Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hilfe bei Blutwerte - Anti-TPO erhöht

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.11.18
    Beiträge
    2

    Standard Hilfe bei Blutwerte - Anti-TPO erhöht

    Hey,

    kurz zu mir: Ich bin 28 Jahre, männlich und habe seit über 10 Jahren verschiedenste Probleme, die bis heute noch nicht abschließend geklärt sind.
    Meine "Hauptprobleme":

    • Panikattacken seit mehr als 10 Jahren
    • dauerhafte Benommenheit/Müdigkeit
    • Gereizter unterer Hals / bzw. Bronchien
    • schnell Erschöpft bei geringster Anstrengung
    • Nesselsucht (Urtikaria - Hautausschlag) bei Belastung / Stress
    • Oft Magenkrämpfe, Verdauungsprobleme


    Da ich aufgrund der Panikattacken mittlerweile bei einem Therapeuten bin und wir gemeinsam einen Antrag zur Psychotherapie bei der Kasse stellen, muss ich einen Konsiliarbericht meines Arztes ausfüllen lassen und mein Therapeut hat mich darauf hingewiesen vor Beginn der eigentlichen Therapie unbedingt meine Schilddrüse prüfen zu lassen, da die beste Therapie nichts bringt wenn eine organische Ursache vorliegt

    Mein Hausarzt hat leider erst im Januar wieder einen Termin, aber ich habe heute die Ergebnisse von meinem Endokrinologen bekommen. Aufgefallen ist mir, dass die Anti-TPO außerhalb des dort definierten Normbereichs liegen. Da ich im Verlaufe meiner 10 jährigen Krankheitsgeschichte schon öfters im Internet nach Hilfe gesucht hab, bin ich schon öfter auf dieses Forum in Verbindung zu Hashimoto gestoßen.

    Da ich aber quasi gar kein Wissen über die Auswertung der Blutwerte habe und mir der Arzttermin im Januar noch so weit weg erscheint, wollte ich mal gerne hier im Forum eure Meinungen einholen.

    Die Werte habe ich als Foto angehangen. Mich würde es super freuen, wenn ich ernst genommen werde und jemand von euch vielleicht einmal drüber schauen könnten:
    Blutwerte.jpg

    Tausend Dank im voraus!
    Isyi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Die Ignorierliste wird immer länger!
    Beiträge
    853

    Standard AW: Hilfe bei Blutwerte - Anti-TPO erhöht

    Deine SD-Werte schauen erstmal gut aus.

    Wegen der Anti-TPO: das sollte mal eine SD-Sonografie gemacht werden, hat der Endo nichts dazu gesagt? Wobei dein HT-Diagnose nicht heißt, dass man gleich mit Hormonen therapieren muss.

    Mein Sohn hat sowohl HT als auch eine Panikstörung. Auch sein Psychiater hat immer auf regelmäßige SD-Kontrollen bestanden. Durch Therapie, anfangs auch medikamentös begleitet, kann er jetzt ein normales Leben führen.

    Auffallen würde mir bei dir eher der unternormige Vit. D3 Wert. In unseren Breiten normal, kann leicht aufgefüllt werden.

    Du hast gute Chancen!

    LG
    Kapsc

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.11.18
    Beiträge
    2

    Standard AW: Hilfe bei Blutwerte - Anti-TPO erhöht

    Danke Kapsc,

    ich hab beim Endo nur lediglich die Werte an der Rezeption bekommen. Termine sind dort auch erst in ein paar Wochen zu bekommen.

    Vielen Dank für deine Antwort!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •