Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: OP absagen?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    18.02.08
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    80

    Standard OP absagen?

    Hallo ihr Lieben,

    nachdem meine Werte über 8 Jahre stabil waren, ist Ende August das 3. Rezidiv aufgetreten. Nach vierwöchiger Carbieinnahme -10 mg täglich- haben sich die Werte normalisiert. Leider sahen die Leberwerte nicht so gut aus, so dass ich die Carbieinnahme auf 2,5 jeden 2. Tag reduzierte. Meine HA drängte auf eine definitive Therapie und ich vereinbarte einen OP-Termin für Ende November. Da meine SD klein und ohne Knoten ist, die Werte jetzt in der Norm sind und die AK unterhalb der Norm liegen, bin ich am zweifeln, ob die OP überhaupt nötig ist. Was meint ihr? Soll ich meiner SD noch eine Chance geben? Vielen Dank vorab für eure Antworten.
    Meine Werte stelle ich noch ein- LG

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.014

    Standard AW: OP absagen?

    die Entscheidung musst Du selbst treffen.
    Mache Dir doch mal 2 Listen. auf der einen trägst Du ein was für eine OP spricht und auf der 2. was dagegen spricht.
    Vielleicht siehst Du dann klarer. Lasse Dir damit genug Zeit. Manchmal braucht es etwas Zeit um alle Kriterien zu erfassen.
    lG Karin

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    18.02.08
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    80

    Standard AW: OP absagen?

    Hallo Karin, danke für deine Nachricht!
    Mein Bauchgefühl sagt nein zur OP, zumal die Werte ( siehe mein Profil) momentan i. O. sind.����

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.014

    Standard AW: OP absagen?

    versuche doch mal aufzuschreiben um wirklich klar zu sehen und nicht nur ein Gefühl zu haben, sondern wirklich hinter Deiner Entscheidung stehen zu können. Lese vielleicht auch nochmal im Einführungsthread von panna.
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...-Neumitglieder

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    18.02.08
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    80

    Standard AW: OP absagen?

    im Einführungsrungsthread steht, dass die EO nach Entfernung der SD und guten freien Werten nicht mehr aktiv wird.
    Das wäre für mich ein ausschlaggebendes Argument für die OP.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.460

    Standard AW: OP absagen?

    Zitat Zitat von Tabbi Beitrag anzeigen
    im Einführungsrungsthread steht, dass die EO nach Entfernung der SD und guten freien Werten nicht mehr aktiv wird.
    Neeee ... was dort steht, ist folgendes:

    Die EO kann man nicht definitiv heilen. Bei schlechten Schilddrüsenwerten und aktiven TRAK kann sie jederzeit aufflammen – leider auch nach einer EO-Operation. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie nie mehr auftritt, ist dann realistisch, wenn die Schilddrüse komplett entfernt wurde, die Hormonwerte optimal eingestellt und die TRAK im Rückzug bzw. verschwunden sind. Deswegen spricht man von einer inaktiven EO und nicht von einer endgültig geheilten.
    Aber ich werde es gleich noch umformulieren - das darf nicht missverstanden werden. Die Wahrscheinlichkeit ist größer! aber auch nur dann, wenn man gute Werte hat usw.

    Nach vierwöchiger Therapie derart zu reduzieren ist leichtsinnig. Das ist so gut wie absetzen. Es fängt ja schon da an, dass man am Anfang öfter kontrollieren und die Dosis anpassen sollte, dann kommt es weniger zu solchen Abstürzen. Aber OK, hierüber schreibst du nichts.

    Niemand sollte dich drängen - aber du solltest dich gut auskennen, damit du dich nicht drängen lassen musst.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.730

    Standard AW: OP absagen?

    Hallole,
    ich hab auch ne Bekannte die 4 wochen medis kriegte dann abgesetzt.. aber nicht lange dauerte es
    und es ging wieder los.. aber Sie hört immer noch auf den Doc.. und wird dann dauernd an und bald wieder abgesetzt.
    gruss otti

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    18.02.08
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    80

    Standard AW: OP absagen?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Neeee ... was dort steht, ist folgendes:



    Aber ich werde es gleich noch umformulieren - das darf nicht missverstanden werden. Die Wahrscheinlichkeit ist größer! aber auch nur dann, wenn man gute Werte hat usw.

    Nach vierwöchiger Therapie derart zu reduzieren ist leichtsinnig. Das ist so gut wie absetzen. Es fängt ja schon da an, dass man am Anfang öfter kontrollieren und die Dosis anpassen sollte, dann kommt es weniger zu solchen Abstürzen. Aber OK, hierüber schreibst du nichts.

    Niemand sollte dich drängen - aber du solltest dich gut auskennen, damit du dich nicht drängen lassen musst.
    Ich war in den ersten 3 Wochen der Carbieinnahme in den USA, da hatte ich nicht die Möglichkeit, die Werte zu kontrollieren.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.460

    Standard AW: OP absagen?

    Ich mache dir ja auch keine Vorwürfe, versuche nur zu betonen, dass man bei MB leider ein großes Risiko eingeht, wenn man Werteschwankungen/Wertesprünge durch falsche Dosierung und/oder fehlende Kontrolle zulässt. Du hast Glück gehabt, dass deine EO sich damals beruhigte, es gibt keine Garantie für einen solchen Verlauf (oder dass sie nicht mehr zurückkommt und dann u.U. da bleibt) und man ist so ziemlich auf sich angewiesen dabei. D.h., du musst auf dich selbst aufpassen.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    18.02.08
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    80

    Standard AW: OP absagen?

    Würdest du zur OP raten?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •