Umfrageergebnis anzeigen: Ohne Schilddrüse: Mono- oder Kombitherapie?

Teilnehmer
38. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • nehme kein T3 (kein Thybon, Prothyrid, Novothyral ...)

    18 47,37%
  • nehme 0-5 mcg T3 pro Tag

    9 23,68%
  • nehme 5-10 mcg T3 pro Tag

    7 18,42%
  • nehme 10-15 mcg T3 pro Tag

    0 0%
  • nehme 15-20 mcg T3 pro Tag

    2 5,26%
  • nehme 20-25 mcg T3 pro Tag

    1 2,63%
  • nehme 25-30 mcg T3 pro Tag

    1 2,63%
  • nehme über 30 mcg T3 pro Tag

    0 0%
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Umfrage: Nach OP/RJT (ohne Rest-SD): T4 oder T4 + T3?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.997

    Standard AW: Umfrage: Nach OP/RJT (ohne Rest-SD): T4 oder T4 + T3?

    Ich hole diese Umfrage auch noch wieder hoch:

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Liebe Operierte und Radiojodtherapierte (bei Letzteren die, die keinen funktionierenden Rest mehr haben):

    Die Frage steht im Titel, sie richtet sich vor allem an MB-Leute (oder an *total*operierte Hashis)

    T4 bedeutet Thyroxin in jeder Erscheinungsform, egal von welchem Hersteller.

    T3 bedeutet, dass jemand T3 entweder in Form von Thybon (Cynomel usw.) oder ein Kombipräparat (Novothyral, Prothyrid, Schwein ... usw.) nimmt.

    Bitte also entweder "kein T3" wählen, falls das zutrifft, oder wenn ihr T3 nimmt, die entsprechende tägliche T3-Dosis auswählen.

    Mich interessiert dabei wirklich nur die pure T3-Dosis pro Tag.

    Möchte den Thread hier unter MB behalten (Mehrheit der Operierten) und weil MB-ler eher nicht unter "Sonstiges" gucken.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.997

    Standard AW: Umfrage: Nach OP/RJT (ohne Rest-SD): T4 oder T4 + T3?

    Schubs

    Die Frage steht im Titel, sie richtet sich vor allem an MB-Leute (oder an *total*operierte Hashis)

    T4 bedeutet Thyroxin in jeder Erscheinungsform, egal von welchem Hersteller.

    T3 bedeutet, dass jemand T3 entweder in Form von Thybon (Cynomel usw.) oder ein Kombipräparat (Novothyral, Prothyrid, Schwein ... usw.) nimmt.

    Bitte also entweder "kein T3" wählen, falls das zutrifft, oder wenn ihr T3 nimmt, die entsprechende tägliche T3-Dosis auswählen.

    Mich interessiert dabei wirklich nur die pure T3-Dosis pro Tag.

    Möchte den Thread hier unter MB behalten (Mehrheit der Operierten) und weil MB-ler eher nicht unter "Sonstiges" gucken.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    479

    Standard AW: Umfrage: Nach OP/RJT (ohne Rest-SD): T4 oder T4 + T3?

    Die meisten Totaloperierten, die ich kenne, und ein paar Hashis mit weniger als 4 ml Rest SD, insgesamt ca 10 - 15 Personen, nehmen 12-15 T3 und es geht ihnen psychisch und körperlich damit dtl besser (Herz, Ängste, Zwangsgedanken, Antrieb, Blutdruck, Muskelschmerzen, Magen Darm Probleme, Burnout Symptome).
    Alle nehmen es in ca 3 Dosen über den Tag, T4 max mittig, T 3 leicht darüber, Tsh oft sehr niedrig bis null.

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.02.20
    Beiträge
    1

    Standard AW: Umfrage: Nach OP/RJT (ohne Rest-SD): T4 oder T4 + T3?

    Ich bin letztes Jahr im Juli totaloperiert worden und nehme seitdem nur T4. Allerdings bin ich noch nicht richtig eingestellt, d.h. vielleicht werde ich in Zukunft eine Kombitherapie probieren. Daher habe ich jetzt noch nicht abgestimmt...

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    479

    Standard AW: Umfrage: Nach OP/RJT (ohne Rest-SD): T4 oder T4 + T3?

    Wenn die MBler die mir bekannten Forschungsergebnisse widerspiegeln, müssten ca 30 % bzgl ihres Wohlbefindens auf eine Kombitheapie angewiesen sein. So dervAnteil der Laborratten, der nach Total Op nicht genug t4 in t3 umwandeln konnte. Frag mich aber leider nicht nach Quelle, ich hab 2 dicke Ordner voll Studien.... da vermutlich v.a. nicht gut eingestellte Pat sich ans Forum wenden, könnte es einen Selektiven Bias Richtung t4 t3 Kombi geben, d.h. es könnte auch 50% Kombi- User dabei rauskommen. Denke ich mal.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.997

    Standard AW: Umfrage: Nach OP/RJT (ohne Rest-SD): T4 oder T4 + T3?

    Was die Laborratten angeht, vieles ist bei denen ähnlich, vieles anders, aber gerade was die Umwandlung angeht, gibt es einen sehr wichtigen Unterschied:

    Bei den Rodenten kommt die Hälfte des benötigten T3 direkt aus der Schilddrüse.* Bei Menschen ist dieser Anteil sehr viel kleiner. Und Forschungsergebnisse können sehr unterschiedlich sein.

    Wichtiger: natürlich ist eine Forumsumfrage eben nur das: Eine Forumsumfrage, bezieht sich nur an Mitglieder. Naja und zusätzich: es trägt sich ein, wer will. Hier habe ich die Umfrage nur an Totaloperierte gerichtet, deswegen ohne Anonymität, damit man sehen kann, dass sich wenigstens wirklich nur Totaloperierte eintragen. Was auch nicht unbedingt klappt ...


    *
    the thyroglobulin of the mouse and the rat have much lower T4:T3 ratios, about 3–4:1, and thus about half of the circulating T3 in these species derives directly from thyroid secretion
    .

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3673746/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •