Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Hilfe, keine Dosierung hält länger als 4-6 Wochen

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Du sollst nicht alles glauben, was Du über Dich denkst (W. Hantel-Quitmann)
    Beiträge
    237

    Standard AW: Hilfe, keine Dosierung hält länger als 4-6 Wochen

    Ist das die Simone Koch, die „Nahrungsergänzung“ über einen online shop verkauft?

    Also, man kann auch toll leben mit passender Hormoneinstellung (dazu gehört natürlich, nicht permanent die Dosis zu wechseln) und niedrigem (niedrig-normalem) B12- und Eisenspiegel. Seit Jahrzehnten.
    Versuchen kann man NEMs natürlich, aber ich würde nicht allzuviel erwarten...Mich persönlich macht das Zeug wortwörtlich einfach nur krank. Ist ja nicht so, dass ich überhaupt keine Erfahrung hätte.

    Deshalb wäre mein Tipp, erstmal sämtliche Nahrungsergänzung abzusetzen und nur nach und nach einzuschleichen - wenn man es denn tatsächlich benötigt. Besser ist natürlich immer ohne Chemie

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: Hilfe, keine Dosierung hält länger als 4-6 Wochen

    Zitat Zitat von Schlomis Muddi Beitrag anzeigen
    Ist das die Simone Koch, die „Nahrungsergänzung“ über einen online shop verkauft?
    (
    Ja, aber Du brauchst nicht die teure NEMs kaufen, wenn es Dir gut geht. Ich kaufe dort auch nichts. Du kannst aber gegen AI Krankheiten auch was tun, wenn Du es brauchst. Manche brauchen wirklich nichts. Es geht nur um die Aussage, dass Haarausfall auch mit wenig Eisen zusammenhängen kann. Ich wollte dazu keine neue Studien aussuchen. Wer nur Geld sparen möchte, ist OK, aber dann sollte man die Ernährung auch richtig anpassen. Wir sind alle verschieden.

    Liebe Grüße
    Peter

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.469

    Standard AW: Hilfe, keine Dosierung hält länger als 4-6 Wochen

    Zitat Zitat von Seniorita Beitrag anzeigen
    vielleicht muss ich mit henning 125 LT 3 monate mal durchhalten EGAL wie SCHEISSE es mir geht .... ?
    Das klingt als wäre Thyroxin-Substitution eine olympische Disziplin (wer länger eine spürbar zu hohe Dosierung aushält, gewinnt ...).

    Wenn ich in deinem Profil stöbere, sehe ich ein Hin und Her - und dabei die Bemühung, das unzureichende Befinden mit immer höherer Dosis zu reparieren. Das kann an zwei Stellen falsch sein: 1. Das Befinden kommt anderswoher und/oder 2. du lässt deinem Körper keine Zeit. Das war schon vor 7 Jahren, beim Einstieg , genauso.

    Ich bin bei 88 LT im Jahr 2015 stehen geblieben. Pille irgendwann davor abgesetzt gehabt, logischerweise LT reduziert, 75 schien zu wenig, bei 88 ist es ein :-/ statt der ewigen :-(( . Aber du hast an dem Punkt weiter gesteigert, es waren ja auch bereits 8 Wochen bei der Dosis und seither forcierst du abwechselnd höhere Dosierungen. Warum eigentlich? Es ist nicht so, dass mit mehr Thyroxin mehr Gutes kommt. Dabei hast du ja keine Antikörper, das heißt, deine Schilddrüse dürfte strukturell nicht großartig geschädigt sein (hast du einen sonografischen Befund?), lass sie doch mehr mitarbeiten (praktisch bedeutet das ein TSH zwischen 1 und 2, so etwa) , sie wird es besser können als jedes LT der Welt. Ich würde sicher auf 112 zurückgehen, wo du vor einem Jahr warst, oder sogar auf 100. Und nein, nicht 3 Monate abwarten, sondern lieber 6.

    Und wenn es dir dabei schlecht geht - bei 88 und 112 und seither natürlich sowieso -, dann überlege mal, woran das liegen könnte. Womöglich eben nicht an deiner Schilddrüse, damit du nicht weiter jahrelang hin- und herdosierst, ohne auf einen grünen Zweig zu kommen.

    Ach so - und setze das Selen bitte ab.

    Peter warum machst du Reklame für eine kommerzielle NEM-Anbieterin ...

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.053

    Standard AW: Hilfe, keine Dosierung hält länger als 4-6 Wochen

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen

    Peter warum machst du Reklame für eine kommerzielle NEM-Anbieterin ...
    Sorry, ich wollte eigentlich keine Reklame machen, aber die Aussage über Eisen ist nicht falsch. Wie Du aber auch schon längst gemerkt hast, es ist schwer die richtige Lösung zu finden. Nur steigern wird langfristig auch nicht funktionieren, wenn die Beschwerden nicht von Ihre SD kommen.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.12.11
    Beiträge
    730

    Standard AW: Hilfe, keine Dosierung hält länger als 4-6 Wochen

    Moiin,

    Eiseninfusionen- wo bekommt man die? sind die teuer? ich bekomme immer furchtbar verstopfung von eisentabletten

    zum Selen: mir wurde dazu geraten von einer Endokrinologin, zu den 200mikrogr

    meine Schilddrüse sieht normal aus, klein, mit "dunklen bereichen" was auf hashi hindeutet

    ich halte jetzt die 125 durch erstmal mind 3 monate weil ich durch dieses ständige hin und her (was ein fehler war) nie wusste ob eine dosierung jetzt WIRKLICH passt oder nicht.

    dieses jahr war einfach total bescheuert , mir gings alle 4 wochen wieder scheiße- egal mit welcher dosierung aber es kam ja auch NIE ruhe rein weil ich ständig erhöht/gesenkt habe

    bezgl Haarausfall: ich habe extrem trockene/empfindliche Kopfhaut und seitdem ist es auch so schlimm geworden- meine mittelchen helfen da auch nix mehr weshalb ich am 4.dez zum hautarzt gehe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •