Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Absetzen oder durchhalten?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.080

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Hm, gesehen habe ich sowas noch nicht... Aber in JSey's Fall ist Eisen mit
    Ferritin im Serum 28,2 ng/ml (13-150)
    und das ohne HB und CRP wohl der Übeltäter. Dazu scheint es in Punkte Ferritintestkits noch sowas wie Labordifferenzen zu geben...

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.07.10
    Beiträge
    645

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Also Eisen nehmen, Lt erstmal runter?
    Kennt dass Problem Herzstolpern jemand noch so extrem? Traue mich fast nix mehr zu unternehmen, weil ich es teilweise so bedrohlich finde. Obwohl mein Arzt sagt, mehrere Ekgs sind perfekt gewesen und die Stolperer nur in Ruhe und das wäre typisch und harmlos.
    Blutdruck mit Tabletten ist momentan eher niedrig bis normal statt hoch wie sonst häufig.
    Welches Eisenpräparat wirkt zügig?
    Mein hb wert ist übrigens bei 13,8
    Geändert von JSey (11.11.18 um 09:13 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    361

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Ich habe mich nach Absetzen des Levothyroxins erstmal auch viel besser gefühlt. Allerdings kamen diverse Symptome nach zwei Wochen wieder zurück...
    Habe überhaupt die Erfahrung gemacht, dass sich jede Schilddrüsenmedikamentänderung (sei dies nun in Dosis/rauf/runter/Absetzen oder in der Art des Wirkstoffes/Aufbereitung/Zusammensetzung) die ersten 1-2 Wochen stets Besserung einstellt. Allerdings kommen dann die gleichen oder leicht andere Symptome wieder.

    Alles Gute!

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    361

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    @Herzstolpern, ja, da darf man nicht paniken. Ich hatte auch vorallem zu Beginn meiner T3-Monotherapie starkes Herzstolpern, -klopfen sowie -ziehen. Obwohl ich jetzt bereits eine fünfmal so starke Dosis nehme, ist das mittlerweile weg.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.07.10
    Beiträge
    645

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Ich hab jetzt seit 2 Tagen das Gefühl, dass ich dieses Pochen im Hals und in der Brust nicht mehr unbedingt als klassische Rhythmusstörung betiteln würde. Erst war es klar ein Herzstolpern, dass aber vermutlich durch Magnesium, Kalium und Eisen besser geworden ist.
    Das Pochen scheint aber andere Gründe zu haben. Da ich auch eine Angststörung habe, weiß ich nicht woher es rührt. SD? Durchs absetzen der LT? Durch den hohen ft4? Die kalten Knoten sind nicht schuldig wie ich inzwischen weiß und HT habe ich ja nicht...

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.199

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Zitat Zitat von JSey Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt seit 2 Tagen das Gefühl, dass ich dieses Pochen im Hals und in der Brust nicht mehr unbedingt als klassische Rhythmusstörung betiteln würde. Erst war es klar ein Herzstolpern, dass aber vermutlich durch Magnesium, Kalium und Eisen besser geworden ist.
    Das Pochen scheint aber andere Gründe zu haben. Da ich auch eine Angststörung habe, weiß ich nicht woher es rührt. SD? Durchs absetzen der LT? Durch den hohen ft4? Die kalten Knoten sind nicht schuldig wie ich inzwischen weiß und HT habe ich ja nicht...
    Bei mir kommt das von zu wenig Hormone.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.07.10
    Beiträge
    645

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Habe auch das krasse absetzen in Verdacht.
    Also doch nochmal langsam LT nehmen.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.199

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Zitat Zitat von JSey Beitrag anzeigen
    Habe auch das krasse absetzen in Verdacht.
    Also doch nochmal langsam LT nehmen.
    Ich würde langsam reduzieren, und vielleicht passt irgendwann wieder. Die SD braucht auch Zeit für die Umstellung. Auch Dein TSH braucht einige Tage bis überhaupt reagiert. Es sind auch noch die Sexualhormone die anpassen müssen. Es dauert also einige Monate bis alles wieder richtig funktioniert. Ob Du das aushältst, weiß ich nicht.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.07.10
    Beiträge
    645

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Da ich inzwischen zwar kein Klopfen im Hals etc mehr habe, aber immer noch "Pulsaussetzer" bzw Herzstolperer, die auch mit Magnesium und Kalium nicht vollständig verschwinden, habe ich LT abgesetzt, nachdem ich nun auch öfter Herzrasen und höheren Puls und starke Unruhe hatte.
    Fühle mich allerdings trotzdem grottig. Benebelt, Kopfschmerzen, verschwommenes Sehen, frieren...
    Habe nächste Woche Termin zur Szintigrafie. Soll ich jetzt komplett aufs Lt verzichten bis das rum ist und dann ggf neu starten oder soll ich mich wieder langsam rankrümeln?

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    372

    Standard AW: Absetzen oder durchhalten?

    Herzstolpern habe ich bei zuviel T4 reichlich, egal wo der ft3 liegt. Jod (genauso wie Selen und Vitamin D) erhöhen den T4-Anteil. Sehe ich immer sehr schön an meinem Blutbild.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •