Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 61

Thema: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

  1. #31

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Doch! Die be war immer ohne Einnahme von L-Thyroxin

  2. #32

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Ich hab, dank Google, heraus gefunden, dass man bei einseitiger Schwellung der Mandeln immer von einem karzinom ausgegangen werden muss! Ha! Genau das ist der Punkt! Man hat mich wieder abgespeist und nun lese ich das ... überall liest man das. Einseitige Schwellung kommt nur bei Lymphom oder Mandelkarzinom vor. Ich liege im Bett und weine. Warum gerate ich immer an die falschen Ärzte? Mein Hausarzt hat den Befund bekommen, er hat sich dabei auch nichts gedacht oder wie? Das kann doch alles nicht wahr sein ...

    Ich werde nun schnellstmöglich wieder zum hno gehen ...

  3. #33
    Benutzer
    Registriert seit
    13.11.18
    Beiträge
    42

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Lilly, gemeint ist: der Arzt bei der/für die Untersuchung soll von der (geringen) Möglichkeit ausgehen und die Tonsille entsprechend anschauen ob es suspekte Hinweise gibt wie zb die Oberflächenbeschaffenheit, Abgrenzung, Lymphknoten (im Hals, nicht in der Achsel!)
    Deine Mandel wurde doch sogar im MRT beurteilt und für nicht suspekt befunden.

    Und nicht(!) wie du das gerade interpretierst im Sinne von "man kann von bösartigkeit ausgehen"...

  4. #34

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Naja er schreibt:

    deutliche Schwellung des linksseitigen waldeyerschen rachenring mit Betonung der Tonsille links. Kleiner lynphknoten zervikal links.

    Und wenn man nach einseitiger Schwellung sucht findet man nur etwas bösartiges!!!!!!

  5. #35
    Benutzer
    Registriert seit
    13.11.18
    Beiträge
    42

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Ja eben da steht schwellung und nicht raumforderung oder Tumor.
    Ja natürlich findet "man" nur bösartiges, schon weil du mit Sicherheit nicht nach harmlosen Ursachen gesucht hast.
    Man macht zur Abklärung eine probeentnahme und/ oder ein mrt, bei ersterer kann man auch daneben punktieren und so falsch negative Befunde erhalten, beim MRT nicht, da sieht man ja alles.
    Das wurde bei dir gemacht und nix gefunden was den geringsten verdacht erregt. Sonst stünde das da und würde abgeklärt.
    Hör auf zu googeln.

  6. #36

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Meinst du sicher?

    Er meinte es könnte einfach was entzündliches sein in Form von Allergie oder so - aber weshalb dann nur auf der einen Seite?

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.430

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Als junge Frau hatte ich auch zeitweise nur die linke Mandel geschwollen. Ein Arzt empfahl mir Globuli Barium. Nach 3 Monaten waren die Schwellung weg. Was das war wurde nie herausgefunden. Aber ich hatte jetzt auch keine Schmerzen. War nur lästig beim Essen und Atmen.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.529

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Bitte hör auf zu googlen! Für Menschen, die eh schon zu gesundheitlichen Ängsten neigen, ist das Gift.
    Wenn man im Internet sucht, hat man fast immer Krebs, egal was die Symptome sind.

    Zieh deine Senkung durch und schau, was sich ändert.

  9. #39

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Hallo ihr lieben!

    Ich hab jetzt fleißig gesenkt und brav nach vier Wochen eine erneute BE gemacht ... tja und was soll ich sagen - die Werte haben sich so gut wie nicht verändert????

    Schaut mal:

    Tsh 0.01
    Ft3 5,3
    Ft4 2,38

    Gibts das denn?

    Zudem ist leider meine Schwellung unter dem Arm größer geworden - der Arzt meinte wohl Lymphknoten ... nochmals einer! Wihenrlxkh geht es mir psychisch besser - ich hab jedoch seither wurde rgrosse Angst. Angst dass man mir nicht richtig zu hört, was übersieht und ich doch mehr als „nur“ Hashimoto habe.

    Was kann ich denn außer weiter senken noch tun? Ich stille meinen neun Monate alten Sohn beinahe noch voll - mittlerweile nehme ich immer mehr ab... liegt das evtl daran?

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.601

    Standard AW: Mal wieder ich - seit langem doch mal was neues - Lymphknoten

    Ich hab jetzt fleißig gesenkt und brav nach vier Wochen eine erneute BE gemacht ..
    Nach Senkung brauchst Du mindestens 6 Wochen! 4 sind definitiv zu wenig um die Werte beurteilen zu können.
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •