Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

  1. #1
    Benutzer Avatar von Chrissi30
    Registriert seit
    19.10.07
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    200

    Standard Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Hallo,

    Ich habe eben meine neuen Blutwerte bekommen:

    Der TSH ist auch nach 6 Wochen ohne Thybon nicht messbar.

    fT3 2,22 (2,2-5,0)
    fT4 1,03 (0,8-1,9)

    TSH < 0,00

    Meine Endokrinologin möchte, dass ich von 75 auf 50 L-Thyroxin reduziere. Ich bin noch sehr unsicher, denn ich finde die freien Werte schon so recht niedrig.
    Ich weiß eben nicht, ob der TSH bei mir überhaupt mal ansteigt....

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    15.01.11
    Beiträge
    1.110

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Ich würde noch mindestens 6 Wochen abwarten, dann neue Werte machen und schauen.
    Beim Senken braucht man Geduld und schießt schnell übers Ziel hinaus.

    Warum hast du gesenkt? Wegen des TSH oder weil es dir nicht gut ging?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.516

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Der letzte "Fall" hier hat auch nach 4 Monaten kein messbares TSH. Danach würde ich also nach dieser sehr kurzen Zeit nicht gehen.
    LG
    Geändert von Amarillis (18.10.18 um 16:16 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    429

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Hallo Chrissi,
    mein TSH war nach dem Absetzen/Ausschleichen von Thybon nach 2 Monaten bei 0,06 und nach 4 Monaten bei stolzen 0,08 - also Kopf hoch und Abwarten.....

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    35.469

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Chrissi, wenn du noch immer so viel Prednisolon nimmst wie 2016, beeinflusst auch dies dein TSH.

  6. #6
    Benutzer Avatar von Chrissi30
    Registriert seit
    19.10.07
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    200

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Ich bin einfach total unsicher. Vor einem Jahr hatte ich mal alle Werte im untersten Normbereich, auch den TSH. Damals habe ich LT 100 genommen. Prednisolon hatte ich damals die gleiche Menge. Nun ist eben zwischendurch mal auf Thybon 10 und LT 75 umgestellt worden. Und jetzt will man wieder auf alleine LT gehen, da der TSH nicht mehr messbar ist.
    Vom Gefühl her geht das aber alles in die falsche Richtung. Jetzt das LT wieder auf 50 zu reduzieren, die UF-Symptome werden wieder viel stärker.
    Eigentlich war ich mit meiner Arztin zufrieden, aber ich fürchte, so komme ich doch nicht weiter!

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.10.18
    Beiträge
    11

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    hallo chrissi,

    da haben wir wohl gerade fast die gleiche Problematik. Ich habe hier auch ein Thread.
    Hab mich mit Thybon in eine ÜF geschossen. Dass dann abgesetzt und seitdem ist mein TSH auch supprimiert, meine freien Werte aber eher im mittleren unteren Bereich.

    Alle Endo´s bei denen ich bis jetzt war sehen mich klar noch in ÜF (absetzen Thybon ist jetzt 5 mon. her) und wollen dass ich das Thyroxin immer weiter senke.

    Mir gehts leider nicht gut... Vll. versuchen die Ärzte ja durch das Thyroxin senken den TSH wieder sichtbar zu machen und die Eigenproduktion wieder in Gang zu bringen, so dass der ft4 wert wieder steigen kann.

    Oder aber zweite Möglichkeit...der TSH interessiert nicht die Bohne und wir sollten steigern bis wir wieder einigermaßen gute ft4-Werte haben. Deiner ist nämlich auch sehr niedrig..

    so jetzt ist guter Rat teuer

  8. #8
    Benutzer Avatar von Chrissi30
    Registriert seit
    19.10.07
    Ort
    Kelkheim
    Beiträge
    200

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Ja, das hört sich ähnlich an!
    Auch wenn ich eigentlich mit meiner Endokrinologin zufrieden bin, werde ich nicht auf die 50 LT reduzieren. Ich hatte vor 2 Jahren einen supprimierten TSH und zu niedrige freie Werte. Bei mir scheint der TSH kaum zu reagieren, wenn überhaupt.
    Und die Ärzte gehen eben nur nach den Grenzen der Laborbereiche...danach wäre ich eben nach dem TSH in der Überfunktion.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.846

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Zitat Zitat von Celine223 Beitrag anzeigen
    Oder aber zweite Möglichkeit...der TSH interessiert nicht die Bohne und wir sollten steigern bis wir wieder einigermaßen gute ft4-Werte haben. Deiner ist nämlich auch sehr niedrig..
    Ich würde es bei niedrigen Werte so machen und keine UF Symptome riskieren und dann abwarten, was sich wertemäßig tut. Mein TSH ist ja mit 0,01 auch in der Versenkung verschwunden, aber meine beiden freien Werte lagen auch immer leicht über dem Referenzbereich. Ich habe vor Monaten gesenkt und bin mal gespannt, ob sich überhaupt etwas getan hat.

    Das Wichtigste ist doch, dass man sich wohlfühlt.

  10. #10

    Standard AW: Neue Werte, TSH immer noch nicht messbar!

    Wie ist es bei Euch weiter gegangen? Ich war bei 175 Thyroxin und 30 Thybon und hatte nie richtige Überfunktionssymptome. Habe relativ schnell Thybon vollständig ausgeschlichen und Thyroxin auf 150 reduziert. Tsh ist auf 0,12 geklettert. Habe jetzt seit 4 Wo auf 125 Thyroxin reduziert und bin gespannt auf die nächste Messung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •