Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Hilfe ! - Gewichtszunahme in 10 Monaten ..15kg :-(

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.18
    Beiträge
    4

    Standard AW: Hilfe ! - Gewichtszunahme in 10 Monaten ..15kg :-(

    Danke für Eure Antworten,
    ich schreibe heute oder morgen noch mehr Werte ein.
    Danke, in der Zwischenzeit.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    365

    Standard AW: Hilfe ! - Gewichtszunahme in 10 Monaten ..15kg :-(

    Es ist dem Körper ziemlich egal, wo der ft3 liegt; wenn der ft4 zu niedrig ist, kann man stark zunehmen und wenn er zu hoch ist, auch abnehmen.

    Ich habe bei keinem gesunden Menschen einen ft3 über 3, bzw. im vierer Bereich gesehen. Der ft4 ist kaum noch vorhanden und der ft3 extrem hoch: Eine beginnende Unterfunktion. Welche Ursache diese hat, sollte allerdings genau abgeklärt werden, bevor man künstliche SD-Hormone schluckt. Nährstoffmängel, andere Erkrankungen oder Medikamente beeinflussen die SD-Produktion leider auch allzu oft.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.12.18
    Beiträge
    4

    Standard AW: Hilfe ! - Gewichtszunahme in 10 Monaten ..15kg :-(

    Hallo Candymilk und Hallo auch an alle anderen die mir geschrieben haben,

    bitte um entschuldigung ich konnte nicht eher schreiben..

    bitte könnt ihr mir vielleicht auch hier mit diesen Werten weiterhelfen..:

    Kalium 4,7 mmol / L 3,4 - 4,4
    Triglyceride 146 mg/dl 36-90
    Cholesterin 184mg/dl 108-160

    Harnanalyse

    Creatinin zu nieder enzym - IDMS 28 mg/dl (29-226)

    Proteine im Harn
    Protein quant./ Creatinin zu hoch mg/g 143 (0-100)

    T Zell Aktivierung
    T zytotox CD3 + 16 56+ zu nieder 0,8 1,0 -12
    ---”------- zu nieder 12/u l (20-160)


    Pankreas Alpha Amylase viel zu nieder !! 7 (13-53)

    Magnesium indirekt Pot. zu hoch 4,7 mmol / l 3,4 - 4,0


    Komplement CP defektscreening : 130 - erhöht ( 69-129 )

    Term. Complement Complex 870 !!!!!! - normalwert : 61-230

    u.a. auch Aphten im Mund , das Gefühl als ob die Zunge geschwollen ist, Wangen innen auch.
    Schmerzen u.a. immer beidseitig , metallischer Geschmack teilweise.
    Wasseransammlungen am ganzen Köper, in letzter Zeit immer öfters ,
    Schwellungen im Gesicht , am Hals (sieht aus wie ein hässliches Doppelkinn - es schmerzt aber auch oft...
    Parotitis hatte es auch beim Laborbefund genau im Grenzbereich angezeigt....

    PET Untersuchung im Oktober 2018:
    Kopf Halsbereich .
    homgen symmetrisch gesteigerte Radionnuklidaufnahme in der Glosso-Tonsillar-Region beidseitig

    Becken:
    gesteigerte Radionnuklidaufnahme in einigen Darmabschnitten in erster Linie Peristaltik.
    physiologische Radionnuklidverteilung
    Beurteilung:
    Allenfalls mäßig gesteigerte Glucosestolffwechselaktivierung des blutbildenden Knochenmarkes.
    DD: primär reaktiv, unspezifisch im Rahmen eines Infektes , Hinweis auf eine myeloproliferative Erkrankung ?

    Homogen gesteigerter Glucosemetabolismus in der Tosso Tonsillar Region beidseits, in erster Linie reatkiv entzündlich..

    die PET Untersuchung wurde im Oktober gemacht..

    jetzt sagte man mir, dass man es immer noch nicht genau sagen kann..

    das einzige was ich jetzt nehme ist das Euthyrox .. jetzt kann ich nach einer Woche - einen halbe Euthyorx - eine ganze nehmen ..

    ich weiß nicht mehr weiter ...es ist jetzt bereits ca. ein Jahr , dass ich so extrem zugenommen habe und besonders belastend u. a. ist eben die Gesichtsschwellung , und die Schwellung am Hals..

    am 20.4.2018 waren die Schilddrüsenwerte so:
    Freies T3 4,9 (2,5-6,5)
    Freies T4 9,2 (2,0 -25)
    TSH basal 1,35 (0,30-30)


    Vielleicht hat jemand auch einmal so eine Schwellung am Hals und geschwollene Wangen ...gehabt...
    ich hatte keine Gewichtsprobleme - bis vor einem Jahr...und dann ist es eben nun innerhalb ca 10 Monaten auf 15kg mehr gestiegen..

    Der Arzt sagte Cushing Syndrom oder evtl Schilddrüsenproblem er sagte zu mir , Chronisches Erschöpfungssyndrom..

    durch die Feiertage ist alles wieder in die Länge gezogen ..

    irgendwie dauert es einfach alles zu lange ..und ich muss warten und warten ...

    Hoffe , dass ihr mir evtl Tips geben könnt ..

    Liebe Grüße
    Tina

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    3.737

    Standard AW: Hilfe ! - Gewichtszunahme in 10 Monaten ..15kg :-(

    [QUOTE=Tina2018;3592499]

    Bitte auch wenn ich diese PET Untersuchung erwähnt habe.
    - ja es kann sein, dass das mit dem Hals (die Schwellung) etwas anderes ist..


    /QUOTE]

    hallo tina,
    ein hashimotoforum hat da einfach grenzen. du hast untersuchungen gehabt, die kein schildrüsenkranker je erlebt. und ich hatte immer so das gefühl, du weisst auch, das die sache am hals was anderes ist. das muss hier wirklich keiner wissen, ist völlig okay so. das problem ist nur, wir wissen doch ganz genau, das eine junge frau, die pet-untersuchungen von hals und becken hatte, und die liegen muss, echte sorgen haben muss. die ganz bestimmt nichts zu tun haben mit einer schildrüsenunterfunktion.

    was man dir sagen kann, die euthyrox 25 kannst du schon nehmen und gucken, ob sie dir gut tun. alles andere aber ist schwierig. wenn dein hausarzt an cushing denkt, wegen der erschöpfung, heisst das, du wirst mit cortison therapiert? bist du in einem zentrum in behandlung, auch zu stationären untersuchungen? hat man z. b. bereits das knochenmark angeguckt und eine gewebeprobe von dem geschwollenen hals entnommen? ( der pet-befund redet ja von evtl. myeloproliferativer erkrankung).
    das sind wieder so fragen, die uns gar nichts angehen, du musst nicht antworten. nur kann man dir auch nicht einfach sagen, ja, das kommt alles von einer unterfunktion. leider.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.250

    Standard AW: Hilfe ! - Gewichtszunahme in 10 Monaten ..15kg :-(

    War das fT4 zu diesem Zeitpunkt unter der Normgrenze? Kannst Du den Ausdruck noch einmal kontrollieren? Wahrscheinlich steht dort bei fT4 eher 12 bis 25. TSH vermutlich bis 3?

    am 20.4.2018 waren die Schilddrüsenwerte so:
    Freies T3 4,9 (2,5-6,5)
    Freies T4 9,2 (2,0 -25)
    TSH basal 1,35 (0,30-30)
    Das ist jetzt nicht wirklich extrem wichtig, aber vielleicht auch nicht ganz uninteressant in der Kombination aus fT4 und TSH.
    Zu den anderen Untersuchungen kann ich nichts sagen.

    Alles Gute,

    sugarhashi

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    01.11.18
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    16

    Standard AW: Hilfe ! - Gewichtszunahme in 10 Monaten ..15kg :-(

    Hallo Tina,

    für mich klingen deine Beschwerden eher nicht nach Schilddrüse. Aber es ist natürlich möglich, dass gleichzeitig eine Funktionsstörung vorliegt. Oder du hast einfach sehr spezielle Symptome.
    Kannst du dich an einen Anlass erinnern, der das ausgelöst hat? Hat sich etwas in deinem Leben verändert? Das können Kleinigkeiten sein, die dennoch wichtig sind.
    Du schreibst, deine Zunge ist geschwollen. Wie sieht sie denn sonst aus (Belag, Farbe)?
    Ich würde dir raten möglichst viele verschiedene Ärzte aufzusuchen. Ich würde z.B. auf jeden Fall zum Zahnarzt und zur Gastroenterologie. Endo natürlich auch. Je mehr Meinungen hat, umso besser.

    Wünsche dir viel Erfolg und alles Gute!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •