Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Thema: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    13.958

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Oder du schreibst selbst und bekommst entsprechend von den Usern Tipps. Das ist effektiver, denn nicht alle sind da in der Suche zu finden.

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Mein Verdacht war ja, dass es einfach ein heißer Knoten ist, weil ich ja seit 30 Jahren Knoten habe und nun bald 60 Jahre alt werde. Das soll ja sehr häufig vorkommen. Das würde auch erklären, warum die Symptome so schwankend in der Stärke sind und stark davon abhängig sind, wie jodhaltig ich esse. Aber das weiß ich ja jetzt erst im Nachhinein. Ich habe mich immer gewundert, dass die Symptome anscheindend vom Essen abhängig waren und wäre aber selbst nie auf Jod gekommen. Das habe ich erst bei Rieger in den Buch über Knoten gelesen. Und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Das war das erste Buch was ich gelesen hatte und das einzige, was mir in der Bücherei in die Hände fiel zu dem Thema. Durch Rieger wusste ich, dass ich Jod meiden muss. Das meinte ich mit "rausziehen".
    Was mich eben verunsichert, ist dass ich vor Jahren das erste Mal sehr stark diese Augensymptome hatte, die wieder weggegangen sind. Jetzt waren sie auch wieder da, sie haben sich mit der schleichenden Symptomverschlimmerung über den ganzen Sommer auch mit verschlimmert. Ist mir aber auch erst aufgefallen, dass ich diesen Sommer extrem lichtempfindlich war, nachdem vor kurzen wieder der Druck hinter den Augen losging und die anderen Symptome (Kälte- und Windempfindlichkeit) auch wieder sehr stark vorhanden waren. Da war mir klar, womit die Lichtempfindlichkeit zusammenhing. Wegen der Augensymptome tippte ich im ersten Moment auf entweder Autoimmunerkrankung oder zusätzlich zu den Knoten Hashi. oder Based.
    Erst als mir das vor einigen Wochen nach der Carbiverschreibung mit den Augen auffiel, war mir klar, heißer Knoten allein kann das nicht sein. Das war ein Tag bevor mein Hausdoc die Praxis für dieses Jahr geschlossen hat. Da habe ich mir noch schnell eine Überweisung für einen Internisten geben lassen, mit dem Argument ich möchte die gesamte SD-Behandlung nicht mehr über den Hausdoc. Na ja und die Helferin (sorry, ich weiß nicht den korrekten Ausdruck) hat mir dann die Überweisung mit Begründung "Kontrolle" gegeben.
    Deswegen war der Internist schon mal genervt, dann weil er mich auch noch übernehmen musste, sein Kollege war krank und wahrscheinlich hatte der sowieso einen schlechten Tag. Und dann war er auch noch genervt, dass mein Hausdoc falsch vorgegangen ist und hat alles an mir ausgelassen. Er hat aber bei der Sonografie gemeint, dass es doch Hashi sein könnte, er es aber aus dem rein bildgebendem Verfahren nicht sagen kann. Weiter wollte er nichts machen. Wegen der Überweisung, die Krankenkasse würde nicht zahlen, weil sie auf Überweisungsdingsbums arbeiten.
    Ich fühlte mich ziemlich allein gelassen von beiden Docs.
    Inzwischen habe ich mich beruhigt, und denke ich werde einfach zusehen, dass ich einen Termin beim Radiologen bekomme. Was es auch sein mag, vielleicht auch was ganz anderes, es muss ja irgendetwas nachzuweisen sein. Es kann doch nicht sein, dass man die volle Symptomenpallette hat und nix im Blut oder Szinti oder Ultraschall zu sehen ist.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.324

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Wenn keiner eine Szinti/Farbdoppler und auch niemand die Antikörper macht, dann ist natürlich auch nichts da, womit man irgendwas nachweisen könnte.

    Beiß dich durch!
    Geändert von panna (21.12.18 um 11:19 Uhr)

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Ja, das werde ich. Hätte ich das bloß schon früher gewusst. Jetzt lass ich mich aber nicht mehr abspeisen und werde auf alle Untersuchungen bestehen. Nochmals vielen Dank, Panna!

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Ich habe das Carbimazol ausgeschlichen. Laut HA sollte ich das neuerdings auch.
    Der hat seine Meinung aufgrund des Briefes vom Internisten geändert.
    Die Werte sind momentan sehr gut. Aber die Werte waren ja sowieso nicht das Problem, sondern die Symptome.

    Ich wurde auf AK untersucht und hier das Ergebnis.
    TPO-AK: 34
    TRAK: unter 0.10
    Laut HA habe ich keine Autoimmunerkrankung.
    Ich habe dazu nichts gesagt, weil ich weiß, dass es auch seronegative Erkrankungen gibt.
    Eine Szintigrafie soll noch gemacht werden.

    Inzwischen ist mir klar, dass ich auf Jod reagiere. Je weniger, desto besser geht es mir. Meine Wohlbefindensgrenze liegt unter 40 Mikrogamm am Tag. Damit geht es noch gerade aber alles darüber heizt mich an. Je mehr desto, mehr Beschwerden.
    Alles deutet wohl doch auf eine Autonomie hin.
    Ich komme ganz gut mit der jodarmen Kost klar. Endlich kann ich wieder gut schlafen, alle Symptome sind besser und die Augensymptomatik ist vollkommen zurückgegangen.
    Ich denke das war/ist eine beginnende Autoimmunerkrankung zusätzlich und vielleicht deswegen (noch) unter der Nachweisgrenze.
    Und ich denke, das war eine Folge von zuviel Jodkonsum in den letzten Monaten. Ich kann das auch nachvollziehen, die Ernährung war wirklich sehr jodhaltig.
    So einen Schub hatte ich schon einmal.
    Was bleibt sind die Herzbeschwerden. Mein Puls ist ok und auch der Blutdruck ist unter jodarmer Kost runter gegangen. Aber mein Herz schlägt nach wie vor phasenweise sehr kräftig. Das ist sehr unangenehm. Außerdem habe ich gelesen, dass das auf Dauer das Herz schädigen kann.
    Mein Doc meinte, ich soll deswegen einen Betablocker nehmen. Das mache ich aber ungern. Ich will meinen Blutdruck ja nicht weiter senken.
    Außerdem habe ich unter BB starke Nebenwirkungen: Magenschmerzen und starke Muskelschmerzen. Die sollen nach längerer Einnahme aber weggehen.
    Ich habe trotzdem eine Aversion gegen die BB.
    Macht das trotzdem Sinn, die zu nehmen?
    Mein Gefühl sagt mir nein, aber ich möchte mein Herz ja auch nicht schädigen. Was meint ihr dazu?

    Lieben Gruß
    Ziva

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.324

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Ziva, ich kann nur wiederholen: Klärung per Szintigrafie!

    Wenn du eine Autonomie hast, ist diese ja ursächlich behandelbar. Wenn dich dein Arzt bei dem wirklich passenden Befund einer latenten ÜF nicht überweist, dann müsstest du einen anderen suchen, der das tut.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.667

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Zitat Zitat von Ziva Beitrag anzeigen
    ...
    Eine Szintigrafie soll noch gemacht werden.
    ...
    Ist doch alles gut.
    LG

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Ich habe einen Termin für die Szintigrafie. Das ist kein Problem.
    Nur ich muss bis Juni warten. Es gibt hier nur eine Praxis, die das macht.

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.667

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Also bis Juni würde ich jetzt nicht unbedingt warten. Etwas weiter fahren, ist keine Option?
    LG

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.12.18
    Beiträge
    18

    Standard AW: Subklinische/Latente SÜ durch Knoten und Basedow?

    Ich habe noch mehrere Erkrankungen, bin früh berentet und überhaupt nicht belastbar und muss von einer ganz kleinen Rente leben.
    Noch nach Kiel oder Hamburg fahren zu müssen, ist mir wirklich zuviel und zu teuer.
    Da es mir momentan gut geht, mache ich mir auch keinen Stress. Auch wenn es sinnvoll wäre, schneller zu untersuchen.
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •