Seite 6 von 10 ErsteErste ... 3456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 91

Thema: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

  1. #51

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Hi, wollte eigentlich noch ein paar Tage warten, schreibe aber trotzdem jetzt schonmal.

    Nehme seit 3 Tagen 1/2 LT75 und 1/4 Novothyral 100. Sprich 62,5 LT + 5 T3, statt 50 LT und 10 T3.

    Ich habe das Gefühl, dass ich langsam wieder in meinen "alten" Zustand bevor ich auf Novo 50 umgestiegen bin komme.

    Symptome: ich merke wie ich wieder zittriger werde. Außerdem ist mir viel öfter warm. Habe dauernd schwitzige Hände und neige auch wieder mehr zum Schwitzen. Dazu fühle ich mich nervöser und etwas "unter Strom". Also im Endeffekt habe ich das Gefühl, dass es langsam wieder Richtung alten Zustand zurück geht und ich lieber nicht steigern sollte, sondern bei Novothyral 50 bleibe. Ich meine klar, der Körper muss sich theoretisch ja auch erst wieder an die neue Dosis gewöhnen. ABER die probleme, die ich beschreibe hatte ich ja alle dauerhaft unter LT75 und ich habe das Gefühl sie kommen zurück, daher denke ich nicht dass es Umstellungssymptome sind.

    Es wäre nett, wenn ihr mir einen Rat geben könntet und vielleicht meine Fragen beantworten könntet:

    1) Warum habe ich scheinbar so ein Problem mit zuviel LT, aber vertrage das T3 im Novo ohne Probleme obwohl ihr ja meintet mein FT3 sei schon hoch, genau wie der Referenzbereich und mein T4 und dessen Referenzbereich eher niedrig, sprich man sollte meinen ich brauche kein T3, dafür aber mehr LT? T3 ist ja das stoffwechselaktive Hormon, was ja theoretisch deutlich stärker wirken sollte und spürbarer ist?

    2) Warum kriege ich von zu viel T4 (es handelt sich hier um grad mal 12,5 T4 Erhöhung und 5 T3 Senkung) wieder Hitzewallungen und Schwitzen, aber bei 50 LT mit 10 T3 garnicht? Immerhin ist T3 das aktive Hormon und da ihr meintet dass der Referenzbereich und mein ft3 hoch ist, brauche ich warscheinlich(!) kein T3. Dann würde ich ja eigentlich erwarten, dass ich bei viel T3 Überfunktionssymptome bekomme wie Hitzewallungen oder Schwitzen, was aber nicht passiert ist, sondern scheinbar nur bei LT Erhöhung (und das obwohl mein FT4 nicht besonders hoch ist?).

    3) Denkt ihr die Symptome kommen wirklich von der kleinen LT Erhöhung oder vielleicht von der T3 Senkung? Ich persönlich denke es kommt von LT Erhöhung, da das ja eigentlich eher Überfunktionssymptome sind?

    Ich will nicht ungeduldig sein, aber mich verwirrt das alles ein bisschen. Umstellungssymptome hin oder her, vom Gefühl würde ich sagen es geht mir mit Novothyral 50 deutlich besser wie mit zuviel LT und ohne T3. Allerdings gebe ich selbst zu, dass ich laut meinen Werten warscheinlich eher kein T3 brauche und eigentlich mehr LT bräuchte. Allerdings reagiere ich wohl ziemlich heftig auf zu viel LT und vielleicht wär es besser bei 50 zu bleiben mit 10 T3. Oder mal nach einem Rezept für 50er fragen und es ohne T3 probieren?

    Würde mich freuen, ein paar Vermutungen von euch zu hören. Mir geht es nämlich um die Hintergründe und darum zu verstehen, warum ich so reagiere wie ich reagiere (also LT empfindlich, T3 eher gut). Das würde mir nämlich sehr helfen, beim Finden der richtigen Dosis (und ich glaube mit Novo 50 war ich schon auf einem guten Weg zur richtigen Dosis)

  2. #52
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.199

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Hallo Markov
    ich vermute, das Verhältnis zwischen ft3 und ft4 stimmt jetzt nicht. Das hängt mit Deine Umwandlung zusammen. Du fühlst Dich wie ÜD. Vielleicht ist Dein LT ist jetzt etwas zu viel, weil Du jetzt genug T3 hast. Ich würde mein LT versuchen mit 6,25 reduzieren. Wenn das nicht hilft, gehst Du wieder auf 50 Novo. Unsere Umwandlung ist individuell, deshalb kannst Du nicht 5 T3 in 12,5 LT umrechnen. Theoretisch funktioniert, aber in Praxis nur selten. Die Hormone beeinflussen sich gegenseitig. Wenn Du Dich mit Novo 50 besser fühlst, dann ist das wahrscheinlich die bessere Dosis für Dich. Ich dachte, mit weniger T3 wenigstens beruhigt sich Dein Blutdruck. Das kann aber auch mit Deine Medikamente zusammenhängen. Ich denke Du hast das Problem richtig erkannt. Mit Novo brauchen manche auch weniger LT aber die anderen brauchen mehr. Das kannst Du leider nur ausprobieren. Auch Deine SD kann die Eigenleistung ändern, wenn andere Hormone kommen. Bei mir ist es momentan viel einfacher, weil ich keine SD mehr habe. Ich nehme jetzt natürliche Hormone wo das T4-T3 Verhältnis auch 5:1 ist, genau so wie bei Novo. Ich brauche auch kein LT dazu und es geht mir gut. Nur mit Dein BD stimmt was nicht. Es geht nur mit ausprobieren. Nur mit LT ging's Dir auch nicht gut, also was bleibt Dir übrig ? Wichtig ist Dein Wohlbefinden und nicht die Blutwerte. Das Befinden kann später noch ändern. Du brauchst aber viel Geduld.

    Liebe Grüße
    Peter

  3. #53

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hallo Markov
    ich vermute, das Verhältnis zwischen ft3 und ft4 stimmt jetzt nicht. Das hängt mit Deine Umwandlung zusammen. Du fühlst Dich wie ÜD. Vielleicht ist Dein LT ist jetzt etwas zu viel, weil Du jetzt genug T3 hast. Ich würde mein LT versuchen mit 6,25 reduzieren. Wenn das nicht hilft, gehst Du wieder auf 50 Novo. Unsere Umwandlung ist individuell, deshalb kannst Du nicht 5 T3 in 12,5 LT umrechnen. Theoretisch funktioniert, aber in Praxis nur selten. Die Hormone beeinflussen sich gegenseitig. Wenn Du Dich mit Novo 50 besser fühlst, dann ist das wahrscheinlich die bessere Dosis für Dich. Ich dachte, mit weniger T3 wenigstens beruhigt sich Dein Blutdruck. Das kann aber auch mit Deine Medikamente zusammenhängen. Ich denke Du hast das Problem richtig erkannt. Mit Novo brauchen manche auch weniger LT aber die anderen brauchen mehr. Das kannst Du leider nur ausprobieren. Auch Deine SD kann die Eigenleistung ändern, wenn andere Hormone kommen. Bei mir ist es momentan viel einfacher, weil ich keine SD mehr habe. Ich nehme jetzt natürliche Hormone wo das T4-T3 Verhältnis auch 5:1 ist, genau so wie bei Novo. Ich brauche auch kein LT dazu und es geht mir gut. Nur mit Dein BD stimmt was nicht. Es geht nur mit ausprobieren. Nur mit LT ging's Dir auch nicht gut, also was bleibt Dir übrig ? Wichtig ist Dein Wohlbefinden und nicht die Blutwerte. Das Befinden kann später noch ändern. Du brauchst aber viel Geduld.

    Liebe Grüße
    Peter
    Hallo Peter,

    erstmal wollt ich mich bedanken, dass du immer so schnell und hilfreich antwortest

    An das Verhältnis habe ich jetzt garnicht gedacht, da ihr meintet die Referenzbereiche sind etwas komisch. Bin eher davon ausgegangen, dass ich unter Novo ein "schlechteres" Verhältnis habe, durch die Ladung T3. Sprich niedriger ft4, hoher ft3 mit mittelmäßigem-hohen TSH.

    LT um 6,25 reduzieren kann ich leider nicht zurzeit, habe nicht die richtigen Größen da. Bin aber am überlegen ob ich mir vllt 50er LT verschreiben lasse. Dann könnte ich warscheinlich besser beurteilen, was bei mir vom LT und was vom T3 kommt.

    Ob der BD von den anderen Medikamenten kommt oder von der SD ist schwer zu sagen. Ich denke sogar eher von den anderen Medikamenten. Meine Eltern nehmen auch beide Blutdrucksenker, vllt habe ich da auch eine Veranlagung zu. Obwohl es in meinem Alter denke ich eher sehr selten ist?

    In den 3 Tagen hat sich der Blutdruck übrigens nicht wirklich verändert, schwankt immer noch im üblichen Bereich. Allein der diastolische Wert ist vielleicht um 5 runtergegangen, aber das können auch übliche Schwankungen sein und 3 Tage sind eh zu wenig zum beurteilen. Mein Puls ist allerdings wieder höher wie unter Novo 50.

    Nochmal zusammengefasst was sich verändert hat von Novo 50 zu LT 62,5 + 5 T3:

    - höherer Puls
    - Hände und Füße wieder öfter kalt (war unter LT75 mit 0 T3 noch stärker)
    - stärkere Neigung zu Durchblutungsstörungen (also zb eingeschlafener Arm wenn man drauf liegt o.ä.)
    - schwitzige Hände
    - generell mehr und schneller Schwitzen
    - nervös, angespannt. etw. unkonzentrierter. fühl mich wieder etwas wie unter Strom
    - wieder deutlich mehr zittern, manchmal sieht man es, manchmal ist es eher ein innerliches gefühl. sowohl in ruhe, als auch bei bewegung

    Alle oben genannten Punkte waren unter Novothyral 50 besser oder teilw. sogar weg. Nur das Zittern hatte ich noch. Allerdings deutlich schwächer.

  4. #54
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.199

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Hallo Markov,
    dann war Novo 50 wenigstens nicht falsch. Die Symptome was Du hast würden bei mir ÜD sein. Durchblutungsstörungen hatte ich nur mit LT ohne extra T3. Kalte Füße ist eigentlich UD. Nervös und zittern war bei mir ÜD. Die neue Dosis ist aber noch sicher nicht richtig angekommen. Vielleicht ändert sich noch was.

    Liebe Grüße
    Peter

  5. #55

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hallo Markov,
    dann war Novo 50 wenigstens nicht falsch. Die Symptome was Du hast würden bei mir ÜD sein. Durchblutungsstörungen hatte ich nur mit LT ohne extra T3. Kalte Füße ist eigentlich UD. Nervös und zittern war bei mir ÜD. Die neue Dosis ist aber noch sicher nicht richtig angekommen. Vielleicht ändert sich noch was.

    Liebe Grüße
    Peter
    Du hast Recht, die neue Dosis ist sicher noch nicht angekommen. Allerdings ging es mir unter LT75 eigentlich genau so bzw. Halt in einem stärkeren Ausmaß. Die Symptome an sich waren aber die gleichen. Deshalb denke ich nicht, dass sich da auf Dauer noch was groß bessern würde und ich werde denke ich wieder auf Novo 50 zurück gehen.

    Allerdings weiß ich noch nicht wie ich dann weiter machen soll, wenn ich wieder eine Weile Novo50 genommen habe. Ob ich vielleich nochmal etwas mehr LT testen soll? Bei dem ft4 den ich unter Novo50 hatte macht eine Senkung sicher keinen Sinn. Und vielleicht reagiere ich anders auf die LT erhöhung wenn ich mehr t3 habe.

  6. #56
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.199

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Hallo Markov,
    ich weiß nur, dass ich früher 10 mcg Thybon genommen habe und ich nie höher als 40 % ft4 hatte. Es ist auch von Norm abhängig, trotzdem mit Novo musst Du nicht unbedingt LT nehmen. Sei froh, dass Du T3 gut verträgst. Wenn es Dir damit besser geht, bleib einfach dabei. Es ist leider so, nicht jeder wird 100 % Wohlbefinden erreichen, aber das liegt nicht nur an Deine SD. Du kannst natürlich noch 25-er LT verschreiben lassen und davon nimmst Du ein viertel also 6,25 zu Deine 50 Novo. Die Frage ist nur, ob Du das wirklich brauchst. Du brauchst sehr viel Geduld bis die Einstellung stimmt. Wegen Dein BD musst Du aber aufpassen, weil zu viel T3 auch Dein BD erhöhen kann.

    Liebe Grüße
    Peter

  7. #57
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.199

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Hallo Markov,
    Hohe ft4 kann natürlich auch Dein ft3 extra nach unten drücken. Also es kommt vielleicht noch weniger T3 an. Ich würde Novo 50 etwas länger testen. Hauptsache es geht Dir etwas besser damit. Das richtige Verhältnis zwischen ft3 und ft4 zu finden ist leider nicht einfach. Deine Medikamente können auch einiges durcheinander bringen. Es hilft nur viel Geduld.

    Liebe Grüße
    Peter

  8. #58

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Wollte nur mal bescheid geben, dass ich seit einigen Tagen zu der Novothyral 50 noch 1/8 LT75 nehme, also knapp 60 LT + 10 T3. Es geht mir damit zumindest mal besser wie mit 62,5 LT + 5 T3, scheint also wirklich so zu sein, dass mir die 10 T3 gut tun. Die Probleme die ich bei 62,5 + 5 hatte habe ich die letzten Tage kein einziges mal gehabt (also bspw. diese leichten Hitzeanflüge, vermehrtes Schwitzen, Puls, kalte Hände Füße, Unruhe). Scheine durch die 10 T3 das LT also wirklich besser zu vertragen, mal schauen wie es die nächsten Tage ist.

    Außerdem ist das Zittern die letzten Tage besser gewesen als unter Novo 50 alleine (bei T3 Senkung und LT Erhöhung ist es ja eher schlechter geworden also bei den 62,5 + 5).

    Ich denke ich werde auf jeden Fall bei Novo 50 bleiben und mich mit dem LT langsam hochsteigern, da bei meinem TSH und ft4 ja noch Luft nach oben ist. Wenn der ft3 etwas gedrückt wird aufgrund mehr LT ist das ja nicht schlimm, da ich sowieso 10 T3 zuführe.

    Wenn ich die 60 LT + 10 T3 die nächsten Tage weiterhin gut vertrage, werde ich denke ich auf Novo 50 + 1/4 LT 75 hochgehen, also ca. 68 LT + 10 T3 und schauen was sich dann ändert. Hoffe mit etwas mehr LT vorallem die (inzwischen zum Glück nur noch leichte) Müdigkeit in den Griff zu bekommen und hoffe das sich das zittrige Gefühl weiterhin bessert. Werde euch dann auf dem Laufenden halten.

    Edit: Blutdruck ist übrigens inzwischen wieder im normalen Bereich. Schien wohl vorallem vom Ritalin zu kommen. Seit ich seit ein paar Tagen wieder Ausdauer- und Kraftsport mache hat sich der Blutdruck sehr schnell runterbewegt.

  9. #59
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.199

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Hallo Markov,
    es freut mich, dass es Dir besser geht. Also die 50 Novo könnte bei Dir schon richtig sein. LT würde ich nur langsam steigern, oder lieber bei 60 T4 bleiben, weil das Befinden jetzt scheint zu stimmen. Jedenfalls wenn Du schon Sport machen kannst das ist ein gutes Zeichen. Ich würde diese Dosis jetzt versuchen etwas länger halten, weil die Hormone auch etwas Zeit brauchen dran gewöhnen.

    Liebe Grüße
    Peter

  10. #60
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.783

    Standard AW: FT4 hoch, FT3 niedrig - Dosis in Ordnung oder erhöhen / senken?

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hallo Markov,
    es freut mich, dass es Dir besser geht. Also die 50 Novo könnte bei Dir schon richtig sein. LT würde ich nur langsam steigern, oder lieber bei 60 T4 bleiben, weil das Befinden jetzt scheint zu stimmen. Jedenfalls wenn Du schon Sport machen kannst das ist ein gutes Zeichen. Ich würde diese Dosis jetzt versuchen etwas länger halten, weil die Hormone auch etwas Zeit brauchen dran gewöhnen.

    Liebe Grüße
    Peter
    Das sehe ich ganz genauso.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •