ich ja jemand in der Nähe.

    Der jetzige Endo ist 100km weg und ich war insgesamt 6 mal da. also 1200km :-D
    von den 5,6 zu den 8,4 seh ich schon auch als Messtoleranz, aber ist nicht beides bisschen klein? Ich mein der ft4 war ja bei dem Arzt auch immer ziemlich nah an der unteren Grenze.
    Ob es damals wirklich 12ml waren oder die Ärztin einfach anders misst wird man nie rausfinden. aber 50% daneben da kann man sich das Messen ja grad sparen :-D

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Keine Diagnose, Werte auffällig oder doch nicht?

    Schau einfach mal oder du fragst dort direkt im Unterforum.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •